#11  
Alt 19.05.2022, 14:33
Benutzerbild von hmw
hmw hmw ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 1.124
Standard

Hallo Daniel,

es gab in den frühen 1950er-Jahren neben Union Oberschönweide auch noch andere Mannschaften aus Berlin, die im DDR-Fußball mitmischten:

- Dynamo Berlin https://de.wikipedia.org/wiki/BFC_Dynamo
- Motor Berlin https://de.wikipedia.org/wiki/SC_Motor_Berlin
- Vorwärts Berlin https://de.wikipedia.org/wiki/ASK_Vorw%C3%A4rts_Berlin bzw. https://de.wikipedia.org/wiki/1._FC_Frankfurt
- Dynamo Hohenschönhausen https://de.wikipedia.org/wiki/SG_Dyn...h%C3%B6nhausen
- SG Hohenschönhausen https://de.wikipedia.org/wiki/HSV_Rot-Wei%C3%9F_Berlin
- SC Lichtenberg 47 https://de.wikipedia.org/wiki/SV_Lichtenberg_47
- VfB Pankow https://de.wikipedia.org/wiki/VfB_Einheit_zu_Pankow

Zudem gab es noch die drittklassige Landesklasse Berlin https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%...Berlin_1950/51, aber ich würde mal spekulieren, dass er angesichts der Auszeichnung höherklassig spielte. Die Hose dürfte vermutlich blau sein, daher tippe ich auf Union Oberschönweide, SG Hohenschönhausen oder den VfB Pankow.

Vielleicht lässt sich die Frage anders klären: Wofür wurden Sportler zu jener Zeit denn von offizieller Seite ausgezeichnet? Wenn man wüsste, was er da verliehen bekommt, lässt sich vielleicht die Frage nach der Mannschaft klären.

Gruß
Martin
__________________
SL Marx & Barst in Schmiedeberg NW Rath in Schwelm und Much PL Kunst in "Rawitz in Polen" NS Wörmer in Moisburg und Buxtehude,
Fehling & Behr in Winsen/Luhe, Heger in Göttingen und Rittmarshausen SH Frick in Breitenberg OP Krause, Falk & Lipik in Czychen/Kr. Oletzko
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.05.2022, 16:00
Daniel1808 Daniel1808 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 2.056
Standard

Hallo Martin,

vielen Dank für die Infos. Ja das ist hier die Frage für was er dort geehrt wurde. Ich habe auch keine Möglichkeit, jemand dazu zu fragen. Die Familienverhältnisse sind dort leider nie nach dem 2.WK aufgefrischt wurden.

Ich habe mal einen Onlinedienst bemüht, das Bild in Farbe zu verwandeln. Und es ist tatsächlich eine blaue Hose und blaue Streifen am Trikot.

Viele Grüße
Daniel
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg QWH20svz.jpeg (90,0 KB, 32x aufgerufen)

Geändert von Daniel1808 (19.05.2022 um 16:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.05.2022, 17:48
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.768
Standard

Hallo Daniel1808,

ich weiß zwar nicht ob es zur Sache helfen wird, aber kannst Du sagen, wie
der Vater des Werner KRIEG (geb. 1934) hieß?

In den online verfügbaren Adress- bzw. Telefonbüchern von Ost-Berlin, fand ich den Werner KRIEG nicht.

Das Foto bringt nichts weiter, selbst bei der linken Person mit dem komischen Abzeichen oder
im Stoff eingewebten Symbol, läßt nicht erkennen ob das ein "Vereins-Logo" ist.

Die Auszeichende Dame ist auch etwas ungewöhnlich, wenn es um Fussball geht.
Vielleicht eine Bertiebsleiterin oder so. Sport-Funktionärinnen waren in Osten damals auch selten.

P.S. Dieses Symbol sieht fast aus, wie zwei Flaggen, aber DSF ist es nicht, das war anders.

Gruß Juergen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kopf (Foto).jpg (205,6 KB, 17x aufgerufen)

Geändert von Juergen (19.05.2022 um 17:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.05.2022, 21:20
Daniel1808 Daniel1808 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 2.056
Standard

Hallo Juergen,

die Eltern von Werner sind beide (also meine Urgroßeltern) im 2.WK verschollen. Werner und 2 weitere Brüder landeten scheinbar in unterschiedlichen Pflegefamilien. Er starb im Jahr 1979 im Alter von 44 Jahren. In seiner damaligen Traueranzeige steht 104 Berlin, Wilhelm-Pieck-Str. 193. Beigesetzt wurde er auf dem St. Elisabeth Friedhof, 104 Berlin.

Es gibt ein altes Schreiben zu Weisengeld für Werner und seinen Brüdern, dies wurde in Berlin-Lichtenberg ausgestellt.

Mehr Infos hab ich über ihn leider auch nicht.

Viele Grüße

Geändert von Daniel1808 (19.05.2022 um 21:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.05.2022, 08:16
Daniel1808 Daniel1808 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 2.056
Standard

Ich habe nochmal ganz tief recherchiert. Was sagt ihr denn dazu, wenn Werner gar kein Fußballer war, sondern es sicher hierbei vielleicht um "Feldhandball" handelte?
Scheinbar wurden in dem alten Walter-Ulbricht-Stadion auch solche Feldhandballspiele damals ausgetragen?

Hier ein Video dazu:
https://www.ardmediathek.de/video/rb...NzZXJ6ZWljaGVu

Gruß
Daniel
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.05.2022, 20:51
Benutzerbild von Geschichtensucher
Geschichtensucher Geschichtensucher ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2021
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 334
Standard

Hallo Daniel,
ich habe meinem Vater, auch Jahrgang 34, im DDR-Sport im Berliner Umland verwurzelt, das Bild gezeigt: er meint, Fußball, Volkssport, der Mann links ist der Torwart, und eine Auszeichnung durch eine Frau nicht ungewöhnlich. Das Abzeichen ist typisch für diese Zeit und ihm nicht speziell bekannt.
__________________
Beste Grüße, Iris
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.05.2022, 13:26
Daniel1808 Daniel1808 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 2.056
Standard

Hallo Iris,

vielen Dank für deine Hilfe und Unterstützung.

Aber zu welchem Verein wohl gehören mag, wusste er auch nicht?

Also wird es dann doch Fußball gewesen sein.

Gruß
Daniel
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.05.2022, 17:00
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 11.905
Standard

Hallo
der Schwarzgekleidete trägt Schienbeinschoner. Also defintiv kein Handball
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.05.2022, 20:28
Benutzerbild von Marc Besch
Marc Besch Marc Besch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 149
Standard

Hallo,

in Berlin war die Zeitschrift „Die neue Fußballwoche“ sehr beliebt und populär.

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_neue_Fußballwoche

Sie wurde zwar in 1993 eingestellt, es ließen sich aber vielleicht über die ja heute noch bestehenden Fußballvereine Kontakte zu den seiner Zeit für „Die neue Fußballwoche“ arbeitenden Personen Kontakte herstellen. Vielleicht hat jemand ein Archiv dieser Zeitschrift übernommen.

Über eine bekannte online-Handelsplattform werden auch immer wieder komplette Jahrgänge zum Kauf angeboten.

Vielleicht ergibt sich ein Treffer beim Trikot durch die zahlreichen Abbildungen der Mannschaften und Spieler.

Beste Grüße

Marc
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.05.2022, 22:16
Benutzerbild von Geschichtensucher
Geschichtensucher Geschichtensucher ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2021
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 334
Standard

Zitat:
Zitat von Daniel1808 Beitrag anzeigen
Hallo Iris,

vielen Dank für deine Hilfe und Unterstützung.

Aber zu welchem Verein wohl gehören mag, wusste er auch nicht?



Gruß
Daniel

Leider nein.
__________________
Beste Grüße, Iris
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:19 Uhr.