Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.10.2017, 16:15
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.019
Standard 3 kurze Worte

Quelle bzw. Art des Textes: KB; Jahr, aus dem der Text stammt: 1686; Ort/Gegend der Text-Herkunft: Württ.

Hallo,
drei Worte kann ich nicht entziffern, über Hilfe würde ich mich sehr freuen, siehe Anhang

Den 29. Januar ist selig entschlaffen, Sabina,
Hans Georg Stollen, Stabhalters Hauß
frau, Ihres Alters 59 Jahr 1 Monat
hatt Hauß___ ___ ___


Anmerkung: Sabina, *15.12.1628, +29.1.1686 (59J 1M 2W alt), oo 24.8.1652

Link zum KB: https://www.ancestry.de/interactive/...=1475282-00222
Viele Grüsse
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Sabina.PNG (236,3 KB, 17x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.10.2017, 16:29
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.873
Standard

...armen legirt 5 Gulden.

Sie hat also eine Dauerspende verfügt zugunsten ihrer Hausarmen.

https://www.google.de/search?hl=de&t...&bih=598&dpr=1
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!

Geändert von henrywilh (05.10.2017 um 16:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.10.2017, 17:04
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.019
Standard

Super, vielen Dank für die Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.10.2017, 17:26
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.019
Standard

"hausarm" ist auch ein altes Wort für "obdachlos"

Jemand ist "arm an Haus" (vgl. mir Begriff "arm an Geld"), besitzt also keine Behausung, kein Obdach.
http://woerterbuchnetz.de/cgi-bin/WB...03960#XGH03960
unter Ziffer 2)

später im übertragenenen Sinne für die armen Leute eines Ortes verwendet, die trotz einem Obdach, wo sie schlafen können, bedürftig sind

Geändert von Anna Sara Weingart (05.10.2017 um 17:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.10.2017, 18:24
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.873
Standard

Ja, und "Hausarme" sind auch jene Armen gewesen, die von einem bestimmten "reichen" Haus regelmäßig unterstützt wurden. Die kamen dann immer zu Neujahr usw., sprachen ihre guten Wünsche und empfingen ihr Almosen; evtl. bekamen sie auch regelmäßig abgelegte Kleidung.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:47 Uhr.