Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 01.09.2018, 01:31
Cricri Cricri ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.04.2018
Ort: Puy de Dôme - Auvergne - FRANCE
Beiträge: 6
Standard

Peut être une mauvaise manipulation de ma part pour mettre les documents dans mon message , ne parvenant pas à mettre l'acte de naissance (fichier) de mon père malgré plusieurs tentatives sans succès, je vous met ici la transcription qui m'a été communiquée par ce généalogiste lors de la demande de acte de naissance de mon père à la mairie de Wroclaw



Voici la transcription



Nr 179
Breslau le 6 /2 /1924
Devant l'officier de l'état civil s'est présenté aujourd'hui, connu par sa personne,
Gustav LASSE
demeurant à Breslau, Bahnoffstrasse 30
et il annonçait la naissance par Karolina LASSE née RADON, son épouse
demeurant avec lui
à Breslau dans son domicile
le 5 février de l'année mille neuf cent vingt quatre,
a 6 heures d'un fils
qui a reçu le nom de
Herbert Wilhelm Karl
Lu, approuvé et signé
Gustav LASSE
L'officier d'état civil





Je ne sais pas comment faire pour envoyer mes autres documents , mais je vais voir ce week-end comment faire et trouver je l'espère une solution à ce problème



Un grand merci à tous



Bon week-end à tous



Christiane
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.09.2018, 01:43
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 492
Standard

Hallo,

interessant - aus den bei Ancestry verfügbaren Adressbüchern habe ich den Gustav Lasse (mit einer Lücke zwischen 1923 und 1925) wie folgt lokalisiert:
intéressant - d'après les carnets d'adresses disponibles sur Ancestry, j'ai localisé le Gustav Lasse (avec un écart entre 1923 et 1925) comme suit: (google translate)

Gustav Lasse, Eisenbahngepäckträger (porteur chez le chemin de fer)
1911 - Friedrichstraße 5 (laut Heiratsregister / acte de mariage)
1912 - Sadowstraße 3
1913 - Sadowstraße 3
1914 - Freiheitsgasse 5b (Maria Magdalena) + (Sterbeurkunde Lisbet Lasse, Tochter von Gustav Lasse)
1915 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1916 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1917 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1918 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1919 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1920 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1921 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1923 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1924 - Bahnhofstraße 30 ???
1925 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1926 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1928 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1929 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1930 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1931 - Brüderstraße 30 (St. Bernhardin)
1932 - Lohestraße 20 (Salvator?)
1934 - Lohestraße 20 (Salvator?)
1936 - Elise Lasse (Witwe) Lohestraße 20 (Salvator?)
1937 - Elise Lasse (Witwe) Lohestraße 20 (Salvator?)
1939 - Elise Lasse (Witwe) Lohestraße 20 (Salvator?)
1940 - Elise Lasse (Witwe) Lohestraße 20 (Salvator?)
1943 - Elise Lasse (Witwe) Lohestraße 20 (Salvator?)

Das würde ja bedeuten, er hat vor 1924 und nach 1924 in der Brüderstraße gewohnt und nur 1924 woanders? Klingt das plausibel, so eine andere Adresse mittendrin? Aber ok, alles ist möglich.
Oder ist das ein Lesefehler und 1924 handelt es sich auch um die Brüderstraße? Die Hausnummer wären ja identisch...
Cela voudrait dire, il a vécu avant 1924 et après 1924 dans la Brüderstraße et seulement en 1924 ailleurs? Est-ce que cela semble plausible, alors une autre adresse au milieu? Mais ok, tout est possible.
Ou est-ce une erreur de lecture et en 1924 est-ce aussi la Brüderstraße? Le numéro de la maison serait identique ...
(google translate)

Geändert von sonki (01.09.2018 um 09:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.09.2018, 09:50
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 200
Standard

Aha, Du hast das Dokument bereits. Dann stimmt ja alles mit den Vorfahren, nur "Santa Barbara" und der Todestag gehören zum falschen Gustav Lasse. "Bahnhofstrasse" könnte wie "Christine" ein Lesefehler sein. Oder der Standesbeamte könnte einen Fehler gemacht haben.

Soviel ich weiss, ist es erlaubt, das Dokument anzuhängen. Clicke auf "Zusätzliche Einstellungen > Anhänge verwalten".

-----

Ah, vous êtes déjà en possession de ce document. Alors, tout est correct avec les ancêtres, sauf "Santa Barbara" et le jour de la mort, qui appartiennent à l'autre Gustav Lasse. "Bahnhofstrasse" peut être une erreur de lecture, comme "Christine". Mais aussi l'officier peut avoir fait une erreur.

Je crois qu'il est permis d'attacher ce document. Cliquez sur "Zusätzliche Einstellungen > Anhänge verwalten" sous le fenêtre d'édition.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.09.2018, 17:17
Cricri Cricri ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.04.2018
Ort: Puy de Dôme - Auvergne - FRANCE
Beiträge: 6
Standard

Bonjour



Un grand merci pour votre aide et vos différentes informations qui m’aident à progresser dans mes recherches. Mon fils et moi-même sommes très touchés de cette solidarité virtuelle pour nous aider
Concernant le lieu de décès de Gustav (Santa Barbara ) , avec mon fils nous restons quand même persuadés qu’il s’agit bien de lui. La suite de nos recherches nous donnera peut être raison ou pas , nous verrons bien une fois nos démarches et la réception des actes . Lors de nos recherches sur Ancestry, nous avons rencontrés de très nombreuses erreurs et pour nous il ne s’agit qu’une erreur de date (voir l’acte de naissance de Gustav 21 dec 1882 et la date présente au bas de l’acte 31 décembre). Les raisons qui nous poussent aussi à continuer d’y croire , sont que d’après les informations de l’employeur de mon père en France, mon père des sa libération le 19. 9. 1947, à refusé de repartir aux USA pour rejoindre sa famille, souhaitant rester en France où il s’est marié (naissance de 3 enfants : 1948. 1949. 1952) . Nos recherches aussi se portent également sur Élise LASSE –MÜLLER, mentionnée dans les documents de la CICR, Gustav s’était il remarié après le décès de Berta ? et surtout Gustav a –t-il eu d’autres enfants ? beaucoup de questions qui restent pour le moment sans réponse ou très peu d’informations .Nous ignorons tout de ce qui s’est passés et nos recherches se poursuivent. Mais nous ne serions pas surpris que des LASSE à Konigsberg est un lien avec les notres mais sur plutôt sur une autre lignée.
Nos recherches se portent principalement pour l’instant sur la lignée directe , plus tard nous reviendrons sur la lignée des frères et sœurs de Gustav
Malgré mes tentatives de mettre les documents que j’ai en ma possession , je n’ai eu comme solution que de tous retranscrire les documents reçus en attendant de trouver une solution pour les déposer ici.
Concernant mon père Herbert LASSE
Sur les documents de la CICR ( Comité Internationale Genève) qui m’ont été transmis , il est mentionné les informations suivantes
République Française
Ministère de la guerre
Direction Générale et Inspection des P.G de l’Axe
RAF 639199
Nom : LASSE
Prénom : Herbert
Nationalité : Allemand
Date de naissance : 5.2.1924
Lieu de naissance : Breslau
Nom et prénom du père : Lasse Gustav +
Nom de jeune fille et prénom de la mère : Radon Berta +
Célibataire
Dernier domicile : Grossenhain i. Sa
Profession : Hilfsschlosser
Grade, corps, arme Uffz. M.N.O. Drontheim Marine
N° de la plaque d’identité O. 17407
Lieu et date de la capture Norwegen (Norvège) 8.5.45
Lieu et date d’internement Thorée 24.0.9.45 – N° de Matricule au camp 1162258
Nom et adresse de la personne à prévenir en cas d’accident
Stiefmutter : Elise LASSE – MÜLLER (10) Grossenhain Siegelgasse 1


Pour mon père Herbert LASSE et décès de ses parents Berta et Gustav
Deutsche Dienststelle (Berlin)
Lhr Schreiben vom 01.02.2005
Sehr geehrte Frau Lasse
Auf lhre Anfrage muss ich lhnen leider mittelen, dass in den hier vorhandenen Marinepersonalunterlagen lhres Vaters
Herbert Lasse, geb, 05.02.1924 in Breslau
Nicht die Geburtsdaten seiner Eltern Gustav Lasse und Berta geb Radon verzeichnet sind
Es ist lediglich vermerkt, das seine Mutter im Jahre 1927 und sein Vater im Jahre 1932 verstorben ist.
Ich bedauere, lhnen keine günstigère Auskunft geden zu können
Mit freundlichen Grüben
Lm Auftrag
***********************
Pour Gustav Lasse
Sehr geehrte Frau Lasse
Für lhren Grobvater
Gustav Lasse
Geboren am 21. Dezember 1882 in Deutschland
Konnten in der Gräbersuche des Volksbundes in Kassel keine Feststellungen getroffen warden
Lm Internet sind auf der Seite “genealogy.net “ folgende Einträge verzeichnet:
Peunbische Verlustliste Nr. 139 vom 04.09.1915
Lasse, Gustav
Geboren in Briesen, Brieg
Truppenteil : 5. Kompanie Infanterie-Regiment 352
Leicht verwundet
Ob es sich hierbei um den Gesuchten handelt, kann jedoch nicht bestätigt warden
Mit freundlichen Grüben
Lm Auftrag
***********************************
En toute dernière information et si ça se confirme suite aux actes en cours de demandes (sous toutes réserves ) le père de Gustav pourrait être lui . Pour le moment ça reste à confirmer
Ernst Carl LASSE
Nom:
Ernst Carl Lasse
Sexe:
Male (masculin)
Type d’événement:
Taufe (baptême)
Date de naissance:
25 Feb 1847 (25 févr. 1847)
Date du baptême:
2 Mrz 1847 (2 mars 1847)
Lieu de baptême:
Münster-Berg, Silésie, Allemagne (Allemagne)
Père:
Wilhelm Lasse
Mère:
Johanna Lasse (Dibischeck)
Ville ou district:
Münster-Berg
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.09.2018, 19:03
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.520
Standard

Hallo zusammen

Hier die Übersetzung von mir:

Ein grosses Dankeschön für eure Hilfe und die verschiedenen Informationen die mir helfen in meiner Forschung weiter zu kommen. Mein Sohn und ich selbst sind sehr berührt von dieser Hilfsbereitschaft. Was den Sterbeort von Gustav (Santa Barbara) betrifft, mein Sohn und ich sind trotzdem überzeugt, dass es sich um unseren Gustav handelt. Die Weiterführung unserer Nachforschungen wird uns vielleicht recht geben oder auch nicht, wir werden es sehen wenn wir Fortschritte machen und die bestellten Urkunden erhalten. Bei unseren Nachforschungen bei Ancestry haben vier zahllose Fehler entdeckt und für uns handelt es sich nur um einen Irrtum des Datums (siehe die Geburtsurkunde von Gustav vom 21. Dez. 1882 und das Datum am Ende der Urkunde, der 31. Dez. 1882). Weitere Gründe, die uns glauben machen, dass wir richtig liegen, sind die Informationen des Arbeitgebers meines Vaters in Frankreich, dass mein Vater nach seiner Befreiung am 19.09.1947 es abgelehnt hat in die USA zu seiner Familie zurückzukehren. Er wünschte in Frankreich zu bleiben, wo er geheiratet hat und Vater dreier Kinder wurde. Meine Nachforschungen betreffen ebenfalls Elise LASSE-MÜLLER, die in den Dokumenten des CICR erwähnt wird. Hat Gustav ein zweites Mal geheiratet nach dem Tod von Berta? Und hatte Gustav noch weitere Kinder? Viele Fragen die momentan unbeantwortet bleiben. Wir wären nicht überrascht, wenn es zwischen den LASSE in Königsberg und unseren LASSE eine Verbindung gibt, aber sehr wahrscheinlich eher in einer anderen Linie. Wir beschränken uns bei den Nachforschungen momentan hauptsächlich auf unsere direkte Linie. Später werden wir auch auf die Linien der Brüder und Schwestern von Gustav zurückkommen. Trotz meiner Versuche die Dokumente in meinem Besitz ins Forum zu stellen, hat es nicht geklappt und so sehe ich nur die Lösung, die Abschriften davon hier rein zu stellen. Betreffend meinen Vater Herbert LASSE habe ich Dokumente vom CICR (Comité Internationale de Croix Rouge à Genève) erhalten, die folgende Informationen enthalten.

Ich denke den Rest muss ich nicht übersetzen. Nur noch so viel: Ich bin mir nicht sicher, ob derjenige aus den Verlustlisten des 1. Weltkrieges identisch ist mit dem gesuchten Gustav Lasse. Wenn der Geburtsort Briesen, Brieg also nur aus dieser Verlustliste hervorgeht, kann man nicht sicher sein, ob das auch der Geburtsort des Gesuchten war.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.09.2018, 22:21
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 200
Standard

Vielen Dank für die Uebersetzung, Svenja. Hatte ganz heimlich gehofft, dass Du das tust, sonst wärs wohl an mir hängen geblieben .

Zu Deinem letzten Punkt: Geburtsdatum und der Geburtsort Briesen von Gustav Lasse sind hieb- und stichfest. Sie werden in seiner Heiratsurkunde erwähnt. Und dass das die richtige Ehefrau ist, geht aus der Geburtsurkunde von Herbert Lasse (dem Vater der Fragestellerin Christiane) hervor.

Geändert von rpeikert (03.09.2018 um 22:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.09.2018, 23:24
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 200
Standard

Guten Abend Christiane

Ich verstehe, dass Du Deine Familiengeschichte nicht von heute auf morgen auf den Kopf stellen willst. Wir sammeln ja erst mal Informationen.

Statt alles abzutippen, hättest Du mir doch die Dokumente per Email schicken können, dann hätte ich sie ins Forum stellen können. Ich schicke Dir jedenfalls mal meine Email-Adresse per PN. Wenn Du mir eine Antwort mit Deiner Email-Adresse schickst, dann kann ich Dir die Sterbeurkunde Deines Urgrossvaters Hermann Radon schicken, und in ein paar Tagen hoffentlich auch die Urkunde von seiner Heirat mit Ernestine Rother.

Der Gustav Lasse hat nach dem Tod seiner Frau 1927 wirklich nochmal geheiratet, wie im Militärdokument steht:
Nom et adresse de la personne à prévenir en cas d’accident: Stiefmutter: Elise LASSE - MÜLLER (10) Großenhain Siegelgasse 1
Die gleiche Elise findest Du ja auch in Sonki's Adressliste: https://forum.ahnenforschung.net/sho...0&postcount=22

Dein Vater der mit acht Jahren bereits beide Eltern verloren hatte, ist wohl bei ihr aufgewachsen. Gemäss dem Adressbuch war dies in Breslau, wenigstens zu Beginn. Und auch 1945 war ihre Adresse (Großenhain) ja immer noch in Deutschland. Ehrlich gesagt frage ich mich schon ein wenig, zu welchem Zeitpunkt er oder sein Vater (nach 1927 Heirat mit Elise Müller, verstorben 1932) in den USA gelebt haben sollen.

Ronny

---
Bonsoir Christiane

Je comprends bien que vous ne voulez pas renverser votre histoire de famille du jour au lendemain. Tout d'abord, nous recueillons des informations.

Au lieu de tout copier, vous auriez pu m'envoyer les documents par email, puis je pourrais les mettre dans le forum. Au moins, je vous enverrai mon adresse e-mail via PM. Si vous m'envoyez une réponse contenant votre adresse e-mail, je peux vous envoyer le certificat de décès de votre arrière-grand-père, Hermann Radon, et dans quelques jours, j'espère, aussi le certificat de son mariage avec Ernestine Rother.

Gustav Lasse s'est vraiment remarié après la mort de sa femme en 1927, comme le dit le document militaire:
"Nom et adresse de la personne à prévenir en cas d’accident: Stiefmutter (= belle-mère) : Elise LASSE - MÜLLER (10) Großenhain Siegelgasse 1"
Vous pouvez trouver la même Elise dans la liste d'adresses qui Sonki a composé ici: https://forum.ahnenforschung.net/sho...0&postcount=22

Votre père, qui avait perdu ses deux parents à l'âge de huit ans, a très probablement grandi avec sa belle-mère. Selon l'annuaire d'adresses, c'était à Breslau, du moins au début. Et même en 1945, son adresse (Grossenhain) se trouvait toujours en Allemagne. Honnêtement, je me demande un petit peu, à quel moment lui ou son père (après 1927 mariage avec Elise Müller en Allemagne(?), décédé en 1932) vivaient aux États-Unis.

Ronny
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 04.09.2018, 17:16
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 200
Standard

Ich habe die Geburtsurkunde von 1924 anschauen können. Die im Beitrag #21 zitierte Transkription ist korrekt bis auf "Bahnhofstrasse", wo es im Dokument (natürlich) "Brüderstrasse" heisst.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 04.09.2018, 23:43
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 492
Standard

Jetzt wo die Eltern von Herbert definitiv gesichert sind, hier ein paar Erweiterungen um einige Angaben & Scans (Änderungen rot markiert):

1. Herbert Lasse
* 02.05.1924 Breslau

2. Carl Gustav Lasse
* 21.12.1882 Briesen/Brieg 92/1882 https://szukajwarchiwach.pl/45/768/0...ZzqHnTLikZdkdg
+ ???
oo 15.05.1911 Breslau II 431/1911, Berta Karoline Radon
1911: Breslau, Friedrichstraße 5, protestant

3. Berta Karoline Radon
* 16.02.1889 Breslau
+ 1927
oo 15.05.1911 Breslau II 431/1911, Karl Gustav Lasse
1911: Breslau, Körnerstraße 6/8

4. Ernst Karl Lasse (unklar ob es der Richtige ist, seine Daten sowie der Eltern also unter Vorbehalt)
* ca. 1840??? (möglicherweise Trauzeuge 1883 Briesen https://szukajwarchiwach.pl/45/768/0...oQ4M9I5ziBet-g)

* 25.02.1847 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/fr1eiakogj...8_452.jpg?dl=0
~ 02.03.1847 Münsterberg

Wohnort 1911: Brieg
oo ??? (Heiratsurkunde wäre nun wichtig um zu klären ob der Münsterberger Lasse der Richtige ist)

5. Anna Rosina Galle
Wohnort 1911: Brieg
l'enfant 4. & 5. Lasse/Galle

a) Ernst Traugott Lasse
* 16.11.1879 Briesen/Brieg 72/1879 https://szukajwarchiwach.pl/45/768/0...s4xbhbpOvVSiHw

b) Carl Gustav Lasse
* 21.12.1882 Briesen / Brieg https://szukajwarchiwach.pl/45/768/0...ZzqHnTLikZdkdg
+ ???
oo 15.05.1911 Breslau II 431/1911, Berta Karoline Radon

c) Paul Reinhold
* 06.04.1885 Briesen/Brieg 15/1885 https://szukajwarchiwach.pl/45/768/0...VjHZYan6MeL4RA
+ 10.07.1885 Briesen/Brieg 36/1885 https://szukajwarchiwach.pl/45/768/0...6adTiTsTCzyJvg

d) Robert Reinhold
* 22.08.1886 Briesen/Brieg 61/1886 https://szukajwarchiwach.pl/45/768/0...hzt0JtMmHTe6lA
Eventuell der Robert Lasse, Schlosser, der als Trauzeuge von Gustav Lasse 1911 in Breslau, Friedrichstraße 5 wohnhaft ist
Spätestens ab 1919 wohnhaft Anderssenstraße 13, später dann Gandauer Straße
oo 30.12.1919 Margarethe Dörfel (welche wohl zuvor bei Dörfel in der Anderssenstraße 13 lebte)
6. Friedrich Hermann Radon
* 15.06.1856 Liatkawe / Militsch https://www.dropbox.com/s/gbf4uyqe72...8_359.jpg?dl=0
~ 22.06.1856 Gontkowitz / Militsch

Wohnort 1883: Gabitzstraße 66, Breslau
Wohnort: 1911: Körnerstraße 6/8, Breslau
Beruf 1911: Schuhmachermeister

oo 08.01.1883 Breslau II 23/1883, Ernestine Rother (Scans Seite 1 & Seite 2)
+ 17.06.1911 Breslau II, 1376/1911 https://www.dropbox.com/s/1kn4t5j93a...u_II.jpeg?dl=0

7. Ernestine Rother
* 01.05.1860 Falkenhain / Neumarkt
Wohnort 1883: Sedanstraße 3, Breslau
oo 08.01.1883 Breslau II, Hermann Radon
+ <1911
l'enfant 6. & 7. Radon/Rother

?) Ernestine ???
ist 1911 ledig, zeigt Tod des Vaters an
Beruf 1911: Schneiderin

a) Caroline Ernestine Marie Radon
* 24.05.1883 Breslau II, 2265/1883
oo 17.06.1907 Breslau II, 449/1907, Heinrich Wilhelm Käuffer (+ >1941)
+ 28.01.1941 Breslau IV, 142/1941

b) Berta Karoline Radon
* 16.02.1889 Breslau
+ 1927
oo 15.05.1911 Breslau II 431/1911, Karl Gustav Lasse
8. Carl Wilhelm Lasse
* ca. 1798 Waldheim/Sachsen
Beruf: Züchner

oo 10.04.1826 Münsterberg, Johanne Caroline Dibischek https://www.dropbox.com/s/ynow9s7h9g...9_326.jpg?dl=0 & https://www.dropbox.com/s/mxu37czwar...5_220.jpg?dl=0

9. Johanne Caroline Diebischek/Dibischek
* 06.01.1806 Münsterberg (katholisch)
oo 1826 Münsterberg, Johanne Caroline Dibischek https://www.dropbox.com/s/ynow9s7h9g...9_326.jpg?dl=0 & https://www.dropbox.com/s/mxu37czwar...5_220.jpg?dl=0
Zieht am 20.01.1885 nach Brieg, Webermeisterwitwe (Quelle: Zuzugsbuch Brieg)
l'enfant 4. & 5. Lasse/Diebischek


a) Johanne Caroline Lasse
* 02.06.1826 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/7bf2hgd1r3...8_174.jpg?dl=0
~ 04.06.1826 Münsterberg

b) Carl Wilhelm Lasse
* 12.12.1827 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/uonnoovkh2...8_192.jpg?dl=0
~ 19.12.1827 Münsterberg

c) Carl Wilhelm Lasse
* 23.04.1829 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/qy5zm3ms2x...8_211.jpg?dl=0
~ 24.04.1829 Münsterberg

d) Emilie Louise Lasse (les jumelles)
* 14.04.1833 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/g7hvqbcjgz...8_265.jpg?dl=0
~ 21.04.1833 Münsterberg

e) Emilie Louise Lasse (les jumelles)
* 14.04.1833 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/g7hvqbcjgz...8_265.jpg?dl=0
~ 21.04.1833 Münsterberg

f) Emilie Auguste Lasse
* 04.01.1835 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/qgp4iqjeum...8_286.jpg?dl=0
~ 06.01.1835 Münsterberg

g) Adelheide Rosalie Lasse
* 23.12.1837 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/hn7a3qwe7b...8_313.jpg?dl=0
~ 23.12.1837 Münsterberg

h) Emilie Louise Lasse
* 03.01.1840 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/e765s0k9ar...8_342.jpg?dl=0
~ 06.01.1840 Münsterberg

i) Adelheid Henriette Lasse
* 20.05.1842 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/l3h85vctqb...8_383.jpg?dl=0
~ 29.05.1842 Münsterberg

j) Hulda Bertha Lasse
* 15.08.1844 Münsterberg https://www.dropbox.com/s/s3rumh8ok0...8_415.jpg?dl=0
~ 30.08.1844 Münsterberg

k) Ernst Karl Lasse
* 25.02.1847 Münsterberg (s.o.)
~ 02.03.1847 Münsterberg
vermutlich identisch mit:
oo 20.01.1873, Breslau, St. Elisabeth, Anna Clara Kretschmer https://www.dropbox.com/s/6lc6dmvkva...abeth.jpg?dl=0
Auswanderung 1880 nach New York (Frau + Kinder 1881)
+ 03.10.1919 New York https://www.dropbox.com/s/7phb9uktym...W-54C.jpg?dl=0
oo Anna Rosina Galle


12. Gottlieb Radon
Kutscher
+ <1883 Boguslawitz

13. Caroline Schikare
Wohnort 1883: Strebitzko / Militsch
+ < 1911 Strebitzko


14. Gottlieb Rother
Beruf: Zimmermann
+ <1883


15. Rosina Rother
Wohnort 1883: Breslau

16. Gottlieb Lasse
Beruf: Schmidemeister in Waldheim/Sachsen(!!!)


18. Franz Dibischek
Religion: katholisch(!!!)

Geändert von sonki (09.09.2018 um 12:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 05.09.2018, 07:53
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 200
Standard

Schlichtweg genial!

Weil ja Sterbeort und -datum von Nr. 2 noch fehlen, hatte ich mir überlegt, ob sich das vielleicht via die Sterbeurkunde der 2. Ehefrau finden liesse.

Elise Lasse geb. Müller lebte bei Kriegsende (gemäss dem Militärdokument) an der Siegelgasse 1 in Grossenhain und im Adressbuch von 1949 findet man sie an der Waldaerstr. 43. Die Umstände lassen vermuten, dass sie vor 1958 verstorben war.

Aber wie weiter weiss ich jetzt nicht mehr. Weder mit dem 20. Jh. (was Ahnensuche betrifft) noch mit Aemtern in der DDR oder dem heutigen Deutschland habe ich irgendwelche Erfahrung.

Geändert von rpeikert (05.09.2018 um 07:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:16 Uhr.