Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.10.2022, 02:13
Benutzerbild von HeikoH
HeikoH HeikoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2017
Ort: Bochum
Beiträge: 221
Standard RzD-Blog: Genealogieprogramm „AhnenImplex“ jetzt kostenlos online

„AhnenImplex“ ist ein leistungsstarkes Genealogieprogramm für Windows, mit dem das doppelte oder mehrfache Auftreten von Vorfahren in einer Ahnentafel („Ahnenschwund“ oder besser: „Ahnengleichheit“ oder „Ahnenimplex“) analysiert werden kann. Es berechnet alle theoretisch zu erwartenden biologischen und statistischen Kennwerte (auch für die Seitenverwandtschaft) auf der Grundlage der „Quantitativen Genealogie“ von Siegfried Rösch (1899 – 1984) und kann diese in Form von Grafiken und Tabellen ausgeben. „AhnenImplex“ wird vom Entwickler freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt und kann ab sofort von der TNG-Homepage des Roland zu Dortmund e.V. heruntergeladen werden. –

ACHTUNG:

Fragen zum Programm bitte NICHT an den Programmentwickler oder den Roland, sondern ausschließlich an Weert Meyer, den Autor des Handbuchs, richten (Weert[at]gmx[dot]de)!

Hier weiterlesen:
https://roland-zu-dortmund.weebly.co...stenlos-online

Liebe Grüße
Heiko (Hungerige)
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Abb 8 Handbuch.png (144,2 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: png Abb 1 AT Beispiel bearb.png (197,1 KB, 69x aufgerufen)
__________________
Genealogische Visitenkarte
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen, Eichsfeld
Interessengebiete:
Ahnenimplex, Verwandtenehen, Heiratskreise, Quantitative Genealogie, Nummerierungssysteme, Visualisierung
Häufigste Namen im Stammbaum:
Hungerige, Hungrige, Hungerge, Hungern, Gröblinghoff, Crawinkel, Reisdorf, Döring, Haase, Pudenz, Galuske, Grabowski (bis 1920, dann: Rechner), Micus, Reineke, Berg, Leyk

Geändert von HeikoH (05.10.2022 um 02:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2022, 13:35
inge inge ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2007
Ort: 67141 Neuhofen
Beiträge: 107
Standard

Von Microsoft Defender SmartScreen wurde der Start einer unbekannten App verhindert. Die Ausführung dieser App stellt u. U. ein Risiko für den PC dar.
LG
inge
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.10.2022, 15:37
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 2.804
Standard

firefox wollte mich heute das forum gar nicht mehr ansehen lassen, weil die daten gefährdet seien.
hängt das mit dem download zusammen?
ich habe nichts gedownloaded.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


grüße als begeisterter 7 vs. wild panama zuseher
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.10.2022, 08:35
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 390
Standard

Bleibt die Frage nach dem Nutzen dieser Informationen. Sieht für mich "over engineered" aus und ist eine statistische Spielerei. Ist aber nur meine Meinung.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.10.2022, 04:14
Benutzerbild von HeikoH
HeikoH HeikoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.11.2017
Ort: Bochum
Beiträge: 221
Standard

@inge:

In dem Blog-Beitrag wurde ja darauf hingewiesen, dass es sich beim Download um eine exe-Datei, also ein ausführbares Programm, handelt. Da Antivirenprogramme wie Defender die Software nicht kennen, warnen sie vor einem Risiko beim Download.
Das ist nicht ungewöhnlich und kann ignoriert werden.
Die Software ist virenfrei.

@sternap:

Nein, das hat definitiv nichts mit dem Download zu tun.
Zumal du ja schreibst, dass du gar nichts gedownloaded hast... ;-)

@Holy:

Ist nicht unser genealogisches Hobby allgemein eine "Spielerei"? ;-)
Natürlich wird nicht jede/r die statistischen Auswertungsmöglichleiten interessant finden.
Das Programm kann jedoch auch einfach für kompakte grafische Darstellungen von Ahnen- und Nachfahrentafeln genutzt werden.

Liebe Grüße
Heiko
__________________
Genealogische Visitenkarte
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen, Eichsfeld
Interessengebiete:
Ahnenimplex, Verwandtenehen, Heiratskreise, Quantitative Genealogie, Nummerierungssysteme, Visualisierung
Häufigste Namen im Stammbaum:
Hungerige, Hungrige, Hungerge, Hungern, Gröblinghoff, Crawinkel, Reisdorf, Döring, Haase, Pudenz, Galuske, Grabowski (bis 1920, dann: Rechner), Micus, Reineke, Berg, Leyk
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.10.2022, 09:12
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.670
Standard

Zitat:
Zitat von HeikoH Beitrag anzeigen
...
Ist nicht unser genealogisches Hobby allgemein eine "Spielerei"? ;-)
...
Ich mag solche "Spielereien" in beiden Richtungen.

Und ja, Microsoft macht den Hobbyprogrammierern das Leben immer schwerer.
In diesem Falle liegt es daran, daß ein "Sicherheitszertifikat" nicht vorhanden ist.
Dieses kann man "günstig" erwerben, ist aber keine Garantie für Sicherheit.
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.10.2022, 10:03
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 390
Standard

Zitat:
Zitat von HeikoH Beitrag anzeigen

@Holy:

Ist nicht unser genealogisches Hobby allgemein eine "Spielerei"? ;-)
Natürlich wird nicht jede/r die statistischen Auswertungsmöglichleiten interessant finden.
Das Programm kann jedoch auch einfach für kompakte grafische Darstellungen von Ahnen- und Nachfahrentafeln genutzt werden.

Liebe Grüße
Heiko
Nein, für mich es keine "Spielerei" und ich gehe davon aus, dass der Großteil dieses Hobby durchaus ernsthaft betreibt, der eine mehr, der andere etwas weniger. Ansonsten würden viele hier nicht jahrzehntelange Forschungen betreiben und viel Geld und Zeit investieren.

Wie dem auch sei, wer es möchte, soll es nutzen, für Ahnentafeln gibt es ohnehin Besseres.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.10.2022, 14:55
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.871
Standard

Moin,

mir erscheint die Darstellung eher verwirrend als erhellend.
Aber das ist nur meine persönliche Meinung, die nicht maßgeblich ist.
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.10.2022, 23:19
Benutzerbild von DerFalke
DerFalke DerFalke ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2021
Ort: Sachsen
Beiträge: 93
Standard

Ich habe das Programm mal ausprobiert, gerade weil es sehr wissenschaftlich wirkt und mich die Darstellung von viel Ahnenschwund interessiert.

Und tatsächlich, das Programm bekommt es hin, ich hab da teilweise 8 queerlaufende Linien übereinander aber das passt so wenn man 20 Heiratskreise ineinander schachtelt.
Ich denke ich werde das Tool nutzen, vorallem um einen besseren Überblick zu behalten.

Negativ zu sagen ist natürlich, dass das Programm nicht gerade modern ist, eher sehr sperrig, komplex und auch nicht sonderlich hübsch aber damit kann ich leben. Und dazu funktioniert auch nicht alles, bei der Kreisahnentafel scheitert er bei mir.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.10.2022, 23:36
Benutzerbild von HeikoH
HeikoH HeikoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.11.2017
Ort: Bochum
Beiträge: 221
Standard

Hallo DerFalke,

ja, du hast völlig recht, das Programm ist sperrig und komplex. Leider ist das so. Aber es erfüllt seinen Zweck.

Wenn Berechnungen oder Darstellungen nicht funktionieren, hat das meistens zwei Gründe:

Entweder gibt es irgendwo einen logischen Fehler in der GEDCOM, also eine nicht mögliche Zuordnung.

Oder der Arbeitsspeicher reicht einfach nicht. Die Berechnungen für Ahnentafeln mit hohem Implex und vielen Generationen erfordern sehr viel Rechenspeicher. Auch mein ziemlich guter Laptop schafft das nicht immer. Manchmal (bei 30-40 Ahnengenerationen) dauern die Berechnungen auch etliche Stunden. Ich lasse das Programm dann über Nacht weiterlaufen.

Anbei noch ein Beispiel, das ich gestern für einen Genealogen-Bekannten gemacht habe.

Liebe Grüße
Heiko
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot_20221008-084456_GMX Mail.jpg (125,1 KB, 40x aufgerufen)
__________________
Genealogische Visitenkarte
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen, Eichsfeld
Interessengebiete:
Ahnenimplex, Verwandtenehen, Heiratskreise, Quantitative Genealogie, Nummerierungssysteme, Visualisierung
Häufigste Namen im Stammbaum:
Hungerige, Hungrige, Hungerge, Hungern, Gröblinghoff, Crawinkel, Reisdorf, Döring, Haase, Pudenz, Galuske, Grabowski (bis 1920, dann: Rechner), Micus, Reineke, Berg, Leyk
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ahnenimplex , ahnenschwund , generationsverschiebung , kekule , rösch

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:52 Uhr.