#61  
Alt Gestern, 18:58
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 897
Standard

Vielen Dank Kasstor!
Wollte die von dir angegebenen Stellen suchen und bin auf dieser Seite auf den handschriftlichen Eintrag „ü. Pilsen, Krematorium“ gestolpert. Bis 1941 war die Ation T4, vielleicht deshalb so offensichtlich? -
https://www.portafontium.eu/iipimage...6&w=2038&h=885
Danach wurde ja bewusst auch oft der Weg verwischt.
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**


Mit Zitat antworten
  #62  
Alt Heute, 00:57
sophonibal sophonibal ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 72
Standard

Hallo fajo,

ich habe mir gerade die in deinem Beitrag #54 verlinkte Liste angesehen. Kann es nicht auch ein Versehen sein, dass unter dem überführt nach Zöllnei diese Wiederholungsstrichel stehen und dort eigentlich erst noch mal Anstaltsfriedhof hätte stehen sollen? Denn diese Josefa kam ja tatsächlich aus Zöllnei, und eine Überführung dahin ist plausibel – ich gehe von Überführung der Toten aus – (und hat dann nichts mit dem KZ zu tun). Ich kenne das z.B. von der Heilanstalt Zwiefalten, dass die Bestattung der dort durch "wilde Euthanasie" bzw. Vernachlässigung (also nicht T4) Umgekommenen normalerweise auf dem Anstaltsfriedhof erfolgte, Angehörige aber auch um eine Überführung bitten konnten. Auch auf der Seite mit dem Pilsen-Eintrag werden einzelne Tote jeweils an ihre Heimatorte überführt. Im Fall von Ullmann, Franz, dann evtl. an ein (normales) Krematorium in Pilsen in der Nähe der Angehörigen.

Ich habe mir jetzt aber auch noch nicht alles angesehen und weiss auch nicht viel über Wiesengrund, vielleicht ist das also auch Unsinn.

Hab hier noch was gefunden.
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt Heute, 01:09
sophonibal sophonibal ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 72
Standard

Zur Vertuschung, meines Wissens wurde gerade T4 massiv versucht zu vertuschen, mit Verlegung der Menschen über mehrere Zwischenstationen, bewusster Nicht-Benachrichtigung der Angehörigen über die Verlegung, und zum Schluss dann die komplett erlogenen Trostbriefe, bei denen meist auch das Sterbedatum nicht stimmt und manchmal auch nicht der Ort.
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt Heute, 06:49
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 897
Standard

@ sophonibal
Erst einmal danke für deine anregenden Gedanken und deinen Link!

Da meiner Info nach Wiesengrund und bis heute die Tür nicht aufmacht, ist hier leider immer noch „nur“ zu vermuten. Was ich bisher gefunden habe, das 14f13 somit als wilde Euthanasie bezeichnet wird. Im weiteren Kriegsverlauf fielen diesem Programm auch ältere Kinder und Jugendliche zum Opfer. Mein Onkel war damals 28 Jahre und Wiesengrund eigentlich für Kinder und Jugentliche? - Am 24. August 1941 stoppte man die bisherige „Erwachseneneuthanasie“ eigentlich.-

Am 8.2.1942 wurde dem Standesamt gemeldet das mein er am 4.2. 1942 um 5:45 an „Lungentuberkulose“ gestorben ist.

Und nun ist auf dieser Seite verzeichnet das er am 4.2. 2942 gestorben ist und allem Anschein nach am 9.2.1942 nach Zöllei (Celné) b. Grulich „beerdigt (?) / überführt“ wurde, sowie auch 5 weitere Einträge dorthin „beerdigt (?) / überführt“ wurden? Außerdem lebte die Familie lebte ja in Ullersgrün. Somit kommt der Ort der Beerdigung auch nicht in dem Zusammenhang in Frage, würde ich meinen.-

Bisher habe ich weder ein Krematorium noch ein Lager bzw eine Heilanstalt in Celné gefunden. Grulich ca. 12 km entfernt von Celné besaß allerdings als Nebenlager, wie ich bisher ersehen kann, ein Krematorium. Überlegung von mir: Warum eine Leiche erst nach Celné überführen, wenn dort kein Krematorium vorhanden ist ... wo verbrannt ...und dann zurück auf dem Anstalt Friedhof zu beerdigen? –
Einen Fehler im Eintrag „Anstalt Friedhof“ halte ich eigentlich für ausgeschlossen? – Weshalb auch mein Gedankengang eher zu einem Vertuschungstransport neigt. Vielleicht hat meine Überlegung ja noch einen Fehler, der mir nicht auffällt?-

Außerdem ist diese Buch irgendwie auffällig wie schon von Kastor und mir angemerkt. Irgendwie wie eine gebundene Sammlung von Einzelblättern? -
__________________
Vorsicht : >Ich habe keine Ausbildung. Ich habe Inspiration. ... < von Bob Marley -**



Geändert von fajo (Heute um 07:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:48 Uhr.