#11  
Alt 14.10.2019, 20:18
Wolfg. G. Fischer Wolfg. G. Fischer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.06.2007
Beiträge: 3.609
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
Laut amtliches Telefonbuch 1941
gab es einen Uhrmacher Alfred MEISSNER wohnhaft in Berlin SW68 (Kreuzberg) Neue Grünstr. 31.
--> https://digital.zlb.de/viewer/readin...9340_1941/759/

Im Adressbuch Berlin 1941 steht dieser unter genannter Adresse nicht.
--> https://digital.zlb.de/viewer/readin...495_1941/4811/

Vielleicht der Sohn Alfred geb. 1905 in Stendal.

Na ja...

Gruß Juergen
Hallo Juergen, hallo Thomas,

ganz herzlichen Dank Euch Beiden. Ich bin schwer beeindruckt, was Ihr so ausgrabt.

Mit besten Grüßen
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.10.2019, 20:33
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.165
Standard

Gern geschehen Wolfgang.

Weshalb sind diese Leute für Dich interessant?

Der genannte Uhrmacher Alfred Meißner wir wohl doch nicht der Sohn sein
aber wer weiß ...

Laut Telefonbuch 1940 war dessen Wohnanschrift in Berlin Wilmersdorf Sächsische Str. 65:
--> https://digital.zlb.de/viewer/readin...9354_1940/821/

Als "Halbjude" hätte dieser vermutlich nicht sein Geschäft fortführen können.
Und 1939 war er ja auch in der Belforter Str. gemeldet, obgleich schon 25 Jahre alt.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (14.10.2019 um 20:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.10.2019, 22:12
Wolfg. G. Fischer Wolfg. G. Fischer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.06.2007
Beiträge: 3.609
Ausrufezeichen Jüdische Familien in Heringen/Werra 1933 - 1945

Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
Weshalb sind diese Leute für Dich interessant?
Hallo Jürgen,


ich forsche seit vielen Jahren über die Schicksale der jüdischen Familien in Heringen an der Werra 1933 - 1945.


Familie Groß/Lonnerstedter emigierte 1933/34 in die USA und nach Paläsina. Familie Dessauer blieb in Deutschland bzw. emigrierte in die Niederlande. Familie Bacharach zog nach Frankfurt am Main.


Daneben gab es noch den Uhrmacher Meissner mit seiner Familie und den Lehrer Schwab/Schwabe. Letzterer wurde anscheinend 1937 nach Heringen strafversetzt.


Mit besten Grüßen
Wolfgang
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:47 Uhr.