Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.09.2018, 17:08
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 1.802
Standard Eheeintrag

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchbuch
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Marne
Namen um die es sich handeln sollte: Suhr



Tja da ist doch noch etwas, könnt ihr lesen was am Ende des Eintrages steht?

Zur Info, die Geburt des Caspar Suhr mit genau diesen Eltern habe ich 1814.


https://up.picr.de/33820409zo.jpg


invers:
https://up.picr.de/33820413ko.jpg


ich lese:
d(er) J(ung)G(eselle) Caspar Suhr xxxx xxxx xxxx, des Arbtsm. Franz Suhr
und xxx Catharina geb. Ehlers ehel. xxx S. und die Jgfr. Anna
Margaretha Claußen in xxx Kirchsp. Brunsbüttel, xxx xxx Käth
ners Johann Claußen und xxx, geb. xxxxx ehel. T.


so und jetzt der Abschnitt was sind das für Daten?


xxx.xxx. Bräutg. dd Meldorf d. 21 Jan xxx 1823 xxxx
braut dd Meldorf xx Aug 1829 xxx
xxx für die Braut, xxxx xxx geb. 1816 xx xx xx xx Tauf 1831
xxxxxxxxx


Könnt ihr da helfen?
Gruß
Oliver
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.09.2018, 17:18
Jürgen Wermich Jürgen Wermich ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2014
Beiträge: 3.701
Standard

d(er) J(ung)G(eselle) Caspar Suhr am Fahrstedter Neuenteich, des Arbtsm. Franz Suhr
und weil. Cathrina geb. Ehlers das(elbst) ehel. S. und die Jgfr. Anna
Margretha Claußen in Olen (= Ohlen) Kirchsp. Brunsbüttel, des weil. Käth
ners Johann Claußen und Elisabe, geb. Thorenölen (?) ehel. T.

Vacc(inations) Att(est) Bräutg.: d(e) d(ato) Meldorf den 21sten Oct. 1823 Neuber.
braut dd Meldorf den ... Aug 1829 Neuber.

Geändert von Jürgen Wermich (14.09.2018 um 17:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2018, 17:21
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 2.959
Standard

Hallo,
am Ende die Impfdaten (VACC.), das Geburts- (10.XI.16) und das Konfirmationsjahr der Braut.
Dd. für dedit? Nee, Jürgens Lösung ist besser.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.

Geändert von Horst von Linie 1 (14.09.2018 um 17:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.09.2018, 17:28
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.034
Standard

Hallo Oliver

"xxx für die Braut, xxxx xxx geb. 1816 xx xx xx xx "

Aegtebrief für die Braut, darauf sie geb.1816 den 10ten Nov
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.09.2018, 17:36
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 2.959
Standard

Hallo,
Aegtebrief? Wieder was dazu gelernt.


https://www.beyond-history.de/deutsc...-ohne-impfung/
Ein Schleswig-Holsteinisches Spezifikum dürfte der „Aegtebrief“ sein, zumindest was die Benennung dieser Bescheinigung innerhalb Deutschlands anbelangt. Das Wort „aegten“ bedeutet im Dänischen „heiraten“, es geht hier also übersetzt um einen Heirats- oder Ehebrief. Wenn die Eheschließung außerhalb der eigenen Gemeinde durchgeführt wurde, waren die Grundvoraussetzungen für eine Trauung zu prüfen. Es musste daher ein schriftliches Zeugnis, ausgestellt von der Heimatgemeinde, vorgelegt werden, das besagte, dass man getauft, konfirmiert und ledig war (auch testimonium integritatis).
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.

Geändert von Horst von Linie 1 (14.09.2018 um 17:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.09.2018, 17:49
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 1.802
Standard

Wow, danke! Auch noch nie gehört DANKE!!!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.09.2018, 18:33
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.034
Standard

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen

Ein Schleswig-Holsteinisches Spezifikum dürfte der „Aegtebrief“ sein, zumindest was die Benennung dieser Bescheinigung innerhalb Deutschlands anbelangt. Das Wort „aegten“ bedeutet im Dänischen „heiraten“,

Hallo,
ich wollte vorhin noch die Erklärung "Heiratsbrief" dazu schreiben, aber ich hatteTelefon.

Schleswig-Holstein war zu der Zeit mit einigen Ausnahmen unter dänischer Verwaltung.
Daher der dän. Begriff.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:03 Uhr.