#1  
Alt 06.11.2019, 10:42
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.016
Standard prinzipielle Frage: Kontributionsliste

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1625 und überhaupt
Region, aus der der Begriff stammt: Ottweiler/Saar und überhaupt


Hallo,
ich sitze vor einer gedruckten Kontributionsliste. Aufgeführt sind je Person: Pferdt, Khüe, Schaaf, Wag.(en) Heu, fl. (Gulden), bz. (Batzen), gr. (Groschen?)
Alles ohne weiteren Kommentar.

Meine Frage: sind das die Abgaben, die die jeweilige Person abführen musste, oder handelt es sich um eine Aufstellung von Besitz als Berechnungsgrundlage für die Abgabe?
Ich vermute ersteres, bin mir aber nicht ganz sicher. Ich würde das gerne für die grundsätzliche Bedeutung von Kontributionslisten wissen.

Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.11.2019, 13:34
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.544
Standard

Hallo Gisela,


hilft dir das:


https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=165008
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.11.2019, 14:31
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.016
Standard

Danke August,
den Thread hatte ich schon gesehen. Er beantwortet nicht meine Frage, beginnt an einer entscheidenden Stelle mit "ich glaube..." und hat seinen Schwerpunkt in Mecklenburg.

Ich danke dir für deinen Hinweis, lasse die Frage aber noch offen.
LG
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.11.2019, 17:13
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.595
Standard

Zitat:
Zitat von GiselaR Beitrag anzeigen
... Aufgeführt sind je Person: Pferdt, Khüe, Schaaf, Wag.(en) Heu, fl. (Gulden), bz. (Batzen), gr. (Groschen?) ...
Hallo Gisela,
gibt es einen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Tiere und der Höhe des nachfolgend angegebenen Geldbetrags? Dann würde ich vermuten, das letzerer der zu zahlende Steuerbetrag auf die Größe des Viehbestandes wäre?


Hier sind jedenfalls zwei Quellen, die besagen, dass in einer Kontributionsliste der Betrag gelistet ist, der zu zahlen war
http://www.mgh-bibliothek.de/dokumente/a/a147096.pdf
https://digital.herder-institut.de/p...3879693917.pdf
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (06.11.2019 um 17:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.