Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 10.07.2019, 14:24
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 936
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Ich mache das im Laufe des Tages

Heute wird es sehr knapp, da ich ja wenigstens noch versuchen muß, einige Worte zu entziffern. Daran hatte ich nicht gedacht. In den nächsten Tagen...
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben

Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 10.07.2019, 15:26
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 936
Standard

Auf jeden Fall handelte es sich laut Akte bereits 1613 um eine confirmatio nobilitatis. Das finde ich schon krass! Mal schauen, ob und wie sie diese Nummer begründen...
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben

Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.07.2019, 17:41
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.911
Standard

Hallo consanguineus,
Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Mal schauen, ob und wie sie diese Nummer begründen...
ich sehe, Du hast die Hoffnung noch nicht verloren Ich befürchte: entweder gar nicht oder sie verließen sich auf die Angaben des (zahlungskräftigen) Antragstellers

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 10.07.2019, 18:15
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 936
Standard

Hallo Alter Mansfelder!

Zitat:
Zitat von Alter Mansfelder Beitrag anzeigen
oder sie verließen sich auf die Angaben des (zahlungskräftigen) Antragstellers
Das war meine Vermutung von Anfang an. An Kapital fehlte es den Brüdern jedenfalls nicht.

Mir ist ein Fall bekannt, etwa ein Dreivierteljahrhundert später, da wollte ein wohlhabender Kaufmann ein Adeliges Gut erwerben. Das war aber nicht möglich, da er dem Bürgerstand angehörte. So wandte er sich an den Kaiser in Wien und machte eine Eingabe nach der nächsten. Irgendwann hatte er Erfolg. Es gab auch eine Begründung für die Standeserhöhung (das Schmiergeld konnte ja offiziell schlecht dafür herhalten): weil zwei Söhne des Antragstellers bei der Verteidigung Wiens gegen die Türken gefallen waren, hielt man die Nobilitierung für angemessen. Nicht schlecht, was?

Da kommt mir ein Gedanke: vielleicht bestätigte man den Brüdern Questenberg deswegen den Adel, weil es schlicht keinen nachvollziehbaren Grund für eine Standeserhöhung gab. Eine Bestätigung braucht man ja nach meinem Menschenverständnis nicht zu begründen. Und wer wollte den frischgebackenen Edelleuten nachher schon vorwerfen, daß sie falsche Angaben über den Stand ihrer Vorväter gemacht haben? Das hätte kaum jemand gewagt, oder?

In diesem Sinne viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben

Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 10.07.2019, 19:26
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 223
Standard Geviertet gold und blau oder bau und gold

Hallo Alter Mansfelder,

Darf ich um Deine Lesefähigkeiten bez. den 3 oben von consanguineus eingestellten Seiten aus 1613 bitten. Beim OeStA hier (Wappenbesserung 1622)

https://www.archivinformationssystem...spx?ID=2719184

sieht man, daß der Schild geviertet von gold und blau dargestellt ist und die Helmzier nicht geviertet ist. In dem allerersten schwarz-weiß Wappenbild in #1 dieses Fadens ist der Schild geviertet von blau und gold dargestellt und die Helmzier ist in gleicher Weise geviertet. Wie lautet eigentlich die Viertelung aus 1613 in den o.a. 3 Seiten? Würden vertauschte Farben im Schilde und Weglassen der Viertelung der Helmzier evtl. als Wappenbesserung gelten?

Gruß aus South Carolina
Kurt

Geändert von kalex1946 (10.07.2019 um 22:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 10.07.2019, 23:42
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.897
Standard

hm ...
Lesen Sie auch hier im Zedler-Lexikon :
https://www.zedler-lexikon.de/index....teiformat=1%27)
und auch auf nächste Seite scrollen !
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 11.07.2019, 00:12
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 936
Standard

Hallo Herr Billet,

vielen Dank für den Link zum Zedler. Die Abhandlung ist bekannt. Der anfangs erwähnte Johann (I.), der "Ober-Aelter-Vater" (in Wirklichkeit der Großvater) Gerhards I., nannte sich nie "Herr v. Questenberg". Den Freiherrn Bernhard v. Questenberg aus Schlesien kann ich nicht einordnen. Er taucht sonst nirgendwo auf. Man liest gelegentlich, daß es einen schlesischen Zweig gegeben haben soll, aber nichts Genaues weiß niemand. Vom Alter her könnte Bernhard, so es ihn wirklich gab, der Sohn Bartholds III., Johanns II. oder Caspars I. (Ordnungszahlen auf den Kölner Zweig beschränkt), sämtlich Brüder Gerhards I. sein. Barthold II. hatte nur eine Tochter Katharina, eine Nonne, zumindest ist nur diese bekannt. Johann II. und Caspar I. gelten als kinderlos.

Jacob Questenberg (folgender Artikel) stammte weder aus Freiberg, noch lautete sein zweiter Vorname Aurelius, in Leipzig ist er überhaupt nicht gewesen und schon gar nicht war er adelig. Sein Vater und sein Großvater waren Bürger und Schuhmacher in Wernigerode.

Eine Bibel ist der Zedler also auch nicht...

Trotzdem noch einmal herzlichen Dank und viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben

Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 11.07.2019, 22:39
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 936
Standard

Hallo zusammen!

Hier mal eine Abbildung des Wappens. Bin im Moment nicht im Bilde, welche Version das ist.

Viele Grüße
consanguineus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wappen von Questenberg.jpg (269,3 KB, 19x aufgerufen)
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben

Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.07.2019, 13:18
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 332
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Hier mal eine Abbildung des Wappens. Bin im Moment nicht im Bilde, welche Version das ist.

Viele Grüße
consanguineus

Das ist die Abbildung wie in Deinem Text in der Lesehilfe beschrieben, also von 1613.


Beste Grüsse
__________________
Gerd Hruška
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 12.07.2019, 13:58
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 936
Standard

Was steht denn da rechts unter dem Wappen geschrieben?
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben

Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:24 Uhr.