#31  
Alt 07.05.2010, 09:54
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Versteigerung

Versteigerung

Haus - Versteigerung .

Auf Anstehen der H.H. Braun , Bezanson und Dutreux , Kaufleute in Metz wohnhaft , wird Montag den 25. künftigen Monats April zu Saarbrücken in der Wohnung der H.H. Gebrüder ZIX , das ersteren zugehörige , zu Saarbrücken in der Vordergasse gelegene ,................................ , unter annehmbaren Bedingungen an den Letzt und Meistbietenden öffentlich und freiwillig versteigert.

Die Bedingungen , unter welchen der Zuschlag erteilt wird , können bei dem unterzeichneten Notar eingesehen werden .

St. Johann - Saarbrücken den 30. März 1836

Der Königl - Preuß. Notar , C. BÖCKING
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 07.05.2010, 10:01
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Versteigerung

Versteigerung

Dienstag den 5. April 1836 , 8 Uhr Morgens , wird in dem Saale des Forbacher - Stadthauses , durch Herrn SCHRÖDER , Notar in Forbach , zu einer Versteigerung geschritten werden .

1) von einer Mahlmühle , auf dem Forbacher Bann gelegen

5) von einem schönen großen Hause , welches ehemals das Wirthshaus zum Schwanen bildetet

Diese Güter liegen alle in Forbach und auf demselben Banne , und gehören den Erben von Peter Fuchs , Eigenthümer und Franziska Turck , seine Ehefrau , verstorbenen Einwohnern in Forbach , zu.

Um Kenntniß der Bedingungen zu haben , kann man sich entweder an die gesagten Erben oder an den Herrn SCHRÖDER , Notar wenden.


Intelligenz - Blatt des Kreises Saarbrücken 1836
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 14.06.2010, 18:40
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Steckbrief : Friedrich TECK / DECK

Friedrich Teck oder Deck , etwa 27 Jahre alt , * aus Straßburg , welcher von dem franz. 3ten Artill.- Regimente aus La Rochelle desertirt sein soll , Franz. und Deutsch in der Elsäß. Mundart spricht , hat am 22 . November d. Jahres in Saarlouis mehrere Effekten gestohlen , von welchen folgende noch nicht beigebracht worden sind .............;

Er besitzt ein unter dem 29. November dieses Jahres durch den Bürgermeister ANTOINE von Großhemmersdorf ausgestelltes Attest der guten Aufführung.

Sämmtliche Behörden .............................

Saarbrücken den 20. Dezember 1829

Der Untersuchungsrichter , ROECHLING

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1829
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 22.07.2010, 22:34
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Versteigerung

Versteigerung

Auf Grund des Urteils des Königl. ersten Instanz - Gerichtes zu Saargemünd vom 2. Juli 1845 erlassen ,
in Sachen ,

1 ) Johann Peter Siebert , Färber , wohnhaft in Paris

2) Laurentius Siebert , Einnehmer, wohnhaft zu Boulay , vertreten durch Hr. Anwalt DUVIVIERS

gegen :

1) Franz Genot , Notar wohnhaft zu Morhange , als gerichtlich bestellter Vertreter des abwesenden , in Amerika sich aufhaltenden Nicolaus Siebert , vertreten durch Hr. Anwalt ROUFF

und gegen

2) Johann Thiry , Kaufmann , wohnhaft in Nancy , in seiner Eigenschaft als Vormund von : Barbara , Peter, Michel , Elisabethe und Maria Siebert , minderjährige Kinder der verlebten Eheleute Nicolas Siebert und Barbara Thiry , vertreten durch Hr. Anwalt DENIS,

soll am Montag den 27. Oktober , Morgens 10 Uhr , im öffentlichen Audienzsaale des Gerichtes erster Instanz zu Saargemünd , vor dem durch obgedachtes Urteil hierzu committirten Herrn HEGAY , Richter des genannten Gerichtes , zur öffentlichen Versteigerung nachstehender Immobilien geschritten werden ; nämlich .............................................

Das Erstgebot ist festgesetzt auf die Summe von 3500 Frs.

( gez ) DUVIVIERS


Saarbrücker Anzeiger 1845
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04.08.2010, 20:14
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Versteigerung

Versteigerung

Licitation .
 
Es wird zur öffentlichen Kenntniß gebracht , das in Gefolge eines durch das 1te Instanzgericht zu
Saargemünd vom 10. Juni 1846 erlassene , gehörig einregistrirten , unterzeichneten , besiegelten , in
executorischer Form ausgefertigte und sowohl dem Anwalte als der Parthie zugestellten contradictorischen
Urteils ;

Auf Anstehen des zu Forbach wohnenden Handelsmannes und Eigentümers Herrn Isaac Mayer - Cahen ,
für welchen Herr Ludwig Victor DUVIVIERS , Anwalt und Licenciat der Rechte am 1ten Instanzgericht zu Saargemünd,
wohnhaft daselbst, bestellt ist ;

Gegen Lorenz Mayer , Ackersmann , wohnhaft zu Großrosseln , in seiner Eigenschaft als Nebenvormund der beiden in
der Ehe des Valentin Bach mit der verlebten Elisabethe Prediger erzeugten noch unmündigen Kinder , für welchen
Herr Adolph DENIS , Anwalt und Licenciat der Rechte bei demselben Gerichte , constituirt ist ;
 
und gegen : Wendel Bach , Ackersmann , zu Kleinrosseln wohnhaft, in seiner Eigenschaft als gesetzl. Vormund
der gedachten beiden Minorennen , nicht vertretenen Verklagten ;
vor dem zu Forbach residirenden , durch das allegirte Urteil hierzu committirten Notar Hr. SCHRÖDER zur
Licitation der nachbezeichneten Immobilien geschritten werden wird, nämlich
1) ein Wohnhaus .................................... ; gelegen zu Kleinrosseln neben Michel Jenigen und Joseph Niederländer
 
2) ein Garten ........................... , neben Joseph Weidner und Michel Jenigen
 
3) Garten im Canton in den Stocken , neben Witwe Johann Schuler und Valentin Haser
 
4) Ackerland im Canton Hirschenberg , neben Barthel Spengler und Johann König dem Alten
5) Ackerland im Canton Maurenhübel , neben Catharina Prediger und Peter Schuler von Kleinrosseln
 
6) Ackerland im Canton unter der Wendeldelle neben Peter Jochem und Michel Lacour
 
7) Ackerland im Canton Bonomer - Roth neben Johann Buchliser und Nicolas König
 
8) Ackerland , neben Witwe Johann Schuler und Johann Schuler dem Jungen
9 ) Ackerland im Canton Mausenheck , neben Joseph Niederländer und Peter Schuler

10 ) Ackerland im Canton Unterschaffbach neben Valentin Haser

11) Ackerland im Canton Mausenheck neben Jospeh Niderländer

12 ) Ackerland im Canton unten an den Bäumen neben Peter Jochem und Nicolas Rau

13 ) Wiese im Canton in dem Stocken , neben Wendel Bach und Johann Prediger
 
14 ) Wiese im Canton Bruch , neben Johann Mayer und Peter Jochem
 
15 ) Wiese im Kanton über der Schaffbach neben Matthias Oberhäuser und Peter Bach

16 ) Baumgarten im Dorf neben Witwe Johann Schuler und Franz Scherer
 
17 ) Ackerland im Canton Kreuzgarten neben Nikolas Sewald und Johann Haser

18) Ackerland im Kanton unten an der Wendelsdell neben Peter Jochem und Catharina Prediger

19) Ackerland daselbst neben Franz Prediger und Franz Scherer

20 ) Ackerland im Kanton Bonhommerroth neben Franz Wahlster und Peter Hayo

21 ) Ackerland im Canton Kreuzgarten neben Peter Haser,s Erben und Valentin Haser

22 ) Ackerland im Canton Mühlenthal neben Johann Hubig und Georg Krambs

23 ) Wiese im Kanton über den Hausgräben neben Johann Hayo und Franz Buchleitner

24 ) Ackerland im Kanton Mühlenthal neben Peter Jochem und Heinrich Schuler , Schneider
 
Das die nötigen Aufklärungen so wie die Versteigerungs - Bedingungen enthaltenen Lastenheft
wurde am 24. August 1846 bei genanntem Notar Herrn SCHRÖDER niedergelegt.
Die Licitation findet Montag den 5. Oktober 1846 , um 9 Uhr Morgens , in der Behausung
des Kohlenbrenners Georg Prediger zu Kleinrosseln auf die hier oben festgesetzten Preis - Ansätze statt.
 
Geschehen zu Saargemünde , Sonntags den 30. August 1846 in der Schreibstube des betreibenden
Anwaltes Herrn DUVIVIERS .
Unterschrieben DUVIVIERS
 
Saarbrücker Anzeiger 1846
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 09.11.2010, 07:14
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Willigens

Der Cand med. Christoph Joseph Willigens , 25 Jahre alt, Geburtsort Röschwey im Elsaß ,
letzter Aufenthaltsort
Hermeskeil bei Trier , soll wegen Verdachts der Teilnahme an hochverräterischen Verbindungen zur Haft und Kriminal - Untersuchung gezogen werden .
Da derselbe indessen nach Frankreich entwichen ist , so ersuche ich im Auftrag des Königlichen Kammergerichts alle diesseitigen und auswärtigen Polizei - Behörden den WILLGENS wo derselbe sich betreten läßt , zu verhaften und gegen Erstattung der Transportkosten in die Hausvogtei - Gefängnisse zu Berlin abliefern zu lassen.

Berlin den 1. August 1834 .

Der Königliche Untersuchungsrichter , Kriminalrath , DAMBACH.

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1834.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 16.07.2011, 19:22
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Eduard HAUß

Kriegsrechtliches Erkenntniß.

Der Husar Eduard Hauß , * am 29. Mai 1852 zu Ensisheim , Kreis Gebweiler ,

vom 2. Rheinischen Husaren - Regiment No. 9


ist durch kriegsrechtliches Erkenntniß vom 24. Januar 1874 , bestätigt unter dem 5. Februar 1874 in contumaciam für einen Deserteur erklärt und in einer Geldbuße von 50 Thalern verurteilt worden.
Dies wird auf Grund § 255 der Preußischen Militär - Strafgerichtsordnung hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht.

Trier den 10. Februar 1874 .
Königliches Gericht der 16. Division .
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1874
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 17.07.2011, 16:01
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Jakob Sée

Nachdem das Contumacial - Desertations - Verfahren wider

den Musketier Jakob Sée * am 4. August 1852 zu Bergheim , Kreis Rappoltsweiler , Handelsmann ,

vom 7. Rheinischen Infanterie - Regiment No. 69
eingeleitet worden ist , wird derselbe hierdurch aufgefordert , sich spätestens in dem auf Samstag den 17. Oktober d. Js. im hiesigen Militärarresthause zu seiner Vernehmung anberaumten Termine einzufinden , widrigenfalls derselbe nach abgeschlossener Untersuchung in contumaciam für fahnenflüchtig erklärt und zu einer Geldbuße von 50 - 1000 Thalern verurteilt werden wird.


Trier den 20. Juni 1874 .
Königliches Gericht der 16. Division.


Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1874
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 13.08.2011, 20:38
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Soldaten

Soldateneintragungen aus der Zeit des siebenjährigen Krieges im Kirchenbuche zu Petershagen ( Weser )

Familiengeschichtliche Blätter 1935 Heft 9.
Dr. Großmann

Budstrach Johannes * Alstingen ( Deutsch - Lothringen ) , Pfeff. Korps
oo 15. VII. 1762
Bloen Marianna * Amöneburg ( Hessen )
---------------------------

Menage Friedrich , Unteroffizier im Pfeff. K., * Deutsch - Lothringen
oo 31. X. 1762
Lichtsinn Margaretha Elisabeth , * Eldagsen
 
 
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 13.08.2011, 21:10
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Fladerer

Zufallsfunde aus den evg. Kirchenbüchern in Bondorf ( Wttbg. )
Familiengeschichtliche Blätter 1934 Heft 12 .
v. Marchtaler.



~ 1652 21. September.
Johann Jakob ,
Eltern Johann Jacob Fladerer , von Canitzberg i. Els. , der ist zu Colmar in dem Spital gestorben , sein Weib Maria hat sich allhier uffgehalten , ist uff der Grafschaft Hanau.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:04 Uhr.