Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 06.12.2018, 22:51
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.391
Standard

Eine weitere Email auf der OS-Liste zum Thema. Da schreibt jemand das selbst er, als Mitglied der Kirche (ich vermute er meint die Mormomen), keinen Zugriff mehr auf einen Großteil der Filme aus den ehem. Ostgebieten hat. Laut ihm sieht Familysearch/USA keinen Handlungsbedarf obwohl es bereits viele Beschwerden gibt und man soll einfach versuchen sich zu beschweren, bis das Problem als solches in der LDS Zentrale erkannt wird.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.12.2018, 16:12
awilde awilde ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2012
Ort: NRW
Beiträge: 219
Unglücklich

Hallo zusammen,

folgende Antwort habe ich heute von familysearch erhalten:

Guten Tag Herr Wilde,

Vielen Dank das Sie sich mit dem Problem das Filme die nicht mehr bei FamilySearch Support zur Verfügung stehen an den Support gewandt haben.

Filme, die im FamilySearch Katalog eine DGS Nummer haben, sind schon digitalisiert. Das heisst leider nicht, dass FamilySearch auch das Recht hat, sie im Internet zu veröffentlichen. So kommt es öfters vor, dass Filme, die vor der “Mikrofilm nach digital” Umstellung frei zugänglich waren, nun nicht mehr eingesehen werden können.
Diese Rechte werden seit einiger Zeit mit den Archiven besprochen und in neuen Verträgen festgelegt. Dabei bestimmt jedes Archiv genau, was FamilySearch online stellen kann, ggf. mit Einschränkungen wie “Zugang nur in einem Center für Familiengeschichte.” Es kann auch unabhängig davon mit anderen Anbietern Verträge abschliessen, um Digitalisate auf deren Webseiten einzustellen. Möglicherweise können daher Filme, die bei FamilySearch nicht verfügbar sind, auf anderen Webseiten eingesehen werden.
Schauen Sie sich Bitte diesen Link an um weitere Informationen zu erhalten:

https://www.familysearch.org/wiki/de/Filmrolle_als_Quelle_im_FamilySearch_Katalog

Wenn Sie noch weitere Hilfe benötigen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Wagner
FamilySearch Support
00800 1830 1830
0800 292846 (A)
Support "ät" familysearch.org

Geändert von awilde (07.12.2018 um 16:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07.12.2018, 18:01
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.137
Standard

Hallo,

und was haltet Ihr von dieser Antwort vom Support Textbausteinantwort, um überhaupt
was zu antworten?

Wo derzeit nur Filmrolle angezeigt wird kann man aktuell nicht mal den Film ins FS-Center bestellen und die Digitalisation des Films auch nicht im FS-Center ansehen? Wenn DGS-Nummer vorhanden, soll der Film ja bereits digitalisert worden sein.

Kommt mir seltsam vor.

Familysearch sprich die Mormonen verdienen mit Ihrem Service ja kein Geld, vielleicht ist es denen zu teuer geworden,
wenn sie auch noch verhandeln müssen, was online gestellt werden darf.

Mal sehen ob ancestry diese Bestände zu Verfügung stellen wird.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (07.12.2018 um 18:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.12.2018, 00:55
Mismid Mismid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 274
Standard

Filme kann man grundsätzlich nicht mehr bestellen, schon seit 1 Jahr nicht mehr. Filme die vorhanden sind. werden nach und nach digitalisiert. Ob sie aber jemals ansehbar sind, ist eine andere Frage.
Hier geht es nicht um Geld sondern, wenn dann um die Frage ob der Rechteinhaber die Veröffentlich verweigert.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 10.12.2018, 10:31
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.391
Standard

Hallo,

ich hatte nun auch nochmal bei Familysearch angefragt und leider diese ernüchterne Antwort bekommen. Sieht momentan für die Forschung in Schlesien und anderen Teilen der ehem. Ostgebiete sehr schlecht aus.

Ich zitiere mal aus der Antwort die ich bekommen habe:

Zitat:
Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Archiv in Polen, welches diese Filme besitzt, uns die Erlaubnis entzogen hat, diese Filme zu veröffentlichen. Wir stehen in -Verhandlungen mit diesem Archiv und bemühen uns, dass es möglich wird, diese Filme in digitaler Form wenigstens in unseren Familienforschunszentren wieder einsehbar zu machen. Wir können aber nicht sagen, ob wir damit Erfolg haben werden und bitten daher um Verständnis, dass wir diese Digitalisate derzeit nicht mehr anbieten können. Möglicherweise wird auch Ancestry die Erlaubnis erhalten, diese Digitalisate zu veröffentlichen.
Man könnte nun auf Ancestry hoffen oder das die poln. Archive ihre Sachen irgendwann auf szukajwarchiwach hochladen, aber bis dahin ist das vorerst ein schwerer Schlag für die Familienforschung in Teilen von z.b. Schlesien und wirft die Situation auf die Zeit vor der Mikrofilmverfügbarkeit bei den Mormonen und in das Postzeitalter zurück. Und leider reden wir hier wohl von einer Mikrofilmzahl im hohen vierstelligen Bereich wie man weiter oben im Thread lesen konnte.

Geändert von sonki (10.12.2018 um 10:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 30.12.2018, 23:01
baerlinerbaer baerlinerbaer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2015
Ort: Im Osten
Beiträge: 749
Standard

Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
Hallo,
Ich zitiere mal aus der Antwort die ich bekommen habe:

Zitat:
Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Archiv in Polen, welches diese Filme besitzt, uns die Erlaubnis entzogen hat, diese Filme zu veröffentlichen. Wir stehen in -Verhandlungen mit diesem Archiv und bemühen uns, dass es möglich wird, diese Filme in digitaler Form wenigstens in unseren Familienforschunszentren wieder einsehbar zu machen. Wir können aber nicht sagen, ob wir damit Erfolg haben werden und bitten daher um Verständnis, dass wir diese Digitalisate derzeit nicht mehr anbieten können. Möglicherweise wird auch Ancestry die Erlaubnis erhalten, diese Digitalisate zu veröffentlichen.
Man könnte nun auf Ancestry hoffen oder das die poln. Archive ihre Sachen irgendwann auf szukajwarchiwach hochladen, aber bis dahin ist das vorerst ein schwerer Schlag für die Familienforschung in Teilen von z.b. Schlesien und wirft die Situation auf die Zeit vor der Mikrofilmverfügbarkeit bei den Mormonen und in das Postzeitalter zurück. Und leider reden wir hier wohl von einer Mikrofilmzahl im hohen vierstelligen Bereich wie man weiter oben im Thread lesen konnte.
Das macht, besonders im Hinblick auf Schlesien, dann aber echt nen ganz seltsamen Eindruck. Ich meine, das Staatsarchiv in Breslau z. B. setzt bei Ihren Digitalisierung der Standesamtsregister exakt genau dort an, wo die Filme der Mormonen aufhören und soll nun plötzlich den Mormonen das Veröffentlichungs-Recht entzogen haben? Sorry, aber das klingt schon irgendwie nach einer schlechten Ausrede, denn für so dumm halte ich nun echt kein Archiv. Da muss es doch bereits eine Absprache (ge)geben (haben), wenn die Digitalisierung im Staatsarchiv Breslaz so durchgeführt wird, wie es bislang der Fall ist - sonst macht diese ja so gar keinen Sinn.
__________________
Sudet.: Niederland: Himmel, Jantsch, Kindermann, Salomon; Dt. Gabel/Reichbg.: Jantsch
NSchles.: Kr. Schweidnitz:Reimann, Scholz, Vogt; Königskanton: Otto
Pom.: Kr. Greifenh.: Fehlhaber, Vögler, Warnick
Westpr.: Kr. Rosenb.: Grunert, Woidak u. ähnl.; Kr. Schwetz: Kowalski/e, Neumann, Speik/e, Wegener
Brbg.: Kr. Lebus: Bo/urdack, Busch, Schoppe; Cottbus: Otto, Mauersberger, Schön/e
Sa.-Anh./Thür.: Kyffhäuser/Sangerh.: Fessel, Men(n)dorf, Reineberg, Reiche; Magdeburg: Fessel, Schulze
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 31.12.2018, 14:28
Chemnitzer Ahnenforscher Chemnitzer Ahnenforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2009
Beiträge: 405
Standard

Man muss bedenken das das digitalisieren ein Sicherungsverfahren ist. Wie damals die Mormonenfilme. Die haben die Archive damals ebenfalls erhalten. Die Archive setzen daher dort an wo sie aktuell noch die Originale Vorlegen "müssen".

Man muss halt warten was passiert. Spekulationen helfen nur der Fantasie.
__________________
Steinert, Rudolph - Flöha, Langenstriegis - Sachsen
Siegel - Schneeberg, Eibenstock - Sachsen
Richter - Frankenberg - Sachsen
--------
Tomaschewski - Usdau, Soldau - Ostpreußen
Orlowski - Przellenk - Ostpreußen
--------
Bittner - Königswalde, Beutegrund - Schlesien
Stull - Mittelbielau, Qualkau, Ströbel - Schlesien
Moser - Niedersteine, Wallisfurth, Pischkowitz - Schlesien
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:42 Uhr.