Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 27.08.2017, 01:42
Benutzerbild von XJS
XJS XJS ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Lübbecke
Beiträge: 3.228
Standard

Hallo,

fast jeder hat irgendwann Ahnenschwund in seinen Reihen,
der eine früher, der andere später.

Implex hab ich allerdings bisher nur bei Brautleuten unterschiedlicher Familiennamen.

Grüße aus OWL
Anja
__________________
Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen
ist das Leben eine unendlich lange Zukunft.
Vom Standpunkt des Alters aus
eine sehr kurze Vergangenheit.
Arthur Schopenhauer, 1788 - 1860, dt. Philosoph
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.08.2017, 02:36
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 18.327
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von XJS Beitrag anzeigen
fast jeder hat irgendwann Ahnenschwund in seinen Reihen,
der eine früher, der andere später.
in meinen Linien habe ich tatsächlich noch keinen Ahnenschwund. Obwohl zwei Linien gleichen Namens ins selbe kleine Dorf führen und der Name dort nicht allzuoft vorkommt. Ich bin bereits am Beginn der KB angelangt --- (noch) nichts.

Dagegen habe ich jetzt bei meinem Mann, im kürzlich wieder ausgegrabenen Stammbaum, in einer Linie gleich mehrfachen Ahnenschwund gefunden. Da gehen die Linien kreuz und quer, einige Namen kommen immer wieder vor, Generationen werden "übersprungen", das reinste Chaos! diesen Stammbaum mal grafisch darzustellen wird eine Herausforderung! Es würde mich nicht wundern, wenn am Ende alles auf nur ein Elternpaar hinausläuft. Nein, ich meine nicht Adam und Eva, soweit komme ich dann doch nicht, obwohl die da auch mitmischen (ein Paar hat tatsächlich diese Kombination ).
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.08.2017, 08:57
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.234
Standard

Hallo

Ich habe einige solche Fälle: einmal waren meie Urgrosseltern Cousins und trugen denselben Familiennamen (ihre Väter waren Brüder). Dann habe ich in Italien noch mehrere Cousin-Heiraten, wo auch beide den selben Familiennamen trugern sowie einige entferntere Verwandschaftsheiraten, manchmal mit und manchmal ohne gleichen Familiennamen. Meine Familie lebt seit ca 1715 bis heute in diesem Dorf und so ging es offenbar auch noch anderen Familien. Da kommt sowas halt vor.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.08.2017, 09:50
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 406
Standard

meine KekuleNr. 44 u. 45
Carl Gustav Adolph Gruner
oo 26.01.1807 in Weimar seine Cousine
Euphrosina Maria Louise Gruner

vor kurzem ist sind mir noch im 18l Jhdt. Müller oo Müller über den Weg gelaufen, habe ich aber noch nicht eindeutig zugeordnet.
schönen Sonntag für alle
Gisela
__________________
Dauersuche: Ruths, Möser, Wetzel, Lincke, Gruner, Zölcke, Hartz, Prentzel, Mörlin, Facius, Keller; Gillmann, Cullmann, Jochum, Veeck, Hiltebrandt, Schmidt , Lauch, Hehl, Lichtenberger, Rheinländer; Trommershausen, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, Lagemann, Bever, Weth, Krugmann, Nörrenberg ...... und noch ganz viel mehr
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.08.2017, 10:19
Benutzerbild von sk270278
sk270278 sk270278 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2013
Ort: dahoam/Obb.
Beiträge: 260
Standard

Hallo zusammen,

meine Urgroßeltern (Kekulé 12+13) trugen vor ihrer Heirat beide den Namen Müller - und das in einem relativ kleinen Dorf. Leider enden die KBs dort ca. 1750. Der Rest ist offiziell 'verschollen'. Ich konnte aber bis in diese Zeit zurück (9.-11. Generation) keinen Implex bei den direkten Linien entdecken.

Gruß Stefan
__________________
Schön daß es euch alle gibt - DANKE an sämtliche Helfer-innen

Suchen: HU
Masau(Máza): FN Hoffmann, Kerner
Möcsény: FN Ebert
Saßwar(Szászvár): FN Lukács
Császta: FN Kovács
SVK alles aus Hochwies (Vel'ké Pole) + Umgebung
D Kreis EBE/ED: FN Lanzl, Stöcker, Kreschl, Westermayr,
Gräfendorf/MSP: FN Schiffler, Zieres
Neuhütten/MSP: FN Gungl
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.08.2017, 12:10
Benutzerbild von Geufke
Geufke Geufke ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Ort: Raches Griechenland
Beiträge: 812
Standard

Ja, leider, ich habe bei meinen Ur-Urgrosseltern Neumann geb. Neumann, in einer Gegend, in der dieser Nachname zig-Mal vorkommt und in der die Standesamtunterlagen vernichtet wurden, und manche KB bereits 1830 enden.
__________________
Viele Grüße, Anja
Noch immer verzweifelt gesucht:
Hans (evtl. Johannes) Georg Timm
?, war um 1930 in Frauenmark bei Parchim
Mecklenburg: Hier
Pommern: Pautz, Donath, Falk Kr. Naugard; Ludwig, Kräft Kr. Lauenburg

Ostpreußen: Neumann, Petter, Schneider Kr. Preussisch Eylau; Romahn, Gerigk, Klinger, Jux, Braun, Strehl, Bordiehn Ermland
Schleswig-Holstein: Gertz, Jorgens Bredstedt
Niedersachsen: Barge, Behn, Büsch, Främke, Harms, Niebuhr, Scharnhop alle Raum Uelzen
Dänemark: Pillemarg
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.09.2017, 11:30
SteffenHaeuser SteffenHaeuser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 473
Standard

Bei mir gab es Heisler oo Heisler in Tschenkowitz. Sie stanmt aus einem
grossen Familienclan Heisler (so heissen dort viele), er stammt vermutlich
aus irgendeinem Nachbarort, da sein Geburtsmatrikel trotz Kompletterfassung der
KB nicht gefunden. In der ganzen Umgebung gibt es viele Heisler,
bei dem Karl Heisler geb. Ca.1753 war leider kein
Herkunftsort oder Vater genannt, nur sein Alter.
Ich gehe davon aus, dass falls gemeinsamer Vorfahr, der
eher in fernerer Vergangenheit liegt. Habe in
der Gegend mehrere Heisler-Linien, die nicht alle
zusammengefuehrt wurden. Auch die Seelenliste 1651
listet mehrere Heisler-Höfe auf.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04.09.2017, 10:24
SteffenHaeuser SteffenHaeuser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 473
Standard

Zitat:
Zitat von sk270278 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

meine Urgroßeltern (Kekulé 12+13) trugen vor ihrer Heirat beide den Namen Müller - und das in einem relativ kleinen Dorf. Leider enden die KBs dort ca. 1750. Der Rest ist offiziell 'verschollen'. Ich konnte aber bis in diese Zeit zurück (9.-11. Generation) keinen Implex bei den direkten Linien entdecken.

Gruß Stefan
Kleiner Tip - schau mal ob es Grundbücher gibt,
die gehen oft weiter zurück und enthalten
oft genealogische Information ("... x kaufte
von seinem Vater y" oder auflistung der
Kinder bei Erbschaftssacgen.

Die Grundbuecher sond aber oft schwerer zu
lesen als die KB.

Gruss,
Steffen
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.09.2017, 23:31
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 165
Standard

Bein einem Fall bin ich fast sicher, dass es sich um entfernte Familienmitglieder handelt.
Aber es handelt sich um einen recht häufigen Namen...da ich aber die Geschwister des Urgroßvaters kenne, könnte es wirklich so sein.

Ich bin im entsprechenden Forum auch darauf hingewiesen worden, dass weder Hysterie noch Überraschung angemessen sei

Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14.09.2017, 22:14
Benutzerbild von Mia
Mia Mia ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 345
Standard

Hallo zusammen,
meine UrUrUrgroßmutter Catharina Spickenreither (geb. am 24.12.1822 - über sie habe ich eben erst in einem anderen Thread "Geburtstag am 24.12. oder 31.12." geschrieben) heiratete meinen UrUrUrGroßvater Mathias Spickenreither. Beide hatten die gleichen Urgroßeltern.
Viele Grüße
Mia
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:29 Uhr.