#21  
Alt 31.07.2008, 16:30
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard

Ich weiß nicht, ob das was mit "Liebe" zu tun hatte, will es aber auch keinesfalls ausschliessen.

Möchte damit nur sagen, dass die Frauen damals wohl nicht die Möglichkeiten hatten, die wir heute oft haben.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 31.07.2008, 17:21
Benutzerbild von viktor
viktor viktor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Germania Inferior
Beiträge: 1.059
Standard

Emma, ich glaube, du siehst diese Dinge zu sehr mit heutigen Augen.
Wer weiß denn wirklich, wie die Frauen damals darüber gedacht und gefühlt haben?
Was würden sie wohl über die Kinderarmut der heutigen Menschen sagen?
Vielleicht war für sie ein kinderloser Mensch ein höchst bedauerliches Wesen.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 31.07.2008, 17:26
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard

Ja .. vielleicht .. es hat sicher solche und solche gegeben, wie heute auch.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 31.07.2008, 17:45
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.223
Standard Kinderreichtum

Hallo!

Ich muß Viktor recht geben: Wenn man allein mal in der Bibel nachschaut, dann fällt einem auf, daß Kinderlosigkeit immer als Schande betrachtet wurde. Da war den betreffenden manchmal jedes Mittel recht, wie Abraham und Sara (Genesis, Kap. 16). Nach den damaligen rechtlichen Vorstellungen galten Kinder von Frauen, die auf dem Schoß anderer Frauen ihre Kinder bekamen, als Kinder der anderen Frau. So schwängerte Abraham Hagar, die Magd seiner Frau, die dann auf Saras Schoß ihren Sohn Ismael bekam.

Ich denke auch, daß Kinderreichtum bis vor wenigen Jahrzehnten eher als Segen betrachtet wurde (man denke nur an die soziale Versorgung). Deswegen ist eine Frau ja auch gesegnet, wenn sie schwanger ist!

Und heute: Da sind zwei Kinder manchmal schon ein Armutsrisiko, und Kinderfeindlichkeit ist ja immer aktuell. Armes Deutschland!

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 31.07.2008, 18:28
Benutzerbild von viktor
viktor viktor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Germania Inferior
Beiträge: 1.059
Standard

Die Sache mit den vielen Kindern war ja auch nur halb so schlimm, wie sie ausschaut. Die erzogen sich gegenseitig, haben voll mitgearbeitet, gaben keine Widerworte und waren meistens mit 14 aus dem Haus.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 31.07.2008, 20:56
Dorothea Dorothea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 1.397
Standard RE: Kinderzahlen

Zitat:
Original von Friedrich
Hallo Dorothea,

Zitat:
Du kannst ja hier späte Hausaufgaben verteilen, ob die anderen Dir den Wunsch wohl erfüllen werden
Ich verspreche euch, daß ich auch auf Suche gehe, kann nur etwas dauern!
Friedrich
Weiteres Zitat v. Friedrich: Höre ich da leise Kritik?

Antwort von mir, Dorothea: Never, never :P

So, so, Friedrich, erst kannst Du uns angeblich keine Kinderrekorzahlen bieten ...und dann mal eben 17 Kinder aus dem Ärmel schütteln, na da kann man ja nur staunen

Ich weiß nicht, wie das geht, hier mehrere Zitate reinzubringen in die Antwort

Gruß Dorothea
__________________

Es sind die Lebenden, die den Toten die Augen schließen. Es sind die Toten, die den Lebenden die Augen öffnen.
--------------------------------------------------------



Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 31.07.2008, 20:58
Benutzerbild von hotdiscomix
hotdiscomix hotdiscomix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2008
Beiträge: 552
Standard

Also bei meinen Vorfahren waren die Kinder nicht mit 14 aus dem Haus. Die Jungs haben meistens ihre Ausbildung im elterlichen Handwerksbetrieb gemacht und zumindestens die ältesten haben dann dort als Geselle gearbeitet, bis sie den Betrieb übernommen haben bzw. einen eigenen Handwerksbetrieb hatten. Die Töchter waren bis zu ihrer Hochzeit meist auch bei ihren Eltern und haben dort im Haushalt und auf dem Feld gearbeitet.
Einer der Vorfahren hatte sogar in seinem Testament festgehalten das der damals 21-jährige Sohn, zuerst noch in der Familie seiner ältesten Schwester leben soll und bei welchen beiden Tischlereien er seine "Wanderjahre" zuende führen soll.
Es gibt auch zwei kinderlose Vorfahren die trotzdem "ehrenwerte Bürger" der Stadt waren und zweimal heirateten. Einer von beiden vererbte seine Bäckerei nicht dem Sohn seiner 2. Ehefrau, sondern seinem Neffen.
__________________
~*~ Organisation ist, weder den Dingen ihren Lauf noch den Menschen ihren Willen lassen. ~*~
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 31.07.2008, 21:08
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.223
Standard Kinderrekorde

Hallo Dorothea,

ich meinte damit, daß ich zunächst keine Rekorde bieten konnte, nur die Tatsache, daß ich das spontan nicht zur Hand hatte. Und da mir das aber einfiel, die Kinder mal bezüglich des Alters der Mutter aufzulisten, habe ich die entsprechende Bitte zuerst verewigt.

Natürlich hatte ich vor, mal nach Kinderrekorden nachzuschauen! Aber gut Ding will eben Weile haben!

So, ich hoffe, damit sind (hoffentlich nur eingebildete) Unstimmigkeiten beseitigt!

Aber staunen kann man manchmal wirklich nur!

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 31.07.2008, 21:42
Benutzerbild von viktor
viktor viktor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Germania Inferior
Beiträge: 1.059
Standard

Zitat:
Also bei meinen Vorfahren waren die Kinder nicht mit 14 aus dem Haus
War ja auch nicht ganz ernst gemeint.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 31.07.2008, 21:59
Dorothea Dorothea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 1.397
Standard RE: Kinderrekorde

Zitat:
Original von Friedrich
Hallo Dorothea,

Natürlich hatte ich vor, mal nach Kinderrekorden nachzuschauen! Aber gut Ding will eben Weile haben!

So, ich hoffe, damit sind (hoffentlich nur eingebildete) Unstimmigkeiten beseitigt!

Aber staunen kann man manchmal wirklich nur!

Friedrich
Hallo, Friedrich, Unstimmigkeiten Ja, dann schon eher "eingebildete" ...
Ich wünsche Dir einen schönen Abend

Netteste Grüße aus Berlin - Dorothea
__________________

Es sind die Lebenden, die den Toten die Augen schließen. Es sind die Toten, die den Lebenden die Augen öffnen.
--------------------------------------------------------



Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geschwister von Friedrich Wilhelm Koesling conny-mario Ost- und Westpreußen Genealogie 0 15.07.2008 17:05
Geschwister von Wilhelmine Schwiemann Elgei Mecklenburg-Vorpommern Genealogie 2 02.08.2006 22:13

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:13 Uhr.