Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.07.2022, 10:43
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 2.132
Standard WK II: Kriegsgefangenen- und Repatriierungslager Nr. 69 in Frankfurt(Oder) = Gronenfelde

Hallo,

gestern haben wir die Unterlagen zu Andreas' Opa Fred vom DRK erhalten.
Daraus geht hervor, dass er am 26.6.1948 von Tallinn aus in das o.g. Lager zur Entlassung aus der russischen Gefangenschaft übergeben wurde.

Wie lief so eine Entlassung ab? Wie lange dauerte so etwas? Ganz sicher wurden doch Papiere dazu angelegt. - In welchem Archiv kann man dazu nachfragen?

Uns fehlen nämlich 5 Jahre im Leben des Friedrich "Fred" Kellner von Bergen... Er kam erst 1953 in Bremen bei seiner Familie an.

Vielen Dank für eure Hilfe + lg aus dem schon jetzt ungewöhnlich heißen Erzgebirge, Claudia und Andreas, die bergkellners
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (22.07.2022 um 20:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.07.2022, 13:03
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.325
Standard

Hallo,

frag doch einmal beim BVA Friedland nach, ob es dort Unterlagen nach der Rückkehr aus Gefangenschaft gibt.
Die meisten Kriegsgefangenen wurden über das Lager dort registriert.

Gruß Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.07.2022, 20:43
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 2.132
Standard

Zitat:
Zitat von Henry Jones Beitrag anzeigen
Hallo,

frag doch einmal beim BVA Friedland nach, ob es dort Unterlagen nach der Rückkehr aus Gefangenschaft gibt.
Die meisten Kriegsgefangenen wurden über das Lager dort registriert.

Gruß Alex
Danke für den Tipp, Alex!

Was mich interessiert, ist, wie lange jemand in einem solchen Kriegsgefangenlanger, z.B. Nr. 69 in Frankfurt(Oder) blieb. - Wurden die Leute schnell in die Freiheit entlassen oder mussten sie noch monatelang dort zubringen? - Und gibt es darüber Unterlagen?

Lg, Claudia
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.07.2022, 21:02
Pommerellen Pommerellen ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 1.098
Standard

Hallo,

mir scheint das Lager Nr. 69 in Frankfurt / Oder nur ein Durchgangslager gewesen zu sein. Mein Onkel war dort für einen Tag als er aus der russischen Gefangenschaft 1949 entlassen wurde.


Mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.07.2022, 12:06
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Claudia und Andreas,

ich lese gerade in dem Buch:
'Zur Geschichte der Kriegsgefangenen im Osten'
über das Lager in Frankfurt / Oder:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Frankfurt 1.jpg (245,1 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg Frankfurt 2.jpg (242,3 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg Frankfurt 3.jpg (232,3 KB, 18x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.07.2022, 16:57
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 629
Standard

Dieter Saure ist Experte zu militärischen Fragen in diesem Forum.
Ergänzend dazu von mir: Ich hatte vor einiger Zeit im Internet mal dies gefunden:
Wolfgang Buwert (Hg.): Gefangene und Heimkehrer in Frankfurt (Oder)
https://www.politische-bildung-brand...Heimkehrer.pdf
Da steht vieles zu diesem Thema drin speziell auch zum Lager Nr. 69 in Frankfurt(Oder) und zu den aus sowjetischer Kriegsgefangenenschaft Entlassenen.

Renate
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.07.2022, 18:05
memo memo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 311
Standard

Hallo,
ich kann bestätigen, was Pommerellen über 1949 schrieb:
am 26.11. wurde mein Vater dem Repatriierungslager 69 - Horn-Kaserne übergeben. Am nächsten Tag marschierten sie zum Heimkehrer-Lager Gronenfelde, wo sie ihren Entlassungsschein erhielten und Züge in Richtung Heimat besteigen durften. Am Ankunftsbahnhof mussten sie sich noch einmal einen Registrierungsstempel abholen.



Gruß, memo
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.07.2022, 22:24
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Renate,

ganz vielen lieben Dank für Ihren Hinweis. Ich werde mir morgen alles in Ruhe durchlesen.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.07.2022, 16:15
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 629
Standard

Dieter,

das freut mich.
Renate
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.07.2022, 19:10
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.562
Standard

Hallo Renate,

nochmals ganz vielen Dank für den Bericht, den ich mir jetzt durchgelesen habe.

Es ist wirklich erschütternd zu lesen, wie es damals nach dem Ende des Krieges zuging. Das Lager Brest wir nur auf Seite 40 erwähnt. Ich werde noch darauf zurückkommen.

Ich habe viele Bücher der Maschke-Kommission, und von Kurt Böhme gelesen, aber so detailliert habe ich noch keinen Bericht über das Lager in Frankfurt / Oder gelesen.

Beim Lesen des Büchleins ist mir wieder mein Gespräch mit einem damals 94-jährigen ehemaligen Heimkehrer aus sowjetrussischer Kriegsgefangenschaft in Erinnerung gekommen, wie er mir erzählte, wie er und andere auch, jeden Tag mit großen Handkarren, die verstorbenen Kriegsgefangenen zu den Massengräbern fahren mußten.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Jeder Mensch hat etwas, was ihn antreibt.
Manchmal findet man, was man sucht. Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer, das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:25 Uhr.