#1  
Alt 03.05.2021, 11:32
Sanilon Sanilon ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2021
Ort: Ulm, BadenWürttemberg
Beiträge: 2
Standard Stammbaum von anderen bearbeiten lassen

Ich bin gerade am Erstellen einer Stammtafel meines Urgroßvaters/Urgroßmutter. Jetzt habe ich schon einige Informationen gesammelt, allerdings habe ich immer noch ein Paar Lücken.
Für diese habe ich auch schon den richtigen Ansprechpartner gefunden allerdings haben wir jetzt das Problem wie er mir die Daten übermittelt und wollte fragen was ihr vorschlagt.
Hier ein Paar Fakten die eventuell hilfreich sind.
- Er ist der Schwager meines Opas also 82 Jahre alt und vermutlich nicht übermäßig fit am Computer. Einfachere Dinge gehen meines Wissens schon.
- Papier ist schlecht da noch bei ca. 50 Leuten Fehler oder Lücken sind und diese so platziert sind, dass er einen Stammbaum mit ca. 80 Leuten zeichnen müsste.
- Persönlich Besuchen ist zurzeit wegen der Distanz zwischen uns und natürlich wegen Corona eher schwierig.
- Ich würde nur sehr ungern Geld ausgeben müssen.
- Ich benutze derzeit Ahnenblatt. à Ich hätte eine passende Gedcom Datei
- Auf Geni kopiert es mir leider nicht meinen ganze Gedcom Datei rein da es Überschneidungen gibt, die ich aber nicht in der Kostenlosen Variante beseitigen kann.
Ich suche also eine möglichst einfache, kostenlose Möglichkeit, bei der ein Fremder remote Änderungen an meinem Stammbaum vornehmen kann.
Ich hoffe ich konnte deutlich machen was mein Anliegen ist.
Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen,
Grüße Sanilon
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.05.2021, 14:53
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 775
Standard

er kann die Daten auf einen Stick ziehen und dir per post schicken, das scheint die einfachste Lösung zu sein
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.05.2021, 15:46
Balthasar70 Balthasar70 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: bei Berlin
Beiträge: 1.520
Standard

Hallo Sanilon,

wenn er kein Ahnenforscher ist und seine Daten nicht digital vorliegen, würde ich es ihm so leicht wie möglich machen. Da würde ich auch eine lose Zettelsammlung in meinen eigenen Baum einpflegen, zumal Du ja offensichtlich noch Fehler in Deinem Baum bereinigen willst. Heißt an meinen Baum würde ich einen Nicht-Profi nicht ranlassen. Falls er noch gar nichts zu Papier gebracht bzw. im Rechner vorliegen hat, könnte er seine Daten in eine excel-Liste https://www.ahnenblatt.de/downloads/...t-Handbuch.pdf S. 50
tippen oder über ein kostenloses Ahnenprogramm eine gedcom-Datei erstellen, die in Ahnenblatt importierbar sind. Selbst habe ich es noch nicht ausprobiert, verwende auch Ahnenblatt nicht. Natürlich hängt es maßgeblich davon ab, wie gut er mit einem Computer umgehen kann.
__________________
Gruß Balthasar70

Geändert von Balthasar70 (03.05.2021 um 21:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.05.2021, 20:26
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 1.164
Standard

Wenn er in Deinen Baum reinschreiben würde, dann könntest Du doch gar nicht gleich erkennen, WAS er gemacht hat. Oder verstehe ich jetzt etwas falsch?

LG
Uschi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt Gestern, 08:51
Muecke Muecke ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2020
Beiträge: 20
Standard

Huhu,


also ich würde versuchen, alles in Papierform zu bekommen und dann die Daten für mich sortieren und in meinen Stammbaum einfügen.


Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt Gestern, 10:34
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 1.309
Standard

Moin,
bietet Ahnenblatt keinen Datei-Export von bearbeitbaren Ahnenlisten- oder Grafiken über PDF, Text oder sonst was an?
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt Gestern, 11:36
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 587
Standard

Zitat:
Zitat von Malte55 Beitrag anzeigen
Moin,
bietet Ahnenblatt keinen Datei-Export von bearbeitbaren Ahnenlisten- oder Grafiken über PDF, Text oder sonst was an?
Man kann Familienlisten erzeugen, in der kostenlosen Version sind da aber nicht die Kinder drin. Bei Gramps gibt es bessere Berichtsoptionen.

Alternativ zu geni würde ich Geneanet empfehelen, da kann er sich im ganzen Stammbaum durchhangeln, und soweit notwendig Notizen auf Papier machen. Die kannst du dann nach Postversand bei dir lokal einpflegen.
Ein Austausch von Gedcom-Dateien ist dagegen eher unübersichtlich, und meistens mit Informationsverlust oder doppelten Einträgen verbunden.

Gruß,
Andre_J
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt Gestern, 13:18
Benutzerbild von Wynne
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 250
Standard

Du könntest auch den Baum bei zB Ancestry hochladen und ihm darauf Zugriff gewähren. Wenn Du ihm zum Editor machst kann er die Daten dort eintragen. Wenn er das technisch hinbekommt.
__________________
Freundliche Grüße
Wynne
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt Heute, 12:03
Sanilon Sanilon ist offline männlich
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.05.2021
Ort: Ulm, BadenWürttemberg
Beiträge: 2
Standard

Vielen Dank euch allen für eure Antworten.
Wenn ich das richtig interpretiere ist die Zettel Variante am Ende vermutlich doch die einfachste.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bearbeiten , hilfestellung , stammbaum erstellen , stammbaum netzwerk , stammbaumerstellung , teilen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:40 Uhr.