#11  
Alt 27.11.2019, 18:42
Ortschronist Ortschronist ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Ort: Burgwalde
Beiträge: 132
Standard

In meinem kleinen Heimatdorf gibt es mehrere Familien mit dem gleichen Nachnamen.
Durch Forschungen in den Kirchenbüchern, konnte ich feststellen, dass sie alle den gleichen Urahnen hatten. Der lebte um 1630 und viele seiner Nachfahren sind dem Ort treu geblieben. Natürlich zog es auch Vertreter dieses Namens in die weite Welt, so dass auch heute viele Nachkommen in Amerika leben.

Grüße aus dem Eichsfeld
Guido
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.11.2019, 21:00
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.215
Standard

Kann sein, muss nicht.

Ich hatte letztens einen Fall, als ich für einen Bekannten recherchierte, der fest davon überzeugt war, dass seine Familie - zumindest der betreffende FN - nur aus dem Ort stammen würde.
Er lag knapp daneben, denn sein Ahn hatte zwar den FN, kam aber aus einem Ort 20 km entfernt und heiratete im Ort eine Frau mit demselben FN...

Gestern wiederum hat mir eine Bekannte erzählt, die sich nebenberuflich mit Genealogie befasst, dass sie bei einem Auftrag herausgefunden hat, dass in einem kleinen Ort in der Nachbarschaft(ca. 250 Einwohner) alle jetzt noch dort lebenden Langers miteinander verwandt sind und sich auf eine Familie zurückverfolgen lassen.
Nur nebenbei, ich habe auch einen dieser Langer-Sippe in meinem portefeuille.


Lg, Claudia
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (27.11.2019 um 21:02 Uhr) Grund: ERgänzung
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.11.2019, 01:54
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 199
Standard

Zitat:
Zitat von Bergkellner Beitrag anzeigen
Kann sein, muss nicht.

Ich hatte letztens einen Fall, als ich für einen Bekannten recherchierte, der fest davon überzeugt war, dass seine Familie - zumindest der betreffende FN - nur aus dem Ort stammen würde.
Er lag knapp daneben, denn sein Ahn hatte zwar den FN, kam aber aus einem Ort 20 km entfernt und heiratete im Ort eine Frau mit demselben FN...

Gestern wiederum hat mir eine Bekannte erzählt, die sich nebenberuflich mit Genealogie befasst, dass sie bei einem Auftrag herausgefunden hat, dass in einem kleinen Ort in der Nachbarschaft(ca. 250 Einwohner) alle jetzt noch dort lebenden Langers miteinander verwandt sind und sich auf eine Familie zurückverfolgen lassen.
Nur nebenbei, ich habe auch einen dieser Langer-Sippe in meinem portefeuille.


Lg, Claudia
und wenn du ein paar Generationen zurückgehst, sind sie doch alle miteinander verwandt

den Fall hatte ich nämlich auch, gleicher Nachname, aber "mein" Ahn kam aus dem Nachbarort.
Sowas lässt mir dann keine Ruhe und siehe da, 3 Generationen davor kamen die dann doch von hier

Im Prinzip gibt es - laut meinen Erfahrungen - einen Stammvater, die Kinder verteilen sich auf mehrer Orte, es gibt Kinder und Kindeskinder und wenn man so weit wie möglich zurück geht, treffen sie sich wieder irgendwo - manchmal 3 oder 4 Generationen - aber ich glaube nicht mehr an Zufall ,

In einem Fall hiess es immer, die haben nichts miteinander zu tun- aber Detektiv spürsinn fand heraus, dass sie doch miteinander verwandt waren - das sind die Geschichten, die mir Spaß machen,
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.11.2019, 14:18
Benutzerbild von Jeanne
Jeanne Jeanne ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 638
Standard

das ist ein "Ahnenforscherträumchen", sigrungaerber!!


Gruß,
Jeanne
__________________
Suche BERTRAM in Alt Wallmoden, Gandersheim, Seesen/ Harz, Ulm, Baden (Schweiz), San Francisco (USA), Santa Clara (USA)
Suche HEUER in Pennsylvania
Suche EBERT in Plauen, Dresden, Stettin
Suche KLAPPER in Gierichswalde (Niederschlesien), Haselünne
Suche TAUX in Baumgarten (Niederschlesien)
Suche RAMMLER in Haselünne
Suche OLBINSKY in Rosenthal bei Peine, Nordstemmen, Burgstemmen
Suche alles zu Anna Dubsky Freiin von Wittenau


Alles fließt...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.11.2019, 15:08
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.547
Standard

Hallo an alle

Ich hatte beide Fälle schon, denke aber auch, dass es eher ein Wunschtraum oder grosses Glück ist.

Einmal gibt es die Familie Freiburghaus. Den Familiennamen gibt es nur in 2 Heimatorten vor 1800 in der Schweiz, nämlich in Mühleberg und in Neuenegg. Die von Mühleberg stammen aber auch von denen in Neuenegg ab. Der Name kommt vom gleichnamigen Weiler in Neuenegg.
Leider gibt es da einen ganzen Familienzweig, der zwar ebenfalls aus Neuengg stammt und sehr sicher mit den anderen verwandt ist, aber mangels genauen Angaben in den Kirchenbüchern kann man den Zweig nicht an den restlichen Stammbaum anhängen. Die Datenlücke ist irgendwo Ende 18. oder Anfang 19. Jhd.
Von "nach 4 Generationen passt alles zusammen" kann hier aber keine Rede sein, bei allen meinen erforschten Schweizer Linien passen die vorhandenen Nachkommen erst um 1500 oder noch vorher zusammen. Einzige Ausnahme war ein Vorfahre, der im 18. Jhd als einziger seiner Familie in ein anderes Dorf auswanderte. Dort konnte ich mühelos den ganzen Stammbaum mit ihm als Stammvater zusammen bauen. Aber die weiteren Vorfahren und deren Nachkommen im Herkunfsort habe ich nicht erforscht, dort würde es dann ja noch weiter gehen.

Mein eigener Familienname hat mich überrascht, ich habe erst vor einigen Jahren erfahren, dass das in Italien ein ziemlich häufiger Name ist. Der Name soll ursprünglich in Napoli und Sizilien entstanden sein, so dachte ich, dass der Stammbaum irgendwann von unserem Dorf in einer anderen Region direkt in eine dieser beiden Regionen führen müsste. Nach 17 Jahren habe ich fast alle Namensträger in unserem Dorf erfasst, musste aber immer wieder feststellen, dass a) nicht alle Personen eindeutig einem Stammbaum zugeordnet werden können (mangelnde Daten) und b) immer wieder Personen aus anderen Dörfern neu hinzugewandert sind. Wenn ich mich nicht gerade irre, gibt es um 1700 niemanden mit diesem Namen mehr in unserem Dorf, alle sind irgendwann danach eingewandert.
Ich vermute zwar, dass man im Nachbardorf, wo mehrere Familien her kamen, noch einige Familien zusammen fügen könnte. Doch das weiss ich ohne weitere Forschung schlichtweg nicht.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:50 Uhr.