#21  
Alt 24.12.2010, 13:51
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 296, Passau, 26. Oktober 1847

München, 22. Okt.: In der Nacht vom 19. auf den 20. d. Mts. brannte das Wohngebäude, die Stallung und der Stadel des Kleingütlers Simon Pillner von Unterstutzing, Landgerichts Laufen, ab. Sämmtliche Hausgeräthschaften, Heu, Stroh und 8 Stück Hornvieh verbrannten, Der Gesammtschaden beläuft sich auf 8.000 fl.

Nürnberg, 20. Okt.: Am 18. d. Mts. Abends 7 Uhr wurde das Wohngebäude des Gastwirths Andreas Gundel von Dürrenmungenau, kgl. Landgerichts Heilbronn, ein Raub der Flammen. Der größte Theil der Hausgeräthschaften verbrannte. Der Schaden beläuft sich auf 6500.

Danksagung: Für die zahlreiche Begleitung der Leiche […] Joseph Fürst […]


Ausgabe 298, Passau, 28. Oktober 1847

Regensburg, 23. Okt.: Gestern Mittags 12 Uhr fiel das 2jährige Mädchen Johanna, des Müllers Jos. Zrenner von Kettnismühle, k. Landgerichts Nabburg, zunächst dessen Hause in den Mühlbach und ertrank.

Hengersberg, 20. Okt.: Als der Inwohnersohn Peter Mayer von Stocking, k. Landgerichts Wolfstein, welcher sich zur Zeit bei dem Bierbräuer Ferdinand Zachmann zu Hengersberg im Dienste befand, am 17. d. Mts. Nachts sich zu Bette begeben wollte, fiel derselbe aus Unvorsichtigkeit von dem Stallboden hinab, und war augenblicklich todt.

Am 16. Oktober nachts brannte das gemeinschaftliche Wohnhaus des Georg Manz und Simon Jene, Winzer zu Wachenheim, k. Landkommissariats Neustadt in der Pfalz, ab. Der Schaden beläuft sich auf 400 fl.

Bekanntmachung: Auf Andringen eines Gläubigers wird das Anwesen des Andreas Thoma zu Plantage der öffentlichen Versteigerung unterworfen […]

Proklam: Im Wege der Hilfsvollstreckung wird das Anwesen der Weberseheleute Kaspar und Krezentia Liebl zu Hauzenberg […]
  #22  
Alt 24.12.2010, 13:52
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 300, Passau, 30. Oktober 1847

Passau, 29. Okt. 1847 Gestern Abend ist es dem Diensteifer des Poizeisoldaten Alois Gardino und der Gendarmen Johann Schmid und Georg Zollmann von hier gelungen, in hiesiger Stadt den aus den Frohnfeste zu Vilshofen am 31. Aug. lfd. Js. entsprungenen gefährlichen Inquisiten Joseph Krempel, (welcher früher schon in Oesterreich aus seinem Verwahr ausbrach) mit mehreren gestohlenen Effekten im Werthe zu 24 fl., welche in der Nacht zum 25. d. in einem Gasthause in der Innstadt entwendet wurden, zu verhaften und dem hiesigen Stadtmagistrat einzuliefern.

Zu dem am 30. Okt. Vormittags 10 Uhr stattfindenden Leichenbegängnisse des Leopold Ritt […]


Ausgabe 301, Passau, 31. Oktober 1847

Ediktal – Citation: Auf Antrag der nächsten Erben wird der ledige Johann Frankenreiter, Nagelschmiedgeselle von Stadtberg […]

Todesanzeige à Dankes- Erstattung für Michael Freimadl
  #23  
Alt 24.12.2010, 13:53
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 302, Passau, 2. November 1847

München, 28.Okt.: Am 25. d. Ms. Abends gegen halb 9 Uhr wurde der Gütlersohn Benedikt Mayerhofer von Ilmünster, k. Landgerichts Pfaffenhofen, im Nachhausegehen durch einen Messerstich in der Oberleib in der Art verwundet, dass er kurze Zeit darauf seinen Geist aufgab. Der Thäter wurde noch in der nämlichen Nacht dem Gerichte überliefert.

Augsburg, 28. Okt.: Am 24. d. Ms. Nachts 10 Uhr wurde der Dienstknecht Kaspar Lindermayer von Aindling, k. Ldgr. Aichach, in einer Rauferei durch Schläge auf den Kopf der Art misshandelt, dass er am darauffolgenden Tag Mittags seinen Geist aufgab. Die Thäter sollen bereits dem. K. Landgerichte eingeliefert seyn.

Regensburg, 26. Okt.: Am 1. d. Mts. wurde durch die ledige Inwohnerin Anna Hartmann von Grünbüchl auf dem Fußwege zwischen diesen Orte und dem Dorfe Schlag, k. Ldgr Regen, der Leichnam eines bejahrten ganz unbekannten Mannes gefunden. An demselben zeigte sich aber nicht die geringste Spur eines Raubes oder Gewaltthätigleit.

Bayreuth, 25. Okt.: Am 10. d. Mts. bekam der Bauerssohn Veit Schnap von Wiesenbrun, kgl. Ldgr. Kronach mit einem anderen Bauerssohn von Schümmdorf, kgl. Ldgr. Kulmbach, Streit, wobei ersterer so sehr verwundet wurde, daß er am 20. dies. Monats in Folge der erlittenenen Verletzungen starb. Der Thäter ist bereits dem Gerichte überliefert.

Nachrichten aus Niederbayern: In der Nacht vom 21. zum 22. d. M. brannte das Wohnhaus des Zeugwebers Joseph Atzinger im Markte Winzer, k. Ldgr. Hengersberg, nebst dem daran gebauten Stadel ab, der Brandschaden wird auf 2.500 fl. angeschlagen.

In der Nacht vom 21. zum 22. d. M. brannten die sämmtlichen Gebäude des Bauers Martin Paringer zu Scheuereck, k. Ldgr. Passau II., ab, wobei alle Habschaften und das Vieh bis auf 8 Schweine und 6 Schafe, welche in den Flammen umkamen, gerettet wurden, jedoch verbrannte der Fourage- Vorrath und das im Stadel gewesene Getreide. Der Brandschaden wird auf 4.000 fl. angeschlagen.

Bekanntmachung: Im Wege der Exekution wird das Anwesen des Schiffmannes Math. Wiesmaier zu Obernzell […] öffentlich versteigert […]
  #24  
Alt 24.12.2010, 13:54
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 306, Passau, 6. November 1847

Bekanntmachung: Auf Anrufen eines Gläubigers wird das liegende Vermögen er Häuslerseheleute Joseph und Crescenz Schwingenschlögl zu Einöden […]

Bekanntmachung: Maria Wenebeck, ledige Gütlerstochter von Vornbach, ist am 17. Juli dies. Jahres ohne letztwillige Anordnung gestorben. […]


Ausgabe 307, Passau, 7. November 1847

Bekanntmachung: Der Unterzeichnetet verkauft sein freieigenes Haus mit realer Metzgergerechtsame […]

Xaver Mühldorfer, Metzger, Schönberg, Ldgr. Grafenau


Ausgabe 308, Passau, 8. November 1847

Nachrichten aus Niederbayern: In der Nacht vom 29. auf den 30. v. Mts. wurde dem Krämer Joseph Schuldeis von Gammelsdorf, k. Ldgr. Moosburg, ein Diebstahl an Waaren im Werthe von 500 fl. zugefügt.

Straubing, 3. Nov.: In der Nacht vom 28. auf den 29. v. Mts. gelang es dem Gendarmerie- Brigadier Karl Feuersteiner und dem Gendarmen Philipp Schützle der hiesigen Station, als verkleidete Gauner einen sehr gefährlichen, aus der Frohnveste zu Dingolfing gewaltsam entwichenen Dieb (Georg Brunnhuber, vulgo Raubbartl) nebst seiner Conkubine und einem Conforten zu arretiren […]

Osterhofen, 31. Okt.: Gestern Abends 9 Uhr brannte das Wohnhaus nebst Stallung des Bauers Andrä Ziegeleder zu Forstern, k. Ldgr. Osterhofen, nebst allen Effekten und Hausmannsfahrnissen, ab, wobei auch die Schwester des Bauers, Walburga Ziegeleder, in den Flammen ihren Tod fand. Das Feuer kam im Stall aus und soll durch Unvorsichtigkeit entstanden sein. Der Brandschaden wird auf 4.000 fl. angeschlagen.

Am 31. Okt. Früh 2 Uhr brannte das Wohnhaus nebst Stadel der Häuslerswittwe Franziska Stadler zu Hengersberg, k. Ldgr. Daselbst ab, der Brandschaden wird auf 1.000 fl. angeschlagen.
  #25  
Alt 24.12.2010, 13:54
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 311, Passau,11. November 1847

Vermischte Nachrichten: Speyer, 4 Nov.: […] Während dieser Beschäftigung fiel nun ein4 m hoher Mauertheil dieses theilweise abgebrochenen Hauses ein und tödtete unglücklicherweise den Maurer Karl Ludwig Munz und en Zimmermann Peter Becker, beide von Dürkheim, dann den ledigen Friedrich Monat von Grethen.

Regnburg, 7. Nov.: Der ledige Bauerssohn Mathias Stubenrauch von Waldthurn, k. Ldgr. Vohenstrauß, wr am 4. d. Mts. mit noch mehreren Personen mit Abladen von großen Steinen beschäftigt. Während des Herablassen eines solchen Steines vom Wagen verließ die Beschäftigten die nöthige Kraft, der Stein fiel vom Wagen und zerquetschte aber dem genannten Stubenrauch den Kopf so sehr, daß er augenblicklich todt war.

Würzburg, 5. Nov.: Am 3. d. Mts. Nachts 8 Uhr kam in der Scheuer des Gastwirthes Michael Thomas von Giebelstadt, k. Ldgr. Ochsenfurt, Feuer aus […]

Nachrichten aus Niederbayern: Am 4. Nov. Abends zwischen 6 und 7 Uhr brannten die Gebäude des Häuslers Jakob Raab zu Großlindbach, k. Ldgr. Bogen, ab, wobei nur das Vieh gerettet werden konnte, alle Effekten aber sind verbrannt. Der Brandschaden soll sich auf 500 – 600 fl. belaufen.


Ausgabe 314, Passau, 14. November 1847

Der Unterzeichnete ist gesonnen, seine im Markte Hofkirchen bei Vilshofen befindliche, im besten Betrieb stehende reale Tuchmacher- Gerechtsame […]

Joseph Reitinger
  #26  
Alt 24.12.2010, 13:56
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 317, Passau, 17. November 1847

Todesanzeige für Joseph Galler

Todesanzeige für Franz Buchbauer


Ausgabe 318, Passau, 18. November 1847

Bayreuth, 14. Nov.: Am 9. d. Mts. Abends 9 Uhr brannte das Wohnhaus und der Stadeldes Webermeisters Jakob Fraas von Birngarten, k. Ldgr. Münchberg, ab. […]


Ausgabe 319, Passau, 19. November 1847

Augsburg, 16. Nov.: Am 14. d. Mts. brannte das Wohngebäude des Schuhmachers Michael Mäderle von Hainhofen, k. Ldgr. Göggingen, ab. […]

Speyer, 14. Nov.: Am 9. d. Mts. Abends 8 Uhr brannten die Wohngebäude der Gebrüder Wilhelm und Christoph Mayer, Uhrmacher, und des Schlossermeisters Philipp Schlosser von Kaiserslautern, ab. Das Feuer soll durch Fahrlässigkeit entstanden seyn. Der Maurermeister Peter Specht und der Schlossermeister Johann Fischer wurden hierbei bedeutend beschädigt […]
  #27  
Alt 24.12.2010, 13:57
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 320, Passau, 20. November 1847

Speyer: In der Nacht vom 7. auf den 8. d. Mts. wurde in dem Wohngebäude des Bauaufsehers Valentin Lutz zu Obermoschel, […] Feuer gelegt.

Speyer: Am 7. d. Mts. früh wurde die Scheune des Acker- Mannes Heinrich Christmann von Wörschbach, Canton Otterberg, ein Raub der Flammen. Der Brandschaden beläuft sich auf 700 fl.

Speyer: Am 13. d. Mrs. Wurde der Stall, der Stadel und die Schmiede des Hufschmiedes Joh. Schwarz von Finkenbach- Gersweiler […] in Asche gelegt, wobei die sämmtlichen Erträgnisse der diesjährigen Ernte zu Grunde gingen und dadurch ein Schaden von 2.200 fl. verursacht wurde.

Todesanzeige für Nikolaus Duetsch

Debitwesen des Fragners Leopold Köck von Heinrichsbrun betreffend […]


Ausgabe 322, Passau, 22. November 1847

Nachrichten aus Niederbayern: Am 15. November Abends halb 10 Uhr brannte die Satllung und der Stadel des Bauers Johann Oberbauer zu Atzing, k. Ldgr. Simbach a./I. […]
  #28  
Alt 24.12.2010, 13:58
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 324, Passau, 24. November 1847

Bekanntmachung: Es wird hiermit zu Jedermanns Kunde vernachrichtiget, dass in der Gantsache des ehemaligen Bauers Sebastian Scholler von Atzelsberg […]


Ausgabe 325, Passau, 25. November 1847

Augsburg: Am 16. l. Mts. früh 2 Uhr brannte das Wohngebäude des Gastwirthes Joseph Grimm von Neuburg a./D. ab. […]


Ausgabe 327, Passau, 27. November 1847

Ediktalladung: Am 27. Okt. l. Js. ist der Sohn der Silberarbeiters- Eheleute Johann Ev. und Theresia Grad von Passau […]

Bekanntmachung: Das Anwesen des dahier verstorbenen Gastwirthes Fidel Billich […]


Ausgabe 328, Passau, 28. November 1847

Vorladung des ledigen Häuslerssohnes Joseph Damberger von Simbach […]

Bekanntmachung: Einem nachtheiligen verläumderischen Gerüchte zu begegnen, […]
Peter Zimmermann, Hutfabrikant

  #29  
Alt 24.12.2010, 13:59
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 329, Passau, 29. November 1847

Nachrichten aus Niederbayern: In der Nacht zum 23. Nov. wurde bei einer Rauferei am sogen. Saumarkte in der Stadt Deggendorf bei dem dortigen Müller Muckenthaler in der Lehre gestandene Mühljunge Georg Painkofer aus Schönau, kgl. Ldgr. Eggenfelden, durch einen Messerstich in die linke Schulter der Art verwundet, dass er eine Stunde darauf starb. Vier der That angeschuldigte junge Burschen sind bereits verhaftet.

Öffentliche Vorladung: Georg Bräu, Schlossergeselle von Hacklberg u. dessen Bruder Joseph Bräu, Müllergeselle, welche sich nach Östreich auf Wanderschaft begeben haben, sind in der Verlassenschaft ihrer verstorbenen Baase Theresia Uhrmann von Ried als Intestaterben betheiligt. […]


Ausgabe 330, Passau, 30. November 1847

Mittwoch den 1. Dezember Vormittags 10 Uhr findet […] der Trauergottesdienst für Herrn Martin Karl, Wirth von Pyrwang […]


Ausgabe 331, Passau, 1. Dezember 1847

Vermischte Nachrichten: Freising, 26. Nov. Der verheirathete Tagelöhner Andreas Schwaiger von Niederhummel wurde am 22. l. M. bei einer im dortigen Wirthshause vorgefallenen Rauferei der Art durch mehrere Messerstiche verletzt, dass an seinem Aufkommen gezweifelt wird. Der Thäter ist bereits dem k. Landgerichte dahier eingeliefert.
  #30  
Alt 24.12.2010, 14:00
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ausgabe 334, Passau, 4. Dezember 1847

Speyer, 22. Nov.: in der Nacht vom 13. auf den 14. l. Mts. brannte das Wohnhaus des Taglöhners Peter Koppe von Breunigweiler […] und am 18. früh brannte das Wohnhaus des Bauers Jak. Krämer von Leistadt […]

Nürnberg, 25. Nov.: In der Nacht vom 22. auf den 23. d. Mts. brannte die Scheune des Bauern Sebastian Durst von Kleinseebach gänzlich ab. Der Schaden wird auf 1.200 fl. berechnet.

Nürnberg, 26. Nov.: Am 22. l. Mts. Abends gegen 11 Uhr brannte das Nebengebäude des Müllers Georg Dehner von der Vogtsmühle bei Iphofen, […]


Ausgabe 336, Passau, 6. Dezember 1847

Würzburg, 29. Nov.: Am 26. l. Ms. früh wurden dem Gastwirth Franz Gerlach zu Wernez, kgl. Ldgr. Brückenau mittelst Einbruches 700 fl. baares Geld, dann eine Sackuhr entwendet. […]

Regensburg, 30. Nov.: Am 26. l. Mts. brannte das Wohngebäude, die Stallung und der Satdel des Häuslers Felix Herter von Train, kgl. Ldgr. Abensberg, ab. Die meisten Geräthschaften verbrannten. Der Schaden beträgt 1.300 fl.
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.