#41  
Alt 23.10.2010, 17:35
Kyritz Kyritz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2010
Beiträge: 20
Standard

Hallo,

Ich habe in meinen Unterlagen eine Dorothea, Margarethe Tröger. Leider keine weiteren Daten von ihr. Sie war die Ehefrau von Johann Nicol Franz Huf- und Waffenschmied

geb. 19.08.1716 Ummerstadt
gest. 11.09.1788 Ummerstadt
°° 16.06.1742 Ummerstadt
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 18.11.2010, 17:20
Benutzerbild von Tantchen
Tantchen Tantchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 597
Standard Zufallsfund aus Altenburg

Im alphab. Register für die Meldekarteien in Hamburg für die Zeit 1868 - 1889 gefunden:

Richard Graichen, Konditorgehilfe, geb. 13.10.1851 in Altenburg/Sachsen.

Die Meldekartei für Richard Graichen ist im Hamburger Staatsarchiv unter der Archiv-Nummer 332-8, A 5, Lit. G-K, Band 14, Nr. 76 einzusehen.


LG
Tantchen
__________________

Suche KUBRAT - Raum Pillkallen/ Ostpreussen

Suche KÖHNKE, Greifenhagen - Pommern, insbesondere die Eltern von August Ferdinand Köhnke, geb. 1826 in Greifenhagen.
Suche GOTZMANN, Greifenhagen - Pommern


„Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd, in Pillkallen ist es umgekehrt.“
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 05.12.2010, 22:20
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.440
Standard 2. März 1940

Das Sondergericht in Weimar verurteilte den Arthur Nennstiel aus Wangenheim, der nachrichten des Luxemburger und Straßburger Senders in deutscher Sprache abgehört und an Arbeitskameraden weiterverbreitet hatte, zu einer Zuchthausstrafe von 2 1/2 Jahren und zum Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte auf die Dauer von 5 Jahren.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 26.01.2011, 18:45
Ursi Ursi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2010
Beiträge: 111
Standard Zufallsfunde

Zufallsfund in den Kirchenbüchern Beerdigungen Feuchtwangen/Franken:

1738 (Ort) Sommerau
Johann Wilhelm Ziller,
gebürtig von Teutleben in Thüringen, so laut bey sich gehabten Zeugnissen
ehedem Hofdiaconus in Mömpelgardt gewesen, ist auf eine Armen-Fuhre nach Summerau gebracht, daselbst nachts zwischen 18. und 19. Febr. gestorben, folgende Nacht aber in der Still begraben worden.
__________________
Suche
Ostpr. /FN Aranowski, Brackenhöfer, Braun,
Cwalina, Lepack, Link, Nasutta, Rattay,
Pommern/FNBorck,Kowitzke,Krack,Panzer,Paradies,Wick,
Berlin/Brandenburg/FNLichtenberg, Lindholz,Knoch,
Stendel, Stolpe,
Mecklenburg-Strelitz/FN Bockenthin,Frantz,
Grantzow, Kotelmann,Labs, Mercker
Franken/FN Albrecht, Bauer, C(K)adom, Hauck, Hess(ing),Hessenauer, Klee, Kohr(Chor), Müller, Reichert
,Reinhard(t), Schü(h)lein
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 26.01.2011, 19:32
Benutzerbild von viktor
viktor viktor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: Germania Inferior
Beiträge: 1.066
Standard

Mömpelgard ist der alte deutsche Name der heute französischen Stadt Montbéliard
Deutschstämmige Geistliche (lutherisch) haben dort immer eine wichtige Rolle gespielt.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 01.02.2011, 18:56
Benutzerbild von Pendolino
Pendolino Pendolino ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 12.106
Standard

Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Mittelfranken - Beiblatt Nr. 22 - Ansbach, 8. Mai 1901

Nach Bericht des k. Bezirksamts Berneck ist der vor Kurzem im dortigen Bezirk wegen Diebstahls und Bettelns aufgegriffene Korbmacher Karl Heinrich Spindler aus Remptendorf (Reuß ä. L.) im Besitze mehrerer gefälschter Arbeitszeugnisse betroffen worden, die mit einem gefälschten Siegel der "Stadt Olten, Kanton Aarau" versehen sind. Spindler gibt an, daß ihm diese Zeugnisse von einem ihm unbekannten Handwerksburschen anfangs Januar l. Js. angefertigt worden sein.

Da die Vermutung besteht, daß noch mehrere gleichartige Fälschungen im Gebrauche sind, ergeht der Auftrag, hierauf bei Prüfung von Legitimationspapieren, besonderes Augenmerk zu richten.

Ansbach, den 1. Mai 1901
__________________
Viele Grüße von Pendolino!

Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 01.02.2011, 19:34
Benutzerbild von Pendolino
Pendolino Pendolino ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 12.106
Standard

Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Mittelfranken - Beiblatt Nr. 25 - Ansbach, 15. Mai 1901

Nach dem Berichte des k. B.-A. Berneck (Oberfranken) ist der am 19. vor. Mts. in Gefrees verhaftete ledige Fabrikarbeiter Karl Hentze von Craya in Preußen im Besitze eines gefälschten Zeugnisses mit dem nachgemachten Siegel "Gemeindeamt Blatten" betroffen worden.

Bei Prüfung von Legitimationspapieren ist hierauf besonderes Augenmerk zu richten.

Ansbach, den 8. Mai 1901
__________________
Viele Grüße von Pendolino!

Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 03.02.2011, 18:34
Benutzerbild von Pendolino
Pendolino Pendolino ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 12.106
Standard

Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Mittelfranken - Beiblatt Nr. 41 - Ansbach, 10. August 1901

Dem ledigen Gärtner Karl Witschel von Ballstädt, geboren am 14. September 1878 dortselbst, wurden in der Herberge zur Heimat in Augsburg von einem unbekannten Thäter folgende Legitimationspapiere entwendet:

1) eine Invaliditätskarte Nr. 3, sowie die dazu gehörigen Quittungskarten Nr. 1 und 2,

2) 1 Lehr- und 3 Arbeitszeugnisse

Ansbach, den 5. August 1901
__________________
Viele Grüße von Pendolino!

Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 03.02.2011, 19:26
Benutzerbild von Pendolino
Pendolino Pendolino ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 12.106
Standard

Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt von Mittelfranken - Beiblatt Nr. 45 - Ansbach, 31. August 1901

Bei dem am 10. August in Fürth festgenommen, am 5. Januar 1873 in Pottiga, Landgerichts Gera, geborenen ledigen Müller und Fabrikarbeiter Georg Rupprecht, wurden falsche Zeugnisse auf die Namen Otto Albin Schönfeld, Schmied aus Gera und Levy Katz, Kaufmann aus Rümburg vorgefunden; letzteres trug ein falsches Siegel der Gemeinde Poelau.
Weiter wurden in seinem Besitze vorgefunden ein in Schiefer geschnittenes Siegel mit der Umschrift "Gemeinde Poelau", dann eine Anzahl Visitenkarten auf den Namen Heinrich von Koch, Verwalter.

Ansbach, den 21. August 1901
__________________
Viele Grüße von Pendolino!

Hier findet ihr Übersichten meiner Vorfahren aus Sachsen und Thüringen
sowie aus der (Elch-) Niederung in Ostpreußen


Dauersuche in Ostpreußen und im Memelland:
Alles zu den Familiennamen Kumbartzky, Matzeit (Macait) und Petrick

Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung, sondern des lebenslangen Versuches, sie zu erwerben. (A. Einstein)
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 19.04.2011, 12:35
Benutzerbild von Juanita
Juanita Juanita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: Geesthacht
Beiträge: 968
Standard

Hallo Pendolino,

ich habe mir 'mal Deine AL angeschaut. Nagel habe ich in meiner AL, 17.-16 Jhd. Es ist eine Tuchscherer-Fam. aus Mühlhausen. Als Tip, weil der Schwiegervater Wollkämmer ist ? Militzer habe ich auch, in Unterkoskau, ist ja nicht so weit weg von Tanna.
Maria, x Unterk. 1633
Adam, Schulhalter u. Amtschultheiß zu U., + ebd. 16.10.1634, oo ebd. 15.11.1626 Maria Zeyner.
Hilft's Dir nicht, so schadet es ja auch nicht

Herzl. Grüße! Juanita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:28 Uhr.