Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 13.04.2021, 08:17
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.660
Standard

Guten Morgen zusammen,

meiner Meinung nach lautet das gesuchte Wort "Vetter". Im Unterschied zum "a" setzt die Fortsetzung des Schriftbildes beim "e" - wie hier - höher an.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.04.2021, 22:37
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.126
Standard

Hallo Alter Mansfelder,

so sehen es die meisten, so sehe ich es auch. Aufschluß über das verwandtschaftliche Verhältnis des Vetters Andreas Bues zu Lüdke Bues gibt uns das aber leider auch nicht.

Vielen Dank trotzdem. Kann ja von Euch niemand was dazu.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.04.2021, 00:05
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.660
Standard

Hallo consanguinues,

der Begriff "Vetter" bezeichnet zu jener Zeit noch in aller Regel den Onkel oder Neffen väterlicherseits und mütterlicherseits, ebenfalls den ähnlichaltrigen Cousin väterlicherseits und mütterlicherseits, selten etwas anderes (auch wenn viele dies angelesenermaßen anders wissen wollen).

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.04.2021, 08:54
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.126
Standard

Hallo Alter Mansfelder,

den Begriff des Vetters hattest Du mir an anderer Stelle bereits erläutert. Ich zweifele nicht im Geringsten daran, daß es so ist wie Du sagst.

Wie bereits erwähnt, scheiden in diesem Fall Onkel und Neffe aus. Vetter Andreas Bues aus Klein Biewende wird am 02.08.1635 getauft, ist also fast exakt so alt wie Lüdke, der err. 1633 geboren wird, vermutlich aber erst 1634. Lüdke und Andreas müssten also Cousins sein. Aber ich denke nicht, das sie Cousins 1. Grades waren, denn die Väter heißen beide Hans. Andreas' Vater sicher, Lüdkes Vater mit hoher Wahrscheinlichkeit. Umfasst der Begriff des Vetters auch Cousins 2. und höheren Grades?

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18.04.2021, 13:49
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.660
Standard

Hallo consanguineus,

da dies unter die Kategorie "selten" fällt, stellt sich mir eher die Frage, ob Deine Vermutung in die richtige Richtung geht.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 18.04.2021, 14:03
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.126
Standard

Hallo Alter Mansfelder,

selbstverständlich kann ich mit meiner Vermutung, daß Hans der Vater von Lüdke ist, vollkommen danebenliegen. Im Moment bin ich ja dabei, das herauszufinden.

Hans Bues heiratet am 16.02.1634 in einen Ort, in dem es zuvor augenscheinlich keine Bues gab. Und 1713 stirbt in diesem Ort 80jährig Lüdke Bues, der definitiv nicht dorthingeheiratet hat, da seine Frau aus einem anderen Dorf stammt. Ich glaube, da würde jeder erst einmal dasselbe vermuten wie ich.

Aber das Leben ist bunt, und Lüdke Bues mag auf auf ganz andere Weise an seinen Hof gekommen sein. Wir werden sehen. Hoffentlich....

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 21.04.2021, 22:05
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 192
Standard

Hallo, durch eine Suche nach "Vatter" bin ich auf diesen Thread gestoßen. Ich habe da nämlich auch gerade so einen Fall bei meinen Ahnen, einer Taufe 1685 in Helsa im Nordhessischen eines Ahnen Engelhard Mendel, Sohn des Joh. Jost Mendel, "der heil. Tauffe durch Vatter Engelhardt Mendel lassen vortrage"
Ohne da ins Detail zu gehen, aber es gäbe einen Großvater, damals ca. Mitte 50 und einen potentiellen Cousin 1. Grades (aber das ist die Frage ...), die in Frage kämen.
Nach Lektüre dieses Threads aber auch von https://www.ingentaconnect.com/conte...7?crawler=true zur Mundart der Wolgadeutschen und damit quasi "Sprachfossilien"/Relikten habe ich mich für Vatter = Großvater, wie da auch als Beispiel insbesondere auch im Nordhessischen, entschieden (Vater käme nicht in Frage, da dieser im Taufeintrag erwähnt wird und nicht Engelhardt hieß ... und für Vetter ist das a doch zu klar).
Vielleicht ist der Artikel ja auch für andere interessant und viel Erfolg bei Deinen weiteren Überlegungen, consanguineus,

Jérôme
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.04.2021, 09:39
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 3.126
Standard

Hallo Jérôme,

vielen Dank für Deine Anregungen! Die Angaben zu den Paten beziehen sich meines Erachtens nicht auf den Täufling, sondern auf dessen Vater. So wie Hinrich Meiners der Schwager von Lüdke Bues ist, so ist Andreas Bues dessen "Vatter". Somit fällt der Großvater in diesem Falle wohl aus der Betrachtung heraus. Falls Hans Bues Lüdkes Vater wäre, dann wäre der Großvater um die 100 Jahre alt. Ausgeschlossen, daß ein so alter Mensch Pate gestanden hätte.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:23 Uhr.