#1  
Alt 22.10.2018, 19:00
SchlesiBresi SchlesiBresi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2018
Beiträge: 167
Standard Einordnung Fotos etwa 1939 bis 1943

Hallo zusammen!
Bei meiner Suche nach Informationen zu meinem Urgroßvater bin ich auf vier Fotographien von ihm aus seiner Militätzeit (WK 2) gestoßen.
Laut Aussagen der Familie soll mein Urgroßvater am Polenfeldzug teilgenommen haben und danach aufgrund seines Alters (*1897) und durch eine damalige noch offene Gesetzeslücke aus der Wehrmacht ausgetretten sein.
Dann verliert sich seine Spur und ab Mai 1942 war er in Norwegen für die Organisation Todt, bzw. ist in der Osloer Arbeitseinsatzkartei der OT gelistet. Ich kann den Zeitraum der Entstehung der Bilder also auf den Zeitraum 1939 bis 1943 eingrenzen.
Eine Anfrage bei der Wast läuft seit einem halben Jahr.
Andere Informationen habe ich bisher noch nicht eingeholt.
Die Bilder wurden von mir bearbeitet, die Originale kann ich nach Bedarf zusetzlich online stellen.

Erstes Bild: Person ganz links
Zweites Bild: Person hinten links (zweites, ganz abgebildetes Gesicht von links)
Drittes Bild: Person ganz hinten links


Mich beschäftigen folgende Fragen:
1. Welches Abzeichen trägt er an seiner Brust? Lediglich Form und Farbe lassen mich darauf schließe, dass es sich vlt um ein Verwundetenabzeichen in silber handeln könnte. Während des ersten Weltkriegs erhielt er einen Armdurchschuss. Verwundungen im zweiten Weltkrieg sind mir nicht bekannt.


2. Welchen Mannschaftsgrad hatte er inne? Deutlich ist der Ärmelaufnäher mitmindestens einem Winkel zu erkennen. Unsicher bin ich mir, ob da auch noch ein Stern am Rande zu deuten ist. Entsprechend wäre der Dienstgrad Gefreiter oder Obergefreiter.



3. Ist durch die Farbe der Uniform eine Truppengattung/ Waffengattung erkennbar?



4. Es sieht so aus, als wäre seine Einheit mit Fahrrädern ausgerüstet gewesen. Kann hieraus, in Verbindung mit dem bekannten Einsatz im Polenfeldzug, vlt die Einheit abgeleitet oder eingegrnezt werden? Im Lexikon der Wehrmacht bin ich bereits auf die Übersicht der Raffahr-Abteilungen gestoßen.


5. Falls Ihr sonst Dinge durch die Bilder ableiten könnt, die ich bisher nicht erkannt und aufgezählt habe würde ich mich über Kommentare freuen.






Beste Grüße
SchlesiBresi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg AnAbsperrung.jpg (258,0 KB, 145x aufgerufen)
Dateityp: jpg BeimEssen.jpg (240,1 KB, 124x aufgerufen)
Dateityp: jpg InkedAuf Fahrrad_LI.jpg (245,4 KB, 129x aufgerufen)
Dateityp: jpg Abzeichen.JPG (22,5 KB, 101x aufgerufen)
Dateityp: jpg Dienstgrad.JPG (19,0 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: jpg Dienstgrad2.JPG (23,9 KB, 64x aufgerufen)

Geändert von SchlesiBresi (22.10.2018 um 20:35 Uhr) Grund: Korrektur Jahreszahl Norwegen/ Geburtsdatum
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.10.2018, 19:04
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 4.545
Standard

Hallo,
stell' doch bitte das Geburtsjahr richtig.
Die Schwärzungen erinnern mich irgendwie an Fotos von Fo.........n.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.10.2018, 19:18
SchlesiBresi SchlesiBresi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.02.2018
Beiträge: 167
Standard

Danke für den Hinweis Horst!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.10.2018, 19:46
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.960
Standard

Hallo,

vielleicht schreiben Sie uns noch, ob Ihr Urgroßvater den Krieg überlebt hat.

Darf ich fragen, warum Sie die Gesichter überhaupt schwarz gemacht haben ?
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (22.10.2018 um 19:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.10.2018, 19:49
SchlesiBresi SchlesiBresi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.02.2018
Beiträge: 167
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo,

vielleicht schreiben Sie uns noch, ob Ihr Urgroßvater den Krieg überlebt hat.

Darf ich fragen, warum sie die Gesichter überhaupt schwarz gemacht haben ?
Hallo Saure,


ja, mein Urgroßvater hat den Krieg überlebt und kam im April 1946 heim, was durch einen Eintrag beim Einwohnermeldeamt genau dokumentiert wurde.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.10.2018, 19:51
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.960
Standard

Hallo,

danke für die Antwort.
Dann scheiden ja Anfragen beim DRK-Suchdienst und beim Volksbund aus.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.10.2018, 20:44
SchlesiBresi SchlesiBresi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.02.2018
Beiträge: 167
Standard

Von der From der Erhebung (von unten links nach mittig rechts ansteigens) könnte es sich um das Heeres-Flakabzeichen handeln. Aber es fehlt leider das Hakenkreuz am oberen Rand...


Quelle Lexikon der Wehrmacht:

http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/hfa.html
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.10.2018, 22:08
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 369
Standard

Es handelt sich schon um ein silbernes Verwundetenabzeichen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.10.2018, 22:45
SchlesiBresi SchlesiBresi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.02.2018
Beiträge: 167
Standard

Zitat:
Zitat von Niederrheiner94 Beitrag anzeigen
Es handelt sich schon um ein silbernes Verwundetenabzeichen.
Hallo Niederrheiner!
Vielen Dank für deine Rückmeldung.
Nun bleibt nur noch zu vermuten ob es sich um ein Verwundetenabzeichen aus dem Ersten Weltkrieg oder aus dem Zweiten Weltkrieg handelt.
Kann man hierzu eine Aussage treffen?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.10.2018, 23:56
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 369
Standard

Der Helm sieht fast wie der ausm 1. WK (also vom VWA) aus, aber da möchte ich mich nicht aus dem Fenster lehnen. Ist zu viel Spekulatius bei dem Bild.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:33 Uhr.