#1  
Alt 23.02.2019, 18:41
gerardo126 gerardo126 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2009
Ort: Ochsenfurt
Beiträge: 16
Standard Hitlerjunge - Vermisstensuche

Hallo,
ich suche Informationen über den Verbleib des Hitlerjungen Johann Breckner
geb. 21.09.1928 in Heidendorf/Siebenbürgen. Der Junge war mit seinen Eltern auf der Flucht/Vertreibung aus Siebenbürgen Beginn 1945 im Raum Znaim in Böhmen/Mähren. Dort war er noch in der HJ. Als die Front mit der roten Armee näher kam und sich die HJ-Führung aus dem Staub machte flohen auch die HJ-Jungs vor den tschechischen Freischärlern und den Russen. Seit dieser Flucht gibt es über den Verbleib von Johann Breckner, welcher da ca. 16 Jahre alt war keine Informationen.
Gibt es Unterlagen über die eingezogenen Hitlerjungen im Einzugsbereich Böhmen-Mähren oder diesbezügliche Verlustlisten?


MfG Gerhard
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.03.2019, 18:34
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.960
Standard

Hallo Gerhard,

die erste Adresse bei Ihrer Suche sollten der DRK-Suchdienst in München sein.

Es wäre schön, wenn Sie uns mitteilen würden, welche Anstrengungen bisher bei dieser Suche unternommen wurden.
Ich gehe mal davon aus, dass das hier nicht die erste Suche ist.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.03.2019, 15:14
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.960
Standard

Hallo Gerhard,

es ist schon erstaunlich, dass es noch einen vermissten Soldaten Johann Breckner aus Heidendorf gibt, es kann aber weder der Vater noch der Bruder sein:

'Nachname: Breckner
Vorname: Johann
Dienstgrad: Rottenführer
Geburtsdatum: 26.12.1919
Geburtsort: Heidendorf
Todes-/Vermisstendatum: 04.01.1945
Todes-/Vermisstenort: Ungarn

Johann Breckner wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ungarn / nicht zugeordnet - Ungarn

Der Volksbund ist bemüht, auf der Grundlage von Kriegsgräberabkommen die Gräber der deutschen Soldaten zu finden und ihnen auf Dauer gesicherte Ruhestätten zu geben. Wir hoffen, in nicht allzu ferner Zukunft auch das Grab von Johann Breckner zu finden und die Gebeine auf einen Soldatenfriedhof überführen zu können.'
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.03.2019, 10:56
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.960
Standard

Hallo Gerhard,

ohne Ihre Mitarbeit und weitere Informationen kommen wir hier natürlich bei Ihrer Suche nicht weiter.

Es geht also um den Verbleib des Hitlerjungen Johann Breckner geb. 21.09.1928 in Heidendorf/Siebenbürgen.
Der Junge war mit seinen Eltern auf der Flucht/Vertreibung aus Siebenbürgen Beginn 1945 im Raum Znaim in Böhmen/Mähren.
Dort war er noch in der HJ.
Als die Front mit der roten Armee näher kam und sich die HJ-Führung aus dem Staub machte flohen auch die HJ-Jungs vor den tschechischen Freischärlern und den Russen.
Seit dieser Flucht gibt es über den Verbleib von Johann Breckner, welcher da ca. 16 Jahre alt war keine Informationen.
Gibt es Unterlagen über die eingezogenen Hitlerjungen im Einzugsbereich Böhmen-Mähren oder diesbezügliche Verlustlisten?

Hier mal eine Karte vom Protektorat Böhmen und Mähren.
Vielleicht finden Sie weitere Anhaltspunkte, in welcher Gegend (Znaim) und bei welcher Einheit der Gesuchte gewesen sein könnte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Protekorat.jpg (186,9 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2019, 11:29
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.960
Standard

Hallo Gerhard,

es könnte auch sein, das der Hitlerjunge Johann Breckner beim Volkssturm in Znaim war.
Znaim gehörte zum Reichsgau Niederdonau (Gau 20):
https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsgau_Niederdonau

Wenn Johann Breckner als vermisst gemeldet wurde (wohnten seine Eltern nach dem Krieg in der DDR oder in Westdeutschland ?), dann kann er vielleicht auch in den DRK-Vermisstenbildlisten Band VA bis VC oder in den Nachträgen in Band FU bis FZ zu finden sein.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.03.2019, 13:20
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.960
Standard

Hallo Gerhard,

seine Sie mir bitte nicht böse, wenn ich hier den Alleinunterhalter gebe.
Da mein Vater gegen Ende des Krieges auch in Znaim und Brünn war, ist Ihr Thema auch ein bißchen mein Thema.
https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=166725
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.03.2019, 15:03
Benutzerbild von AnGr
AnGr AnGr ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Hessen/Kreis Wetterau
Beiträge: 745
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo Gerhard,

seine Sie mir bitte nicht böse, wenn ich hier den Alleinunterhalter gebe.
Da mein Vater gegen Ende des Krieges auch in Znaim und Brünn war, ist Ihr Thema auch ein bißchen mein Thema.
https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=166725
Guten Tag Dieter,

es zwingt Dich doch keiner den Alleinunterhalter zu spielen, scheinbar ist dem Themenersteller das nicht so wichtig oder Er ist einfach nur aus irgend welchen Gründen grade verhindert.
__________________
Schönen Gruß Andreas

https://www.youtube.com/watch?v=VwX7nC-LpKs
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.03.2019, 01:09
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.960
Standard

Hallo Andreas,

ich habe lange überlegt, was Sie mit ihrer Antwort für mich ausgesagt haben ...
Ich habe mich aber dazu durchgerungen, es einfach so stehen zu lassen.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.03.2019, 12:07
Benutzerbild von AnGr
AnGr AnGr ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Hessen/Kreis Wetterau
Beiträge: 745
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo Andreas,

ich habe lange überlegt, was Sie mit ihrer Antwort für mich ausgesagt haben ...
Ich habe mich aber dazu durchgerungen, es einfach so stehen zu lassen.
Das sehr ist sehr schön Dieter!
__________________
Schönen Gruß Andreas

https://www.youtube.com/watch?v=VwX7nC-LpKs
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.03.2019, 16:31
gerardo126 gerardo126 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.05.2009
Ort: Ochsenfurt
Beiträge: 16
Standard Hitlerjunge - Vermisstensuche

Sorry Miteinander für die verzögerte Antwort.

Laut meinem Vater (89) lebten Johann Breckner und mein Vater als Vertriebene aus Siebenbürgen ( Flucht Sept.1944 ) in Schiltern bei Znaim.
Vom 8.11.1944 bis zum 8.4.1945 ( heute Stitary - Cz ). Dort wurden sie zur
HJ verpflichtet. Als sich die Gruppe wegen der nahenden Front auflöste verlor
mein Vater seinen Kameraden aus den Augen. Seitdem ist Johann Breckner vermisst. In der Vermisstenbildliste fand ich ihn auch nicht (keine Wehrmacht/Volkssturm...)
Ich denke, das ich da nicht weiterkomme, bedanke mich aber bei allen für die Bemühungen.


MfG Gerhard
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hitlerjugend

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:33 Uhr.