#1  
Alt 11.07.2021, 12:55
matthias999 matthias999 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2012
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 16
Beitrag Gölin, Gehling, Gehlen u.ä. aus der Schweiz

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 17. Jh.
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Schweiz
Konfession der gesuchten Person(en): Calvinistisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):

Liebe Mitforscher,

auf der Suche nach der Herkunft folgender Schweizer Ahnenfamilie bin ich auf Hilfe angewiesen:

Bartholomäus/Barthlin Gölin, Calvinist, Kuhhirt in Bleichstetten (Filialort von Würtingen, Württemberg), gest. 23.03.1685 in Bleichstetten oder Würtingen im Alter von 70 J., also geb. um 1615.
Vermutlich seine Ehefrau: Eva geb. NN, gest. 03.05.1701 in Würtingen oder Bleichstetten als 72jährige Witwe Eva Gelen, also geb. um 1629.

Bekannte Kinder des Ehepaars:

Cleopha Gölin, gest. 01.01.1685 in Würtingen oder Bleichstetten im Alter von 18 J., also geb. um 1666, laut Sterbeeintrag „im Schweitzerland gebürtig“. Das ist außer der calvinistischen Religion des Vaters der einzige Hinweis auf die Herkunft der Familie, den ich bislang ermitteln konnte!

Bartholomäus Gölin, gest. 21.05.1687 in Würtingen oder Bleichstetten, Dienstknecht, 20 J., also geb. um 1667.

(Hans) Jacob Gehling, gest. 06.06.1732 in Dettenhausen (Württemberg) im Alter von 63 J., also geb. um 1669. Er war Dorfschütz in Dettenhausen. Seine Nachkommen sind bekannt, er ist mein direkter Vorfahre.

Die Familie muss also wohl irgendwann nach ca. 1669 von der Schweiz auf die Schwäbische Alb gezogen sein. Die Schreibweise des Nachnamens in den württembergischen Kirchenbüchern variiert stark (bei Betrachtung auch der Enkelkinder des Bartholomäus):
Gehlen, Gelen, Gehlin, Gehling, Geling, Gaehling, (Göhl), Göhlin, Goehlin, Gölin, Göhling, Gehli, Gehly. Über Ancestry, das Familiennamenbuch der Schweiz und weitere online verfügbare Quellen bin ich bisher nicht wirklich weitergekommen. Wer kann einen Tipp geben, aus welchem Ort in der Schweiz die Familie stammte? Herzlichen Dank vorab!

Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.07.2021, 12:05
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.931
Standard

Hallo

So prinzipiell würde ich sagen, wenn du in Deutschland keinen Hinweis auf die genauere Region in der Schweiz findest, wird es ziemlich unmöglich. Die Schweiz ist zwar klein, aber so klein auch wieder nicht, vor allem weil die für Ahnenforschung nützlichen Archive kantonal geregelt sind.

So spontan fällt mir der Name Gehring ein, aber bei so vielen Varianten ist es schwierig zu sagen, was der Name hier gewesen sein könnte. Zumal es damals auch in der Schweiz noch keine Rechtschreibregeln gab.

Ich denke, du solltest rausfinden, in welchen Regionen der Schweiz die calvinistische Konfession verbreitet war. Ich kenne mich da nicht so gut aus, meine aber, Calvin selbst war in Genf tätig und die deutschsprachigen Gebiete die reformiert wurden, waren eher von Zwingli in Zürich geprägt.
Vielleicht findest du irgendwelche Verbreitungskarten oder Hinweise, welche Gebiete calvinistisch geprägt waren?
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.07.2021, 15:31
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 973
Standard

Guten Tag

Bei "calvinistisch" habe ich mich auch gefragt, ob das wirklich stimmt, oder ob vielleicht einfach "nicht lutherisch" gemeint war. Der Vorname Cleophea war, glaube ich, eher in der Region GL/SG/ZH beliebt. Diese Kantone waren reformiert (SG nur zur Hälfte), aber eben nicht calvinistisch sondern "zwinglianisch".

Nach dem 30-jährigen Krieg wanderten viele Schweizer nach Württemberg aus. Möglicherweise kamen gleichzeitig noch andere Schweizer in die Gegend von Würtingen. Dann könnte man vielleicht in der Ortsgeschichte etwas über diese Einwanderungswelle finden. Oder wenn Du weitere Schweizer im Kirchenbuch findest, geben deren Namen vielleicht einen Hinweis auf die Herkunftsregion.

Viele Grüsse
Ronny
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.07.2021, 17:56
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 5.073
Standard

Zitat:
Zitat von Garfield Beitrag anzeigen
Vielleicht findest du irgendwelche Verbreitungskarten oder Hinweise, welche Gebiete calvinistisch geprägt waren?
Konfessionen in der Schweiz zu Beginn des 19. Jahrhunderts
Im evangelisch-lutherischen Herzogtum Württemberg wurde der Begriff calvinistisch abwertend für Mitglieder einer evangelisch-reformierten Landeskirche verwendet, z.B. Heidelberger Katechismus in der Kurpfalz.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.07.2021, 20:34
matthias999 matthias999 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2012
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 16
Standard

Zitat:
Zitat von Garfield Beitrag anzeigen
So spontan fällt mir der Name Gehring ein, aber bei so vielen Varianten ist es schwierig zu sagen, was der Name hier gewesen sein könnte.
Garfield, vielen Dank für den Tipp. Ich werde in diese Richtung weitersuchen, auch der Name Gehrig fällt mir da gerade ein.
Zitat:
Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen
Der Vorname Cleophea war, glaube ich, eher in der Region GL/SG/ZH beliebt.
...
Oder wenn Du weitere Schweizer im Kirchenbuch findest, geben deren Namen vielleicht einen Hinweis auf die Herkunftsregion.
Ronny, vielen Dank für die Hinweise. Eine gute Idee, sich über die Verbreitung des Namens Cleophea anzunähern.
Auch weitere Schweizer Einwanderer in Würtingen werde ich suchen. Gefunden habe ich ungefähr im fraglichen Zeitraum schon einen aus Lenk im Oberen Simmental, wenn ich das richtig entziffere. Ausgerechnet für den Ort sind die Kirchenbücher noch nicht im Berner Staatsarchiv und online, aber ich suche mal ein wenig im regionalen Umfeld.
Zitat:
Zitat von Michael Beitrag anzeigen
Im evangelisch-lutherischen Herzogtum Württemberg wurde der Begriff calvinistisch abwertend für Mitglieder einer evangelisch-reformierten Landeskirche verwendet
Michael, vielen Dank für die hilfreiche Karte. Und für die Erklärung bzgl. Calvinismus. Jetzt weiß ich auch, warum ein anderer Vorfahre von mir in württembergischen Quellen als Calvinist bezeichnet wurde, obwohl er aus Därligen im Berner Oberland stammte.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.07.2021, 22:43
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.931
Standard

Zitat:
Zitat von matthias999 Beitrag anzeigen
Gefunden habe ich ungefähr im fraglichen Zeitraum schon einen aus Lenk im Oberen Simmental, wenn ich das richtig entziffere. Ausgerechnet für den Ort sind die Kirchenbücher noch nicht im Berner Staatsarchiv und online, aber ich suche mal ein wenig im regionalen Umfeld.
Es gibt immer noch einige Gemeinden im Kanton Bern, die die Kirchenbücher seit den 1970ern nicht ans Staatsarchiv abliefern wollen. Daher darf das Staatsarchiv die Digitalisate nicht online stellen. Diese Gemeinden wurden von der Genealogisch Heraldischen Gesellschaft Bern digitalisiert und können als CD-ROM käuflich erworben werden. Im Geneal-Forum gibt es eine kurze Liste von Usern, die diese CDs (ua. Lenk) haben und einzelne Einträge nachschauen würden. Du müsstest dich dort allerdings registrieren, um dem entsprechenden User eine Nachricht schrieben zu können.

Da du aber noch relativ wenig konkrete Daten für die Suche in Lenk hast, fände ich eine Suche in den umliegenden (online vorhandenen) Gemeinden sehr sinnvoll.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.07.2021, 12:04
matthias999 matthias999 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2012
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 16
Standard

Garfield, vielen Dank für den Link bzgl. Lenk. Meine bisher ermittelten Schweizer Vorfahren, allesamt Einwanderer nach Württemberg im 17. Jh., stammen auch überwiegend aus dem Kanton Bern. Im Bereich von Würtingen auf der Schwäbischen Alb habe ich inzwischen allerdings Schweizer auch aus den Kantonen SG, GR und TG gefunden. Das könnte noch eine längere Suche werden...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.07.2021, 16:46
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.271
Standard

Hallo Matthias

Die Kirchenbücher des Kantons St. Gallen sind ebenfalls online einsehbar, sowohl die katholischen als auch die evangelischen (reformierten).
http://scope.staatsarchiv.sg.ch/arch...aspx?id=778314

Ich habe mich bisher nur mit den katholischen Kirchenbüchern der Gemeinden beschäftigt, aus denen meine Vorfahren stammten.

Zu den Einträgen reformierter Gemeinden aus dem Ober- und Neu-Toggenburg, Kanton St. Gallen, gibt es zudem eine Datenbank.
https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

https://www.geneal-forum.com/tng/sea...ee=TGW&branch=

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.07.2021, 14:54
matthias999 matthias999 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.11.2012
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 16
Standard

Hallo Svenja,

vielen Dank für diese Links. Das ist super, da werde ich mal ein wenig recherchieren!

Viele Grüße
Matthias
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bleichstetten , dettenhausen , gehlen , gehling , gölin , schweiz , würtingen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:14 Uhr.