Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Ost- und Westpreußen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 30.08.2010, 22:14
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

Es haben sich der Königl. Domainenbeamte Brück, imgleichen der Amtsschreiber Schulz und der Amtswachtmeister Balcke im Domainenamte Czychen durch ihre außerordentliche Thätigkeit und Sorgfalt, welche sie durch Aufhebung und Verhaftnehmung einer in dortiger Gegend streifenden sehr gefährlichen Diebesbanede bewiesen haben, der öffentlichen Belobung würdig gemacht.
Würden doch mehrere Polizeibeamte diesem rühmlichen Beispiele nachfolgen und sich eben so thätig in der Fürsorge für die allgemeine Sicherheit beweisen, als selbige es hier thätig gezeigt haben.
Gumbinnen, den 30ten März 1812
Polizeideputation der Königl. Litthauischen Regierung.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 31.08.2010, 14:29
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

Der Königs Majestät haben des Kreisphysikus D. Morgen in Memel zum Hofrathe zu ernennen geruhet.
Gumbinnen, den 30sten März 1812.
Polizeideputation der Königl. Litthauischen Regierung.
__________________________________________

Der Pfarrer Wielke zu Schwarzort hat seine Entlassung nachgesucht und solche heute erhalten.
Gumbinne, den 30sten März 1812.
Geistliche und Schuldeputation der Königl. Litth. Regierung.
__________________________________________

Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02.09.2010, 19:15
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

S t e c k b r i e f.
Am 31. März des Jahres sind auf dem Transport von Insterburg nach Tilsit entsprungen: Friedrich Linsau und Christoph Mertens, beide aus Aspalten sowie Andreas Titschkus aus Cunisken.
An ihrer Habhaftwerdung ist viel gelegen. Sämtliche Behörden ... usw.
Gumbinnen, den 11ten April 1812.
Polizeideputation der Königl. Litth. Regierung
S i g n a l e m e n t
L i n s a u ist 47 Jahre alt, 2 Fuß 2 Zoll groß, mager, braunes Haar, graue Augen, kleine spitze Nase. Er trägt einen blautuchenen Überrock, eine kattunene Jacke, weißwandtene Beinkleider (alles alt), Stiefeln, blautuchene Mütze mit grauen Baranken.
M e r t i n s ist 54 Jahre alt, 6 Fuß groß, von starker Konstitution, graue Augen, lange blonde Haare. Er trägt einen blauen Überrock, darunter eine weißwandtene Jacke, gleiche Beinkleider, Stiefeln, blaumanchesterne Mütze mit schwarzen Baranken.
T i t s c h k u s ist 50 Jahre alt, 5 Fuß, 6-7 Zoll groß, finsteres, faltiges Gesicht, dunkle, zurückgekämmte Haare (wie die Handwerker), trägt einen schwarzgrauen Überrock, Stiefeln, eine mit Baranken besetzte Mütze, spricht hochdeutsch, ein anständiges Ansehen.
____________________________________________

Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 04.09.2010, 22:24
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

In Stelle des zu einer anderweiten Dienstbestimmung abgegangenen Hauptmanns Preuß ist der Rittmeister Mackrodt als landräthlicher Assistent in dem für die Memel- Ruß- und Gilgeniederung gebildeten Bezirke angestellt.
Gumbinnen, den 25ten April 1812.
Polizeydeputation der Königl. Litthauischen Regierung.
________________________________________________

Der Oberwarth Pilz im Borkenschen Forstberitte ist zur Belohnung seines rühmlichen Eifers bei Löschung der Forstbrände zum Heegemeister ernannt worden.
Gumbinnen, den 20ten April 1812
Finanzdeputation der Königl. Litthauischen Regierung.
________________________________________________

Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 10.09.2010, 23:12
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

Mittelst Reskripts von 28sten März c. ist dem bisherigen Kreis- und Stradtphysikus Hofrath D. Morgen zu Memel die erbetene Dimission von seinen bisher öffentlich versehenen Aemtern ertheilt, und an seine Stelle der vormahlige westpreußische Kreisphysikus D. Bugisch zum Stadtphysikus in Memel ernannt; auch ist demselben zugleich die interimistische Verwaltung des Memelschen Kreisphysikats übertragen.
Gumbinnen, den 27sten April 1812.
Polizeideputation der Königl. Litth. Regierung.
__________________________________________________ _
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 19.09.2010, 20:47
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

Der bisherige Oberlandesgerichtsreferendarius Johann Gabriel Kolb zu Tauerlaucken bei Memel ist zum Justizkommissarius bei den Untergerichten des Departements Litthauen ernannt worden.
Insterburg, den 28sten April 1812.
Königl. Preuß. Oberlandesgericht von Litthauen.
_______________________________________________
Der Aktuarius Westphal bei dem zweiten Tilsitschen Justizämterkreise ist in gleicher Qualität an das Justizamt Kuckerneese versetzt worden.
Insterburg, den 5ten Mai 1812.
Königl. Preuß. Oberlandesgericht von Litthauen.
_____________________________________________
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 21.09.2010, 17:18
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

Dem bisherigen Kreissteuereinnehmer Heinrichs ist die landräthliche Assistentenstelle für den Johannisburgschen Kreis und dem ehemaligen Rittmeister John die landräthliche Assistenstelle für den Stallupönenschen Kreis übertragen.
Gumbinnen, den 15ten Mai 1812.
Polizeideputation der Königl. Litthauischen Regierung.
_______________________________________________

Dem Hauptmann von Lynker aus Nemmersdorf ist die Verwaltung der Landrathsstelle für den Rheinschen Kreis übertragen.
Gumbinnen, den 25ten Mai 1812.
Polizeideputation der Königl. Litthauischen Regierung.
_______________________________________________


Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 27.09.2010, 19:42
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

Von der unterzeichneten Deputation sind

der bisherige Lehrer am Waisenhause zu Halle, Michael Wilhelm Lenz, als dritter Oberlehrer und

der bisherige Lehrer an gedachtem Waisenhause, George Karl Seelmann, als erster Unterlehrer an der Provinzialschule in Tilsit, ferner

der bisherige Landschullehrer Jakob Brack zu Weischnuren als Kantor und Elementarlehrer zu Bosemb und

der bisherige Elementarlehrer an der deutschen Elementarschule in Lyck, Johann Gottlieb Koppetsch, als Adjunkt des Rektors Groß im Kirchspiele Wielitzken angestellt, auch

der vom Magistrate in Marggrabowa zum Kantor und Elementarlehrer bei
der dortigen Stadtschule berufene bisherige Privatlehrer Dziobek als solcher bestätigt worden.

Gumbinnen, den 30sten April 1812.
Geistliche und Schuldeputation ger Königl. Litth. Regierung.
____________________________________________

Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 28.09.2010, 12:29
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

Der im Amte Prökuls angestellte Aktuarius Andersch ist in gleicher Qualität an das Justizamt Winge versetzt worden.
Insterburg, den 5ten Mai 1812.
Königl. Preuß. Oberlandesgericht von Littauen
_________________________________________

Nach allerhöchster Bestimmung ist es dem Kaufmann Lauer in Anklam und Jedermann erlaubt, Leihanstalten zu errichten und dabei von jedem Darlehn, ohne Unterschied der Summen und der Zeit, 12 1/2 Prozent Zinsen jährlich zu nehmen.
Gumbinnen, den 15ten Mai 1812.
Polizeideputation der Königl. Litthauischen Regierung.
__________________________________________
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 29.09.2010, 14:16
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.470
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1812

Der gewesene Schiffskapitain Johann Drabe ist bei dem Land- und Stadtgerichte zu Memel als Wasserdiener angestellt worden.
Insterburg, den 12ten Mai 1812.
Königl. Preuß. Oberlandesgericht von Litthauen.
_____________________________________________


Dem Regierungsdirektor Schulz ist die Verwaltung des Provinzialverpflegungskommissariats der Kaiserlich-französischen und alliirten Truppen für Litthauen übertragen.
Gumbinnen, den 1sten Juni 1812.
Königliche Litthauische Regierung.
____________________________________________

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:07 Uhr.