Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.04.2017, 20:20
Olaf2002 Olaf2002 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2016
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 223
Standard Fn Kulina

Familienname: Kulina, heute Kalinna
Zeit/Jahr der Nennung: vor 1800
Ort/Region der Nennung: Ostpreußen


Hallo,

Wir hatten bereits Kalinna als FN (slawisch für Schönheit oder so ähnlich). Aus neuen Recherchen ergibt sich aber folgende FN veränderung: Kalinna, Kalina, Kulina.
Der FN hieß ursprünglich Kulina und so kann er aus meiner sicht nicht mit der vorigen Erklärung verwandt sein.
Der letzte Eintrag mit Kulina war ca. 1750, der Geburten Eintrag von Jacob KULINA. Sein Sohn ist dann schon als Kalina eingetragen.
Wo kommt es zu dieser Veränderung? Was kann nun Kulina bedeuten?

Gruß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.04.2017, 18:50
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.734
Standard

Hallo,

eine Veränderung des ursprüngl. FN Kulina zu Kalina kann durch schlechtes Schreiben bedingt sein. Evtl. wurde schon mal ein Kurrent-u (mit Bogen!) mit einem Kurrent-a verwechselt - siehe Vergleich in Sütterlin-Schrift, die aus Kurrent entstand.

Zu Kulina - nach Stankiewicz
Zitat:
Kulina - 1413 od kula lub kuleć lub kulić (się).
Kulina - 1413 von poln. kula "Kugel" oder kuleć "hinken, lahm sein" oder kulić (się) "zusammenziehen, krümmen (sich ...)"
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Ashampoo_Snap_2017.04.27_18h43m56s_001_.png (1,7 KB, 3x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.04.2017, 20:44
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 4.537
Standard

Hallo,
weitere Bedeutungsmöglichkeiten für Familiennamen mit "Kul-" beginnend:

kul = Strohgarbe (polnisch: snop słomy)
kul = Grünkohl (polnisch: jarmuż)
kul = Steckrübe (polnisch: brukiew)

weitere und ausführlicher hier: http://www.genezanazwisk.pl/content/kulik

Quelle:
K. Rymut: Nazwiska Polaków. Słownik historyczno-etymologiczny (Die Namen der Polen. Historisch-Etymologisches Wörterbuch)

Gruss
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.04.2017, 22:02
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.734
Standard

@Anna Sara:
Das betrifft poln. FN, die mit Kulig-, Kulik- beginnen.
Siehe dazu auch bei Stankiewicz, dessen Veröffentlichung ebenfalls auf Prof. Rymut zurückgeht.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:07 Uhr.