Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #61  
Alt 09.01.2022, 14:12
Benutzerbild von Schlumpf
Schlumpf Schlumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: davorne links
Beiträge: 342
Lächeln

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Rheinländer Platt ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Mir wurde in der Schule beigebracht, daß Plattdeutsch und Niederdeutsch dasselbe ist. Im Rheinland spricht man aber kein Niederdeutsch. Also kann es kein Rheinländer Platt geben. Westfälisch hat mit dem, was man im Rheinland spricht gar nichts zu tun. Klingt ja auch völlig unterschiedlich.
Hallo

..nun, wenn dem so ist, habe ich wohl immer "Klopfzeichen" von mir gegeben. Es ist so, dass
es die sog. "Benrather Linie" und den "Fränkischen Fächer" gibt. Wenn man das so zu Grunde
legt, dann spreche ich "Südniederfränklisch" oder noch wilder: Einen Limburger Dialekt. In
jedem Fall aber Niederdeutsch.
Das Ganze ist recht heftig. Vor Jahren waren bayrische Monteure in der Firma. Diese meinten,
mit ihrem Oberdeutsch (vom Inn) uns beeindrucken zu können. Das war aber nicht der
Fall. Nach ganz kurzer Zeit bat man höflichst darum, wieder Hochdeutsch zu sprechen.

:-)
__________________
Uns ist in alten mæren wunders vil geseit. von helden lobebæren, von grôzer arebeit,. von fröuden, hôchgezîten, von weinen und von klagen,.
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 09.01.2022, 14:31
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.931
Standard

oh, oh da geht was durcheinander, und Astrid hat Recht.
Also:
Platt wird von Plattsprechern als Synonym für Dialekt verstanden, auch ganz weit südlich von der Niederdeutschen Tiefebene, zB im Saarland (bin gespannt auf Eure Meldungen zum südlichsten Beleg)
Plattdeutsch wird im allgemeinen Gebrauch eher als Synonym für Niederdeutsch verstanden, also für eine heute räumlich von Südwestfalen bis Vorpommern reichende Dialektgruppe
https://de.wikipedia.org/wiki/Niederdeutsche_Sprache
https://de.wikipedia.org/wiki/Nieder...t_1945_BRD.PNG
Niederfränkisch wird heute entgegen der Karte in Wikipedia eher nicht mehr unter Niederdeutsch eingereiht, auch nicht seine Varianten Kleverländisch und Ostbergisch, die die zweite Lautverschiebung komplett nicht mitgemacht haben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Niederfr%C3%A4nkisch

Ich bin ca 5 km von der Grenze Südwestfälisch/Ostbergisch aufgewachsen.
Unterschiede bestehen im Wortschatz, in der Sprachmelodie und dann natürlich durch den westfälischen Einheitsplural und die westfälischen Diphtonge. Die Plattsprecher beider Dialekte konnten und können sich mühelos verstehen.

Ich selbst würde keinen der heutigen niederdeutschen oder niederfränkischen Dialekte als Sprache bezeichnen, aber das ist eine andere Diskussion

Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 09.01.2022, 14:36
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.931
Standard

Zitat:
Zitat von Schlumpf Beitrag anzeigen
Hallo

..nun, wenn dem so ist, habe ich wohl immer "Klopfzeichen" von mir gegeben. Es ist so, dass
es die sog. "Benrather Linie" und den "Fränkischen Fächer" gibt. Wenn man das so zu Grunde
legt, dann spreche ich "Südniederfränklisch" oder noch wilder: Einen Limburger Dialekt. In
jedem Fall aber Niederdeutsch.
Das Ganze ist recht heftig. Vor Jahren waren bayrische Monteure in der Firma. Diese meinten,
mit ihrem Oberdeutsch (vom Inn) uns beeindrucken zu können. Das war aber nicht der
Fall. Nach ganz kurzer Zeit bat man höflichst darum, wieder Hochdeutsch zu sprechen.
:-)
Hallo Schlumpf,
das hat sich gekreuzt, freu mich auf Diskussion.
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 09.01.2022, 23:33
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.849
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Platt wird von Plattsprechern als Synonym für Dialekt verstanden, auch ganz weit südlich von der Niederdeutschen Tiefebene, zB im Saarland (bin gespannt auf Eure Meldungen zum südlichsten Beleg)
Plattdeutsch wird im allgemeinen Gebrauch eher als Synonym für Niederdeutsch verstanden, also für eine heute räumlich von Südwestfalen bis Vorpommern reichende Dialektgruppe
https://de.wikipedia.org/wiki/Niederdeutsche_Sprache
https://de.wikipedia.org/wiki/Nieder...t_1945_BRD.PNG
Niederfränkisch wird heute entgegen der Karte in Wikipedia eher nicht mehr unter Niederdeutsch eingereiht, auch nicht seine Varianten Kleverländisch und Ostbergisch, die die zweite Lautverschiebung komplett nicht mitgemacht haben.
https://de.wikipedia.org/wiki/Niederfr%C3%A4nkisch
Ah, jetzt kommen wir der Sache näher.
Platt ist nicht gleich Plattdeutsch, entnehme ich dem Obigen.
Das ist immer so eine Sache, wenn Ähnliches nicht dasselbe meint - und dies landläufig nicht bekannt ist....
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 10.01.2022, 00:16
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 4.450
Standard

Zitat:
Zitat von fps Beitrag anzeigen
Ah, jetzt kommen wir der Sache näher.
Platt ist nicht gleich Plattdeutsch, entnehme ich dem Obigen.
Das ist immer so eine Sache, wenn Ähnliches nicht dasselbe meint - und dies landläufig nicht bekannt ist....

Solange sich kein ausgewiesener Experte für Linguistik dazu geäußert hat (Dr. habil. sollte es mindestens sein - Wikipedia reicht nicht!), steht immer noch Aussage gegen Aussage. Wo kämen wir denn hin, wenn jeder, der kein Hochdeutsch kann, sich automatisch damit rühmen dürfte, Platt zu sprechen?
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Rötger Martin TODE, Obergerichtsprocurator in Hamburg, * 1735, + 1805
Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Thomas SCHÜTZE, Bürgermeister in Wernigerode 1561

Geändert von consanguineus (10.01.2022 um 00:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 10.01.2022, 03:25
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.931
Standard

Och consanguineus, Experte bin ich keiner, aber die zoffen sich auch. Im Moment reicht mir Google:
https://www.google.de/search?q=mer+s...client=gws-wiz
Widerlegt das wenigstens Deine Annahme, Platt werde nur nördlich der Mittelgebirge gesprochen?
Zur Sortierung ein ganz brauchbarer Wikipedia-Artikel:-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Platt

Schau auch mal auf die Diskussionsseite:
https://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Platt
Und da auf den Post Das Institut für Niederdeutsche Sprache in Bremen sagt auf seinen Internetseiten was anderes:Die Bedeutung des Begriffes "Plattdeutsch" ist nicht einfach mit 'Sprache des platten Landes' zu übersetzen. Vielmehr ist "Plattdeutsch" die Sprache, in der man etwas 'deutlich, verständlich, frei heraus' sagt. Der früheste Beleg für die Benutzung dieses Wortes findet sich 1524, als in Delft ein Neues Testament "in goede platten duytsche" erscheint.Gruß, Termo 14:23, 22. Aug. 2007
Auf der INS-Seite finde ich es zwar grad nicht, aber so hab ich es da im Kursus auch mal gelernt. Also, ich sag das mal so platt: nicht nur die Sprecher niederdeutscher Dialekte, darunter Dein Ostfälisch und mein Südwestfälisch, bezeichnen ihren Dialekt als Platt, sondern auch die mitteldeutscher Dialekte. Und die dürfen das.

Aber Du hast Recht, die Wikipedia-Artikel zu den deutschen Dialekten sind von unterschiedlicher Qualität, vor allen Dingen untereinander unabgestimmt. Das liegt aber nicht nur an Wikipedia, sondern auch an Uneinigkeiten unter den Dialektologen.

Siehe die Diskussion, zählen die niederfränkischen Dialekte zu den niederdeutschen oder nicht.

Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (10.01.2022 um 04:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 10.01.2022, 06:16
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 4.471
Standard

Zitat:
Zitat von Erny-Schmidt Beitrag anzeigen
Schwyzerdütsch hat dagegen überhaupt nichts Vergleichbares in Deutschland, allenfalls der Vorarlberger Dialekt in Österreich klingt entfernt ähnlich.

Bitte wie, bitte was?

Schwyzerdytsch und Vorarlbergisch sind Teil der alemannischen Sprachfamilie. Alemannisch wird auch in Südbaden gesprochen und auch Schwäbisch wird dazugerechnet.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 10.01.2022, 10:55
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.931
Standard

Na klar, gki, sehe ich auch so, und das sagt auch die alemannische Wikipedia.
https://als.wikipedia.org/wiki/Alema...m_Alemannische
https://als.wikipedia.org/wiki/Alema...lemannisch.png
https://als.wikipedia.org/wiki/H%C3%...Map-German.png
Mal zum Reinhören: Walserdeutsch als Variante des Höchstalemannischen:
https://www.youtube.com/watch?v=2P972VxE_pk
https://de.wikipedia.org/wiki/Walser
Zum Vergleich: Bodenseealemannisch:
https://www.youtube.com/watch?v=1pRavhf4cBk
https://de.wikipedia.org/wiki/Bodenseealemannisch
Wobei die Mutter der Sprecherin aus (Titisee-)Neustadt/Scharzwald stammt, das gehört noch zum oberrheinalemannischen Sprachraum https://www.swr.de/swr4/programm-bw/...nisch-100.html (geht natürlich im Elsass weiter)

Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (10.01.2022 um 11:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 18.01.2022, 22:43
Erny-Schmidt Erny-Schmidt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2018
Ort: Saalkreis
Beiträge: 290
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Rheinländer Platt ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Mir wurde in der Schule beigebracht, daß Plattdeutsch und Niederdeutsch dasselbe ist. Im Rheinland spricht man aber kein Niederdeutsch. Also kann es kein Rheinländer Platt geben.
Liegt die Grenze zum Oberdeutschen wirklich nördlich von Köln und Ruhrpott? Die dortigen Dialekte meine ich! So wie manche Leute dort sprechen, das klingt für Auswärtige ziemlich ähnlich wie Niederländisch. Obwohl es sich von den meisten anderen Platt-Varianten deutlich unterscheidet, wird dieser Dialekt meines Wissens als Niederdeutsch eingestuft, oder? Der Rhein ist natürlich lang und irgendwo südlich von Bonn kreuzt er den "Weißwursthorizont" der sehr grob die Grenze zwischen Ober- und Niederdeutsch markiert. Falls Du Dialekte aus weiter südlichen Regionen mit "Rheinländisch" meinst, wäre das ein anderer Dialekt als mir vorschwebt.
__________________
Gruß E. Schmidt.
WANTED! SCHMID(t)/Halle/S, MAER(c)KER/Saalkreis, HAUBNER & HEINE(c)KE/Mansfelder Land
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 18.01.2022, 22:52
Erny-Schmidt Erny-Schmidt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2018
Ort: Saalkreis
Beiträge: 290
Standard

Hallo Friedrich,
Zitat:
Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
Vorarlberg ist ja auch das einzige Territorium, das den Habsburgern von ihrem ursprünglichen Besitz in der Schweiz bzw. der Nachbarschaft geblieben ist.
Dass angrenzende Gebiete ähnliche Dialekte haben, lässt sich ja vielerorts beobachten. Über größere Entfernungen entsteht dann eine Art Drift von einem Dialekt zum nächsten. Abrupte Sprachgrenzen gibt es aber ebenso, das hängt tatsächlich oft mit den Grenzen einstiger deutscher Kleinstaaten zusammen, ähnlich wie Schweiz + Vorarlberg.
__________________
Gruß E. Schmidt.
WANTED! SCHMID(t)/Halle/S, MAER(c)KER/Saalkreis, HAUBNER & HEINE(c)KE/Mansfelder Land
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:51 Uhr.