#1  
Alt 06.09.2011, 15:29
franklim franklim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Ostwestfalen/NRW
Beiträge: 229
Standard Hermann Ganswindt

Guten Tag,

ich suche nach den Eltern, Geschwistern des Hermann Ganswindt(1856-1934);

www.de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Ganswindt

Sein Vater war Mühlenbesitzer in Seeburg, Krs. Rößel, Ostpr.

Besten Dank im Voraus.

Viele Grüße

franklim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2011, 21:32
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard

Der Geburtsort Voigtshof, Kreis Rößel, gehörte zum kath. Kirchspiel Lautern. Von dessen Kirchenbüchern hat das Bischöfliche Zentralarchiv Regensburg Filme: ~ 1709-1878, oo 1727-1847, # 1727-1875.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.09.2011, 21:02
franklim franklim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Ostwestfalen/NRW
Beiträge: 229
Standard

Hallo Herr Pfeiffer,

in dieser Gegend gab es damals

Voigtsdorf - kath. Ksp. Lautern
Voigtshof - kath. Ksp. Seeburg.

Es ist noch nicht klar zu welcher Konfession Johann Hermann Ganswindt gehörte. Er war ein Großonkel des Ritterkreuzträgers Arnold Döring(1918-2001). Eine Brücke in Berlin-Tempelhof(Schöneberg) wurde genannt "Hermann-Ganswindt-Brücke". Seine Tochter war die Physikerin Isolde Hausser(1889-1951) http://de.wikipedia.org/wiki/Isolde_Hausser

Weitere Info: http://www.scheinschlag.de/archiv/20.../texte/26.html und http://daviddarling.info/encyclopedia/G/Ganswindt.html
__________________
Mit freundlichem Gruß

Franklim

Geändert von franklim (12.09.2011 um 21:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.09.2011, 00:53
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard

In meinem 4 Bände umfassenen Ortslexikon des Staates Preußen von 1835 ist nur zu finden:
"Voigtsdorf, Bauerndorf und Waldhaus Regierungsbezirk Königsberg, Kreis Rössel, 40 Häuser, 312 Einwohner, Land- und Stadtgericht Seeburg, Amtsherrschaft Molditten, Kirchspiel Lautern, Post Seeburg."
Für Evangelische war Bischofstein zuständig, von dem das Evangelische Zentralarchiv Berlin Kirchenbücher hat: ~ 1794-1798, 1801-1944, oo 1798, 1801-1807, 1810-1814, 1816-1914, 1919-1943, # 1795-1797, 1807-1944.
Der andere Ort heißt Voitshof - ohne "g" -; der Eintrag lautet:
"Voitshof, Vorwerk, Regierungsbezirk Königsberg, Kreis Rössel, 8 Häuser, 83 Enwohner, Land- und Stadtgericht und Kirchspiel Seeburg, Amtsherrschaft Amt Seeburg, Post Seeburg." Beim Evangelischen Zentralarchiv sind Kirchenbücher von 1824 bis 1944. Von den kath. Kirchenbüchern haben den Krieg nur überstanden ~ ab 1881, oo ab 1876, # ab 1892.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.08.2018, 12:31
ganswindtj ganswindtj ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2018
Beiträge: 2
Standard Herrmann Ganswindt -- weitere Informationen

Hallo liebe Community,

als Ganswindt-Nachfahre beschäftige ich mich aktuell ebenfalls mit der Ahnenforschung rund um Hermann Ganswindt und versuche herauszufinden ob ich entfernt oder direkt mit ihm verwandt sein könnte.

Vor diesem Hintergrund habe ich bereits diverse Recherchen im Bundes- und Landesarchiv, Ancestry etc. angestellt - leider dringe ich zeitlich nicht zu Hermann Ganswindt vor.

Hat jemand schon weiteres zu Hermann Ganswindt in Erfahrung bringen können, insbesondere ggf. seine Brüder und Schwester mit Geburts- und Todesdatum?

Ich freue mich auf eine Rückmeldung.

Ganswindt
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.08.2018, 15:32
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.481
Standard

Hallo Ganswindt,

Zitat:
Hat jemand schon weiteres zu Hermann Ganswindt in Erfahrung bringen können, insbesondere ggf. seine Brüder und Schwester mit Geburts- und Todesdatum?
So wie hier geschrieben wurde, war er das einzige Kind des Mühlenbesitzers Carl Ganswindt.
Siete 78, Schnipsel
--> https://books.google.de/books?hl=de&...nvolume&q=kind

Was hast Du denn zu Deinen eigenen Ganswindt an Daten, und kamen
diese aus Ostpreussen genauer aus der selben Gegend um Seeburg?

In Berlin gab es noch einen Hermann Joseph Ganswindt, dieser heiratete wohl 1888 eine Dorothee Hermine Hedwig DRAEGER.
Wobei dieser wohl Joseph Ganswindt genannt wurde, z.B. in einer Berliner Zeitung.

Falls beide identisch sind:

Eheanzeige 1888: Joseph Ganswindt mit Frl. Hedwig DRAEGER.
--> http://www.theeuropeanlibrary.org/te...h+Ganswindt%22

Und im Handelsregister; Rentier Joseph Ganswindt
--> http://www.theeuropeanlibrary.org/te...h+Ganswindt%22


--> https://search.ancestry.de/cgi-bin/s...=successSource
Ist er das? Der hieß aber Hermann Joseph Ganswindt. Mein Abbo bei ancestry ist abgelaufen.
Wer waren, wenn ja die Trauzeugen?

Im Berliner Adressbuch 1890, steht nur der H. Ganswindt, kein Joseph Ganswindt.
--> https://digital.zlb.de/viewer/readin...9470_1890/325/

Wieso meinst Du denn, Du müßtest eine Verbindung zu diesem Hermann Ganswindt
finden?

So selten ist der Familienname auch nicht.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (02.08.2018 um 15:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.08.2018, 16:06
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.481
Standard

Jut, hier wird geschrieben er hätte 2 ältere Brüder gehabt, Otto und Oskar.

--> http://www.theeuropeanlibrary.org/te...+%22Draeger%22

Kannst Du ja mal bei ancestry nach denen suchen.

ein Oskar GANSEWINDT verlobte sich 1882 in Wartenburg Willenberg mit Seraphine BENDIX (wohl Ostpreussen)
--> http://www.theeuropeanlibrary.org/te...r+Ganswindt%22

Wohl doch nicht dessen Ehefrau, verst. 1898, Ehemann Mühlenbesitzer Oskar GANSEWINDT verst. in Lötzen?
--> http://olsztyn.ap.gov.pl/baza/czytaj...2/00056/14.jpg

Hat wohl kein Beszug zu den gesuchten GANSWINDT.

Juergen

Geändert von Juergen (02.08.2018 um 16:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.08.2018, 17:05
Benutzerbild von Lewh
Lewh Lewh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.152
Standard

Hallo Zusammen,

der Fabrikant Johann Hermann Ganswindt (katholisch), geboren 12.06.1856 in Voigtshof, Kreis Rössel
Gestorben Nr. 1227, 1934 Berlin Friedenau,
wohnhaft in Berlin Schöneberg war der Sohn des 1930 bereits verstorbenen Mühlenbesitzers Carl Ganswindt zuletzt wohnhaft in Wadang, Kreis Allenstein und dessen ebenfalls 1930 bereits verstorbener Ehefrau Frau Euphresina Dost zuletzt wohnhaft in Voigtshof.
Er heiratete am 31.05.1930 in Berlin-Schöneberg Klara Frieda Jackisch geb. 21.11.1891 in Tillowitz, Kreis Falkenberg.
Trauzeugin war auch Isolde Ganswindt, 23 Jahre wohnhaft in Berlin-Schöneberg (Studentin)

Er heiratet 03.10.1888 in Berlin XII Anna Minna Fritzsche *15.09.1866 in Ebelsbrunn im Königreich Sachsen

Ein Sohn geb. Nr. 804, 1930 in Berlin Charlottenburg IV
Eine Tochter geb. Nr 544, 1916 in Berlin-Schöneburg 1

Informationen aus den beiden Heiratsurkunden bei Ancestry.

Grüße
Lars
__________________
Suche:
Hanß Heimsen *1674 +1737 in Marienborn
Schweinemeister und Hirte in Harbke
Namen auch: Heinße, Heimße, Heimer usw.

Datenbank aller bekannter Daten
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.08.2018, 17:10
Benutzerbild von Lewh
Lewh Lewh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 1.152
Standard

Sterbeurkunde:

29.08.1890 in Lötzen
Rechtskandidat Hermann Ganswidt aus Voigtshof bei Seeburg zeigt an das sein Bruder Reinhold Oskar Ganswindt, 43 jahre alt, geb. zu Voigtshof, verheiratet gewesen mit Martha Ranseher, Sohn von Carl Ganswindt und dessen Frau Ephresina Dost gestorben ist.
__________________
Suche:
Hanß Heimsen *1674 +1737 in Marienborn
Schweinemeister und Hirte in Harbke
Namen auch: Heinße, Heimße, Heimer usw.

Datenbank aller bekannter Daten

Geändert von Lewh (02.08.2018 um 17:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.08.2018, 17:12
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.481
Standard

Hallo Lewh,

Zitat:
29.08.1890 in Lötzen
Rechtskandidat Hermann Ganswidt aus Voigtshof bei Seeburg zeigt an das sein Bruder Reinhold Oskar Ganswindt, 43 jahre alt, geb. zu Voigtshof, verheiratet gewesen mit Martha Ranseher, Sohn von Carl Ganswindt und dessen Frau Ephresina Dost gestorben ist.
Hieß die Ehefrau Martha GANSWINDT wirklich geborene RANSEHER oder RAUSCHER.

Das ist die Ehefrau des Oskar GANSWINDT wohl dann doch?
Verst. 1898 in Willenberg, die Witwe Martha GANSWINDT geb. RAUSCHER, 39 Jahre alt geb. in Wartenburg Kreis Allenstein.
Witwe des in Lötzen verstorbenen Mühlenbesitzers Oskar GANSWINDT.
Tochter des praktischen Arztes Albert RAUSCHER und dessen Frau Emilie SCHABRAM?
--> http://olsztyn.ap.gov.pl/baza/czytaj...2/00056/14.jpg

Aber die hieß doch wohl RAUSCHER nicht Martha Ranseher?

Aber ich schätze der Frager meldet sich hier sowie so nicht mehr.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (03.08.2018 um 17:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:14 Uhr.