Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.09.2015, 21:17
danieljan danieljan ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2013
Ort: Bielefeld
Beiträge: 79
Standard Bitte um Hilfe bei der Übersetzung ins Hochdeutsche

Quelle bzw. Kopie aus Todesurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1902
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Kattowitz Domb, Oberschlesien
Namen um die es sich handeln sollte: Johanna Matysik


Ich bedanke mich im vorraus für Eure Hilfe
Liebe Grüße

danieljan
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Todesurkunde.jpg (258,1 KB, 41x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.09.2015, 21:48
Benutzerbild von Herbstkind93
Herbstkind93 Herbstkind93 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 1.746
Standard

Hallo,

der Text ist auf hochdeutsch verfasst

VG
Herbstkind
__________________
Dauersuche nach FN Samariter (Samland; Berlin; Spremberg/Lausitz)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2015, 21:58
Benutzerbild von Posamentierer
Posamentierer Posamentierer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 869
Standard

Namd,

ich fang mal an:
.......
Nr. 207
Domb, am 30. October 1902

Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
nach durch Vorlegung ihres Steuer-
Zettels anerkannt
die Maurerfrau Johanna Pazur
geborene (Kielsch)
wohnhaft in Domb
und zeigte an, daß Johanna Matysik
geborene Kielsch, ihre Tochter
fünf und zwanzig Jahre
alt, katholischer Religion
wohnhaft in Domb
geboren zu Kieltsch, Kreis Groß-Strehlitz
verheiratet gewesen mit dem in der
Strafanstalt zu Brieg befindlichen Arbeit-
ter Paul Matysik
Tochter der Anzeigenden und deren
Ehemanns Maurers Theofil Pazur
zu Dom in der Anzeigenden Wohnung
am neun und zwanzigsten October
des Jahres tausend neunhundert und zwei
nachmittags um drei ein halb Uhr
verstorben sei. Die Anzeigende erklärte, daß sie ü-
ber den vorstehenden Todesfall aus eigener Wissenschaft unter-
richtet sei.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
Johanna Pazur
...

Noch einen schönen Abend
Posamentierer
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.09.2015, 22:03
Benutzerbild von Herbstkind93
Herbstkind93 Herbstkind93 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 1.746
Standard

Domb, am 30. October 1902


Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
nach durch Vorlegung ihres Steuer-
zetels anerkannt,
die Maurerfrau Johanna Pazur
geborene (Kieltsch)
wohnhaft in Domb
und zeigte an, daß Johanna Matysik
geborene Kielsch, ihre Tochter
fünf und zwanzig Jahre
alt, katholischer Religion,
wohnhaft in Domb
geboren zu Kieltsch, Kreis Groß-Strehlitz,
verheiratet gewesen mit dem in der
Strafanstalt zu Brieg befindlichen
Arbei-
ter Paul Matysik
Tochter der Anzeigenden und deren
Ehemannes Maurer Theofil Pazur
zu Domb in der Anzeigenden Wohnung
am neun und zwanzigsten October
des Jahres tausend neunhundert und zwei
Nachmittags um drei ein halb Uhr
verstorben sei. Die Anzeigende erklärte, daß sie ü-
ber den vorstehenden Todesfall aus eigener Wissenschaft unter-
richtet sei.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben
Johanna Pazur
Der Standesbeamte
In Vertretung
Kischka (?)


[Am Rande:]
Auf der siebenten Zeile
muß er anstatt Kieltsch
Dropalla heißen
Domb, eodem
Der Standesbeamte
In Vertretung
Kischka


Auf der zehnten Zeile muß
es anstatt Kielsch
Pazur heißen.
Domb, eodem
Der Standesbeamte
In Vertretung
Kischka

geb. 1877 .......
bei der Niederkunft.
Erben
Ehemann Paul Matysik
Kinder
Sohn Fritz Matysik 17.9....
Marie Matysik 1 Woche
ohne Nachlaß ......
__________________
Dauersuche nach FN Samariter (Samland; Berlin; Spremberg/Lausitz)

Geändert von Herbstkind93 (07.09.2015 um 22:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.09.2015, 22:14
Benutzerbild von Posamentierer
Posamentierer Posamentierer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 869
Standard

Auf der zehnten Zeile muß
es anstatt Kielsch
Pazur heißen.
Domb, eodem
Der Standesbeamte
In Vertretung
Kischka

geb. 1877 Januar 23.
....
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.09.2015, 22:15
maggie_z maggie_z ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Beiträge: 51
Standard Übersetzung aus dem Sütterlin

Hallo!
Ich lese es so:
Domb, den 30. Oktober 1902
… nach durch Vorlegung ihres Hauerzuttelt (???) anerkannt, die Maurerfrau Johanna Pawuz geborene (Kieltsch) wohnhaft in Domb, und zeigte an, daß Johanna Matysik, geborene Kielsch, ihre Tochter, fünf und zwanzig Jahre alt, katholischer Religion, wohnhaft in Domb, geboren in Kieltsch, Huwis (?) Groß Strehlitz, verheiratet gewesen mit dem in der Strafanstalt zu Brieg befindlichen Arbeiter Paul Matysik
Tochter der Anzeigenden und deren Ehemannes Maurers Theofil Pazur
zu Domb in der Anzeigenden Wohnung am neun und zwanzigsten Oktober 1902 nachmittags um drei ein halb Uhr verstorben sei. Die Anzeigende erklärte, daß sie über den vorstehenden Todesfall aus eigener Wissenschaft unterrichtet sei.
Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben Johanna Pazur

Nebendran
Auf der siebenten Zeile muß es anstatt Kieletsch Drosalla heißen
Domb, erdem der Standesbeamte

Auf der zehnten Zeile muß es anstatt Kieltsch Pazur heißen
Domb, erdem der Standesbeamte

ganz dünn:
geb. 1877 Januar 23 bei der Niederkunft verstorben
Ehemann Paul Matysik
Kinder
Sohn Fritz Matysik 17.4.??
Marie Matysik ???
ohne Nachlaß ???

Gruß,
Maggie
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.09.2015, 22:17
maggie_z maggie_z ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2014
Beiträge: 51
Standard Ups, sorry, die anderen waren schneller!

Während ich noch geschrieben habe, hatten die anderen schon geantwortet. Sorry!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.09.2015, 07:05
danieljan danieljan ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2013
Ort: Bielefeld
Beiträge: 79
Standard

Hallo,
danke für Eure Hilfe, verstehe ich richtig dass die Verstorbene Johanna Matysik ausser einem Sohn noch eine Tochter, die Marie ( die eine Woche alt war ) hatte?
Gruß
danieljan
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.09.2015, 09:25
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

es sieht so aus, als ob die Johanna bei der Geburt der Marie gestorben ist.
So zumindest würde ich den blassen Text interpretieren. Der Sohn Fritz war 1 Jahr 4 Monate alt.
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.09.2015, 13:20
danieljan danieljan ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2013
Ort: Bielefeld
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von Karla Hari Beitrag anzeigen
es sieht so aus, als ob die Johanna bei der Geburt der Marie gestorben ist.
So zumindest würde ich den blassen Text interpretieren. Der Sohn Fritz war 1 Jahr 4 Monate alt.
Hallo KarlaHari,
danke für deine Hilfe ( auch für die Hilfen von anderen ), der Fritz war Vater von meiner Mutter, das komische ist dass meine Mutter nie was von einer Tante gehört hatt, auch mein Opa hat nie vor meiner Mutter und Eherfrau meiner Oma eine Schwester erwähnt, wurde schon damals auch Kinder zu adoption gegeben?, oder ist das Kind auch gestorben?, wann wurde ein Kind in die Geburten Bücher eingetragen?
Gruß
danieljan
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kattowitz , oberschlesien , todesurkunde

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:47 Uhr.