#1  
Alt 12.09.2017, 15:20
Dunkelgraf Dunkelgraf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 397
Standard Frühstück im Jahr 1813

So ein Offizier lebte im Jahr 1813 offenbar nicht schlecht, wenn man sich anschaut, was ihm so an Essen täglich zustand.

Allerdings muss ich sagen, dass das Frühstück, so wohl nicht mein Fall gewesen wäre.


Habt Ihr ähnliche Sachen über Essgewohnheiten früherer Zeiten?


LG
Dunkelgraf
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1813.jpg (234,7 KB, 110x aufgerufen)
__________________
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn gern behalten. Viel Spass damit wünscht Dunkelgraf
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.09.2017, 15:36
zita zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 1.977
Standard

Zitat:
Zitat von Dunkelgraf Beitrag anzeigen

Allerdings muss ich sagen, dass das Frühstück, so wohl nicht mein Fall gewesen wäre.
Du magst dein Bier wohl lieber kalt, oder?

LG Zita
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.09.2017, 15:38
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 266
Standard

Zitat:
Zitat von zita Beitrag anzeigen
Du magst dein Bier wohl lieber kalt, oder?
Vielleicht ist er ja kein Brite.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.09.2017, 15:55
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 9.856
Standard

Moin zusammen,

Zitat:
Zitat von Scherfer Beitrag anzeigen
Vielleicht ist er ja kein Brite.
dazu fehlt auch das gekochte Wildschwein in Pfefferminzsoße...

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.09.2017, 16:34
Dunkelgraf Dunkelgraf ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 397
Reden

Doch ich mag Bier, manchmal auch lauwarm

Aber wenn ich lauwarmes Bier trinke, schlafe ich meistens gleich wieder ein.

Ich glaube das ist nach dem Frühstück irgend wie nicht so direkt passend ...........

Aber Brandwein zum Frühstück, wie die Herren Wachtmeister, ich weiß nicht ......
__________________
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn gern behalten. Viel Spass damit wünscht Dunkelgraf

Geändert von Dunkelgraf (12.09.2017 um 16:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.09.2017, 16:37
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 9.856
Standard

Moin Dunkelgraf,

ich habe mal gehört, daß warmes Bier gut gegen Erkältungen sein soll...

Friedrich, vom Thema abschweifend
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.09.2017, 19:31
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.234
Standard

Hallo

Es dürfte sich dabei um Leichtbier gehandelt haben, da "früher" Wasser nicht in jedem Fall einfach so geniessbar war. Aus dem Wasser Bier zu brauen war eine einfache Variante, Keime zu töten.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.09.2017, 19:42
Dominik Dominik ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 767
Standard

Zitat:
Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
Moin Dunkelgraf,

ich habe mal gehört, daß warmes Bier gut gegen Erkältungen sein soll...

Friedrich, vom Thema abschweifend
yep...das beste überhaupt..erwärmen, nicht kochen...die totalle rosskur..schmeckt grauenhaft , hilft aber sehr gut

liebe grüße,

dominik
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.09.2017, 00:30
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 172
Standard

Zitat:
Zitat von Garfield Beitrag anzeigen
Hallo

Es dürfte sich dabei um Leichtbier gehandelt haben, da "früher" Wasser nicht in jedem Fall einfach so geniessbar war. Aus dem Wasser Bier zu brauen war eine einfache Variante, Keime zu töten.
Das kenne ich ebenfalls so. Daher gab man damals auch Kindern schon Wein und Bier zu trinken.
Suppe finde ich immer lecker aber sonst sind die Mahlzeiten leider eher wage.
Butter ist immer dabei, wohl wegen dem Fettanteil. Aber da ich noch nie Butter freiwillig gegessen habe, bräuchte ich es damals auch nicht.

ES gab aber mal eine ganz interessante Doku über Essen, Gerichte und Rezepte.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.09.2017, 12:43
SteffenHaeuser SteffenHaeuser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 473
Standard

Euch auch aufgefallen, dass der Spruch "wenn Wein nicht zu haben ist, dann eben Bier" nur bei den Offizieren stand, nicht aber bei den Stabsoffizieren. Für Stabsoffiziere war immer Wein zu haben, wurde im Zweifelsfall mitgebracht? ^^ Und bei den einen steht "gutes Brot", bei den anderen nur "Brot" ;-)

Den Brandwein bei den Herren Wachtmeister zum Frühstück fand ich auch hart... Bier hat man denen offensichtlich gar nicht erst angeboten, gleich den Brandwein ;-)

Geändert von SteffenHaeuser (14.09.2017 um 12:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:28 Uhr.