#1  
Alt 06.09.2018, 09:45
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 380
Standard Uniformen: 1911-1918

Hallo,

mir viel durch einen glücklichen Umstand ein mir bis dahin unbekanntes Foto eines Ateliers meines Urgroßvaters in die Hände. Er diente ab 1905 beim 3. Oberschlesischen Infanterie-Regiment Nr. 62 in Cosel. Leider gibt es weder einen Stempel/Randvermerk vom Fotografen, noch irgendetwas auf der Rückseite.

Dazu habe ich ein paar Fragen:
- tragen die Herren die Feldbluse M.1915? (*)
- was haben die Herren jeweils für einen Dienstgrad (ich muss raten: links: Unteroffizier; Mitte: Vizefeldwebel; rechts: Sergeant)? (*)
- vermutlich ist das eher eine Abstimmungsfrage: hat der Herr in der Mitte eher die Bibel oder eine Dienstanweisung in der Hand (eine höhere Auflösung gibt nichts her)
- gibt es noch etwas, was auf einen exakteren Zeitraum des Bildes hindeutet?

Interessant finde ich, dass a) die beiden links und rechts rauchend abgebildet sind und b) der rechts trägt an beiden Ringfingern je einen Ring. Vermutlich sollte insgesamt der legere Charakter des Treffens dargestellt werden. Mehr als Kameraden, eher Freunde?

Hat jemand dazu eine Meinung oder eine Idee oder fällt etwas anderes auf?

Herzlichen Dank!

Gerrit


(*) Gibt es hierzu ein gutes Buch, dass man mir empfehlen kann? Ich hatte einmal "Die feldgraue Uniformierung des deutschen Heeres 1907-1918" in der Hand, konnte mich anhand des Preises aber nicht dazu durchringen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg o.D. unbekannte Soldaten IR62.jpg (233,8 KB, 36x aufgerufen)
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2018, 10:32
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.184
Standard

Hallo Gerrit,
die beide sitzenden Herrn tragen die Litewka, wohl alle als Unteroffiziere (wegen den Kragen-Tresen).
Den genauen Dienstgrad kann man ohne Faustriemen/Portepee nicht genau ausmachen: https://forum.ahnenforschung.net/att...7&d=1260832223
Und ja, der stehende Unteroffizier trägt die Feldgraue-Bluse M15: http://www.kaisersbunker.com/gtp/m15bluse.htm
Gruß Jens
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.09.2018, 11:05
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 380
Standard

Danke, Jensus! Litewka hatte ich zwar schon einmal gehört, aber nicht damit in Verbindung bringen können.

Dieser großartigen Aufstellung kann man entnehmen, dass der Herr rechts mindestens Sergeant oder Vizefeldwebel war (Sergeantenknopf ist sichtbar). Jetzt kann ich es ja verraten, bei ihm handelt es sich um meinen Urgroßvater (1913 Sergeant, 1914 Vizefeldwebel).

Bei den beiden anderen kann man nur vermuten, dass es Kameraden aus seiner Kompanie sind - dann wären es ggf. bzw. z.T. unterschiedliche Dienstgrade - oder Kameraden aus dem Bataillon sind - dann könnten es alles auch Vizefeldwebel sein. Da ich die anderen wohl nicht identifizieren kann, ist auch gleich.

Ich schätzte das Bild bisher auf kurz vor dem 1. WK, anhand der Feldbluse M.1915 muss ich das jetzt wohl korrigieren. Da mein Urgroßvater noch nicht das EK II trägt, müsste es Ende 1915 bis Mitte 1916 entstanden sein.

Spekulatius: Vielleicht haben die Kameraden gerade die neue Bluse erhalten und machten damit ein Foto für zu hause. Anhand der Vielzahl an Fotos aus dem 1. WK, kann ich zumindest sagen, dass die Uniformen noch nicht sehr gebraucht aussehen.

Bonusfrage: Wie kommt es, dass der in der Mitte eine so sehr dunklere Bluse trägt?

VG

Gerrit
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.09.2018, 10:33
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.184
Standard

Hallo Gerrit,
die Litewka & Drillich (für Mannschaft & Unteroffiziere) war sozusagen der Dienstrock für den "Innendienst".
(wurde auch oft von der Reserve und Landwehr getragen - teilweise auch privat beschaffen).
Ab ca. 1903 gab es das hellgraue Tuch für die Litewka (für den "kleinen Dienst"), im Gegensatz zur dunkleren feldgrauen Felduniform.
Gruß Jens
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.09.2018, 21:09
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 380
Standard

Danke, Jens. Das ist interessant.
Hast Du einen Buchtipp für mich?
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.09.2018, 09:27
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.184
Standard

Zitat:
Zitat von Gerrit Beitrag anzeigen
Danke, Jens. Das ist interessant.
Hast Du einen Buchtipp für mich?
Hallo Gerrit,
zur feldgrauen Uniformierung ist das (von Dir bereits genannte) Standart- & Referenzwerk:
"Die feldgraue Uniformierung des deutschen Heeres 1907-1918" von dem Historiker Jürgen Kraus,
kostet halt etwas - aber darin ist wirklich alles beschrieben & bebildert (Helme, Uniformen, Ausrüstung, etc.).
Gruß Jens
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.09.2018, 10:18
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 380
Standard

Vielen Dank Jens - Weihnachten kommt ja bald. :-)
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:44 Uhr.