#11  
Alt 09.09.2018, 10:49
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.869
Standard

Hallo,


hier: https://www.wehrmacht-forum.de/index...ostel-1944-45/ findet sich etwas in Beitrag 2:
"Am 01. März 1945 war das Ende der Verteidigung zwischen Oder und Rhein abzusehen, und der Lehrbetrieb an der Panzertruppenschule wurde eingestellt.
Der damalige Major Brüning schrieb: »Wegen mangelnder Offiziere ostwärts von Berlin wurden aufgrund freiwilliger Meldungen 40 Lehroffiziere in einem Bus nach Krampnitz in Marsch gesetzt.
Durch Fliegerangriff verunglückte dieser südlich Brandenburg auf der Autobahn. Wie durch ein Wunder wurde niemand ernstlich verletzt.
Ein Teil dieser Offiziere wurde im Kampf um Berlin beim Volkssturm eingesetzt«."

Vielleicht ja doch noch östlich davon.


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.09.2018, 19:30
JürgenP JürgenP ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 338
Standard

Moin zusammen,

Jörg, was hat Dich denn bewogen, den wichtigsten Zusatz bei der Benennung der letzten Einheit wegzulassen ?
Zitat:
Zitat von Stellm Beitrag anzeigen
... er war bei einen Panzer-Lehr-Regiment...
...
Es Stand nur Panzer-Lehr-Regiment als Truppenteil in seiner Personalakte die vom WAST. bekam zum Zeitpunkt seines Todes.
Damit hast Du eine völlig falsche "Fährte" gelegt, denn Dein Opa war nicht im kämpfenden Teil des Panzer-Lehr-Regiment, sondern Teilnehmer eines taktischen Lehrgangs (ob als Lehrer oder Schüler ist noch völlig unklar.)
Diese Lehrgänge fanden logischerweise nicht an der Front sondern in Kasernen im Reichsgebiet statt.

Und Dank des glücklichen Zufalls, daß es mit auf der letzten Seite der WASt-Auskunft steht, wissen wir nun auch, daß Dein Opa vorher schon "in Rente" geschickt wurde, denn dort steht "Führer-Reserve Wehrkreis II" und das wiederum paßt zum Todesort Labes in Pommern.

Was ich damit sagen will: Hättest Du uns gleich die komplette WASt-Auskunft zur Verfügung gestellt, hätte man eine Menge Zeit des Suchens sparen und sich gleich auf die Lehrgänge konzentrieren können.

Wir wissen immer noch nicht, zu welcher Waffengattung Dein Opa gehörte und in welchen Einheiten er vorher gedient hat. Deine Aussage "kreuz und quer in Europa und Ostblock" trifft wohl mehr als auf die Hälfte aller Wehrmachtsoffiziere zu. Mit diesem Wissen ließe sich eventuell klären, was er in dem Lehrgang gemacht hat - Schüler oder Lehrer.
Weiterhin wäre es wichtig zu wissen, warum er in die Reserve versetzt wurde. War es aus Altersgründen, aufgrund einer Verwundung oder gar aus disziplinarischen Gründen?

Es ist immer wieder das Gleiche, es werden ein paar Brocken in den Ring geworfen, meist ungenau von vorhandenen Auskünften abgeschrieben oder durch Eigeninterpretationen verfälscht und dann soll einem geholfen werden ...
Also bitte die komplette WASt-Auskunft einstellen und dann sehen wir weiter.

Herzliche Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:36 Uhr.