Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Baltikum Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.03.2019, 22:49
Benutzerbild von Highwayman
Highwayman Highwayman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 220
Standard Herkunft von Ludwig v. Twardowsky-Hartmann und Emilie Rosalie Zahn

Hallo,
sowohl bei dem Heiratseintrag vom 26.4.1836 in der Reformierten Kirche in Riga als auch bei dem Sterbeeintrag des Ludwig Johann v. Twardowsky-Hartmann vom 27.5.1848 (geb. um 1791) und dem Sterbeeintrag seiner Ehefrau Emilie Rosalie Zahn vom 26.1.1877 (geb. um 1806) beide ebenfalls in der Reformierten Kirche in Riga, sind keine Geburtsorte angegeben.


Leider auch nicht bei der Heirat mit der ersten Ehefrau Juliane Charlotte Zahn vom 27.12.1831, allerdings habe ich ihren Sterbeeintrag nicht gefunden. Die beiden Ehefrauen sind wahrscheinlich verwandt, vielleicht Schwestern.
Ich habe alle Kirchen in Riga nach Taufen um 1806 durchsucht und habe die Emilie Rosalie Zahn nicht gefunden.
In der Amburger Datenbank habe ich mehrere mit dem Namen Zahn und v. Zahn gefunden. Der Großteil war in Sankt Petersburg wohnhaft.

Gibt es in Riga noch andere Möglichkeiten über die Herkunft der Einwohner etwas herauszufinden?

Geändert von Highwayman (22.03.2019 um 23:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.03.2019, 11:13
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.778
Standard

Hallo Highwayman,

leider kann ich Dir wohl nicht direkt helfen.

Da Ludwig Johann v. Twardowsky-Hartmann im Jahr 1842 beim Rat der Stadt Riga als Buchhalter der Steuerverwaltung beschäftigt war (Quelle: Allgemeines Adressbuch für das Gouvernement Livland 1842, Seite 34), besteht die große Möglichkeit, dass er in den Dokumenten des Rates der Stadt Riga erwähnt wird. Diese befinden sich im Lettischen Historischen Staatsarchiv in Riga.

Eventuell finden sich im Lettischen Historischen Staatsarchiv in Riga weitere Dokumente zum FN Twardowsky-Hartmann/Zahn?

Sofern Du vor Ort im Lesesaal des Archivs nicht die Gelegenheit haben solltest in die Dokumente Einsicht zu nehmen, bleibt dann wohl nur die Möglichkeit einer kostenpflichtigen Archivanfrage mit einer Wartezeit von ca. 24 Monaten.

Ich hoffe, mit diesen Angaben denoch ein wenig helfen zu können?

Für weitere mögliche Fragen stehe ich gerne jeder Zeit zur Verfügung.


Viele Grüße
AlAvo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ludwig Johann v Twardowsky_Hartmann 1842 Seite 34.jpg (58,0 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.07.2019, 13:15
Benutzerbild von Highwayman
Highwayman Highwayman ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 220
Standard

Sprechen die Archivare im Lettischen Historischen Archiv in Riga deutsch? Weil auf der Webseite wird erwähnt, dass wenn man vor Ort in den Lesesaal geht, die Archivare einem auch bei der Suche helfen.
Wenn das der Fall ist, würde ich versuchen selbst mal nach Riga zu fahren.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:41 Uhr.