Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 10.06.2018, 11:35
Daniel1808 Daniel1808 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 1.635
Standard

Hallo Gaby und Hallo Horst von Linie 1 :-)

Vielen Dank für Eure schnelle Hilfe. Das hilft mir sehr weiter.

Viele Grüße

Daniel
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.06.2018, 16:59
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Zitat:
Zitat von Daniel1808 Beitrag anzeigen
Hat jemand eine idee was "in Leipzig bei Eckerlein" zu bedeuten hat bzw.was das sein kann?
Hallo Daniel,

unter Äckerlein finden sich 3 Einträge im Leipziger Adressbuch 1874.
Einmal in der Klostergasse 6 und zweimal Markt 11. (Diese Adressen sind heute nur 100 Meter voneinander entfernt). In der Häuserliste Markt 11 gibt es einen Verweis zu Klostergasse 6.

In späteren Jahren findet man unter Markt 11 eine Weinstube "Äckerlein's Keller, welche wohl identisch mit dem früheren "bei Eckerlein" zu sein scheint.

Beste Grüße
Artsch
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.06.2018, 18:19
Daniel1808 Daniel1808 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 1.635
Standard

Hallo Artsch,

vielen Dank für deine Info. Das würde gut passen, da meine Ahne von Beruf Koch war. Möglicherweise war er dort zu der Zeit ja beschäftigt.

Viele Grüße

Daniel
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.06.2018, 02:26
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Daniel,

dies scheint eine alteingeführte gute Küche gewesen zu sein. Bereits 1817 announciert das Lokal in der Zeitung. Im Laufe der Jahre wird geworben, teils warme Küche Mittags und Abends, aber auch zum Teil warmes Frühstück.

In Parterre waren 6 Geschäfte, im Souterrain (Keller) nur das Lokal, also genug Platz für große Feiern.
Wahrscheinlich war das so bekannt, daß die Bezeichnung "bei Eckerlein in Leipzig" damals große Aussagekraft hatte.
Sicherlich war es eine gute Anstellung für Deinen Ahnen.


Beste Grüße
Artsch
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.06.2018, 18:18
Daniel1808 Daniel1808 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 1.635
Standard

Hallo Artsch,

oh das klingt aber sehr gut. Dann wird es auch etwas klarer das Thema. In einem Eintrag steht nämlich von Beruf "Mundkoch". Und soweit ich weiß, bekochte man damit ja die gut betuchten Gäste bzw. auch spezielle Gäste.
Also war er ja quasi der Biolek der 1820´er ;-)

Ich bin sehr begeistert :-)

Viele Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.