Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.02.2014, 11:53
rkxd rkxd ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2013
Beiträge: 2
Standard Ahnenpass: Vorgeschrieben Anzahl der Vorfahren

Hallo liebe Forengemeinde,

mit den Nürnberger Gesetzen wurde der Nachweis(zB. in Form eines Ahnenpass) einer arischen Herkunft ja verpflichtend. Meine Frage hierzu wäre: Wieviele arische bzw. nicht-jüdische Vorfahren mussten mindestens nachgewiesen werden?
Wenn man eine Karriere im Beamtenapparat, bei der Gestapo oder auch sonstwo im Staatsdienst anstrebte - mussten hierfür mehrere Generationen als normal vorgewiesen werden können?

LG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.02.2014, 12:31
Benutzerbild von Brigitte Bernstein
Brigitte Bernstein Brigitte Bernstein ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2010
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 585
Standard

Hallo LG
Bei meinem Vater wurden er selber, seine Eltern, seine Großeltern und seine Urgroßeltern angegeben. Bei meiner Mutter da sie unehelich war, ging es noch eine Generation weiter. Ich habe schon alle Daten überprüft, sie sind alle richtig.
Schöne Grüße Brigitte
__________________
Suche im Raum Trautenau, Parschnitz, Alt Rognitz, Deutsch Prausnitz, Bausnitz und Lampersdorf. Meine Namen Rasch, Staude, Reichelt, Letzel,
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.02.2014, 14:01
Dagola Dagola ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2014
Beiträge: 25
Standard Ahnenpass

Hallo,

nicht jeder brauchte zwingend einen Ahnenpass. Meine Mutter und ihre Mutter hatten keinen, sie lebten auf dem Dorf und arbeiteten in der Landwirtschaft. Mein Vater jedoch schon, er sollte eine höhere Bildungsanstalt besuchen, da war der Ariernachweis Pflicht. Leider ist er nicht mehr erhalten geblieben.

Gaby
__________________
Gesucht: Rosengart, Wendenburg, Nolda, Gröper, Schwarz, Edler, Teupel, Kolosch, Trube, Elbe

in: Harkerode, Welbsleben, Sylda, Grünwalde, Mykossen(Arenswalde), Kruglanken, Wilhelmswalde (Kiev)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.02.2014, 14:55
Hibbeln Hibbeln ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 12.04.2008
Ort: Detmold
Beiträge: 469
Standard

Hallo,
der Abstammungsnachweis wurde zunächst vorgeschrieben im Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentum im Rahmen der Nürnberger Gesetze 1935. Dort war vorgeschrieben, dass ein Nachweis bis zu den Großeltern zu führen war. Im Laufe der Jahre wurde der Kreis über die Beamten hinaus langsam aber stetig ausgeweitet, so daß letztlich fast jeder diesen Nachweis zu erbringen hatte (z.B. bei der Heirat).
Für die Partei und ihre Gliederungen war von den Mitgliedern der sog. "Große Abstammungsnachweis" zu erbringen. Der umfasste den Personenkreis der Vorfahren bis zu den am 1. Januar noch lebenden Personen. D.h. wenn ein Vorfahr am 01.01.1800 noch lebte, dann musste man noch eine Generation weiter zurückgehen. War ein Ahn bereits am 31.12.1799 verstorben, dann musste keine weitere Generation ermittelt werden.

Bei diesen Nachweisen ging es den damligen Machthabern "um den Nachweis deutschen oder artverwandten Blutes, bzw. den Grad eines fremden Bluteinschlages".
Es ging damals nicht um die Familienforschung im heutigen Sinne, sondern es ging um die "Reinheit der Rasse".

Literaturquelle:
von Ulmenstein, Der Abstammungsnachweis

frdl. Gruß

Dieter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.02.2014, 18:10
Jojo Jojo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 265
Standard

Weiß jemand, ob Ahnenschwund, welcher sich im Ahnenpass sehen ließe, ein Grund für einen unvollständigen Nachweis sein könnte? Im Ahnenpass meines Großvaters wird nämlich auf einer Seite die letzte notwendige Generation nicht aufgeführt, in verschiedenen Zweigen kommt aber der gleiche Nachname hervor.
__________________
LG jojo

Suche alles zu den Familien Schmolke, Menke (Schlesien)
und Fackiner, Hartung, Simon (Thüringen/Hessen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ahnenpass , ariernachweis

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:41 Uhr.