Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.07.2021, 13:01
Lenni0807 Lenni0807 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2021
Ort: Brandenburg
Beiträge: 33
Standard FN Nique

Familienname: Nique
Zeit/Jahr der Nennung: ab 1870
Ort/Region der Nennung: Osterburg (Altmark = Sachsen-Anhalt, damals Brandenburg)


Liebe Community,

ich probiere schon seit einer längeren Zeit herauszubekommen, woher mein Familienname kommt und was dieser wohl bedeuten mag. Leider hatte ich bei meiner Recherche noch keinen Erfolg, sodass ich mich an euch wende, mit der Hoffnung, dass mir vielleicht jemand helfen kann...

LG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.07.2021, 13:31
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Hallo Lenni,
kennst Du andere Schreibweisen, und aus welcher Zeit?
Hier die nvk 1890, tatsächlich ist der Name eine Osterburger Spezialität
https://nvk.genealogy.net/map/1890:nique
Was es auf Französisch alles Anrüchiges heißen kann, hast du sicher gegoogelt
Wenn es tatsächlich ein französischer Name sein sollte, dann käme zb faire la nique - eine lange Nase drehen in Betracht (ich kenne den Kinderspottruf nicknicknick) - oder eben was Drastischeres
Hugenottennamen sind zb NIQUÉ und NIQUET
Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (21.07.2021 um 13:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.07.2021, 13:51
Lenni0807 Lenni0807 ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.04.2021
Ort: Brandenburg
Beiträge: 33
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Hallo Lenni,
kennst Du andere Schreibweisen, und aus welcher Zeit?
Hier die nvk 1890, tatsächlich ist der Name eine Osterburger Spezialität
https://nvk.genealogy.net/map/1890:nique
Was es auf Französisch alles Anrüchiges heißen kann, hast du sicher gegoogelt
Wenn es tatsächlich ein französischer Name sein sollte, dann käme zb faire la nique - eine lange Nase drehen in Betracht (ich kenne den Kinderspottruf nicknicknick) - oder eben was Drastischeres
Viele Grüße
Peter

Dass der Name eine Osterburger Spezialität ist, war mir schon bekannt, genauso wie die sehr eigenartigen Übersetzungen
Leider sind mir noch nie andere Schreibweisen über den Weg gelaufen. Ich konnte die Linie bereits bis ungefähr 1870 verfolgen, bin aber dabei noch weiter in die Vergangenheit "zu reisen". Der Name wurde bis dahin immer so geschrieben, manchmal war über dem e noch ein Accent aigu (also Niqué), aber das macht ja jetzt auch noch nicht den großen Unterschied.
In der Familie vermutet man, dass der Nachname etwas mit den Hugenotten zu tun hat. Aber auch da bin ich mir nicht sicher, weil ich mal hörte, dass das bei den meisten französisch klingenden Vornamen nicht so ist.
Eine zweite Vermutung war, dass der Name mal "lateinisiert" wurde (wegen der que-Endung), aber auch das ist wieder nur Kaffeesatzleserei...

LG
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.07.2021, 14:00
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Hab oben ergänzt, hat sich mit Deiner Antwort überschnitten, ja Niqué mit Akzent ist ein Hugenottenname. Jetzt musst Du halt herausbekommen, ob es bei Euch früher diese Schreibweise gab und dann kann man an die Namendeutung gehen - die kann zu einem ganz anderen Ergebnis führen
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.07.2021, 14:11
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.803
Standard

Auch schon in dem Gebiet:
Carl Wilhelm N. * Iden 11.4.1823, Dienstknecht zu Rengerslage, heiratet 1846 in Iden eine Wilhelmine Tungler. Er ist Sohn v in Iden verst. Ochsenhirt Samuel Anton N. und Margarethe Sophie Tallacker.
Beim Taufeintrag 1823 verwendete der Pfarrer auch schon einen accent.

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Geändert von Kasstor (21.07.2021 um 14:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.07.2021, 14:35
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Rengerslage liegt ziemlich genau in dem Gebiet, wo sich auf der NVK 1890 die Treffer häufen. Und wenn die älteren Einträge einen accent haben, dann ists vermutlich ein Hugenottenname

Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.07.2021, 15:17
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

Hier eine französische Seite zum FN Nique
https://www.filae.com/nom-de-famille/NIQUE.html

Darin die Namendeutung:
Origine et étymologie du patronyme NIQUE Origine : "nique" a désigne en moyen francais une petite monnaie de cuivre, par extension une chose de peu de valeur, surnom d'un homme insignifiant -ce nom peut se rattacher aussi a l'ancien francais faire la nique, faire un mouvement de la tête en signe de moquerie, surnom de moqueur.

Herkunft und Etymologie des Nachnamens NIQUE Herkunft : "nique" bedeutete im Mittelfranzösischen eine kleine Kupfermünze, im weiteren Sinne eine Sache von geringem Wert, Spitzname eines unbedeutenden Mannes -dieser Name kann auch mit dem altfranzösischen faire la nique, eine Bewegung des Kopfes als Zeichen des Spottes machen, Spitzname eines Spötters, verbunden werden. Mit DeepL übersetzt

Wie vermutet: ganz so dicke kommt es nicht
Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (21.07.2021 um 15:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.07.2021, 20:47
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.446
Standard

Hallo,

die französ. Verbreitungskarten beinhalten keine Schreibweise Niqué, sondern nur Nique.
Interessant ist die Seite https://www.filae.com/nom-de-famille/Nique.html, die auch Weiterführendes, z.B. genealogisches, beinhaltet.
Einfach auf die Region klicken / tippen, dann öffnet sich ein weiteres Fenster mit Personenangaben.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.07.2021, 21:10
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.803
Standard

Hier ungefähr in der Mitte keine Erklärung, sondern Abgrenzung zu Niclaus u.ä.
Bei Nique bzw. Nicque und den Ableitungen Niquet (2.797), Nicquet, Nicaud, Nicault, Nicot (3.672), Nicod, Nicodet, Nicodeau, Niqueux, Ni(c)quevert besteht offensichtlich kein Zusammenhang mit Nikolaus.


Da wird also Niquet als Ableitung von Nique aufgeführt, wobei die Betonung von Niquet ja wohl ziemlich sicher auf der zweiten Silbe erfolgt, so dass sich das auch nicht anders anhört als Niqué.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Geändert von Kasstor (21.07.2021 um 21:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.07.2021, 22:24
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.022
Standard

@Laurin: danke für den Hinweis auf die Startseite Nique in Filae. Die meisten finden sich also im NO. 1891-1915 wird das noch deutlicher https://www.filae.com/nom-de-famille/Nique.html
Ähnlich bei Niquet https://www.filae.com/nom-de-famille/Niquet.html

@ Thomas: ja die Abgrenzung zu Nicolaus überzeugt, danke. Wenn ich mich recht erinnere, ist bei Niquet das -et ein Diminutivsuffix. Stimmt, Betonung auf der zweiten Silbe, Niquet hört sich also genauso an wie Niqué. Auch -ot kennzeichnet eine Koseform, siehe Jeannot

Wir haben eigentlich alles beisammen:
Ursprung: Frankreich, Schwerpunkt NO
Herleitung: von mittelfranzösisch nique - kleine Kupfermünze. Oder von der altfranzösischen Redensart faire la nique - spöttisch den Kopf bewegen. Kein Zusammenhang mit Nicolaus.
Deutung: unbedeutender Mann (das ist mir noch zu pauschal). Oder: Spötter. In beiden Fällen Übername
Ableitungen: Niquet (2.797), Nicquet, Nicaud, Nicault, Nicot (3.672), Nicod, Nicodet, Nicodeau, Niqueux, Ni(c)quevert
Migration nach Deutschland: vielleicht im Zuge der Hugenotten-Emigration

@ Lenni: das wäre also die Arbeitsbasis für die Familienforschung

Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (22.07.2021 um 06:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
familienname

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.