#21  
Alt 12.07.2019, 11:29
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 63
Standard

Hallo Gerd,


vielen Dank für den Hinweis auf die Familie "Giolfini" und das Buch! Die Herkunft der Familie wird mit Verona angeben, interessanterweise stammt die Familie Trivelli auch aus der Gegend! Ich habe in dem von Dir verlinkten Buch ferner auch eine Familie "Cioli" aus Florenz gefunden. Ich bin dem Italienischen nicht wirklich mächtig, aber die Aussprache dürfte ähnlich sein, oder ?
Gibt es von dem Buch über den Italienischen Adel auch einen zweiten Teil, der den Buchstaben "T" einschließt ? Eventuell finden sich da ja noch interessante Infos über die Trivellis !




Hallo Xylander,


ich gebe Dir defintiv Recht, bis jetzt ist die Spanische Familie "giol/xiol" am Vielversprechensten, da es für eine Abwandlung des Namens (etwa aus dem Italienischen) keine handfesten Hinweise gibt und man deshalb mit dem arbeiten sollte, was man hat. "Kopfschmerzen" bereiten mir weiterhin die sehr deutsch klingenden Vornamen der Anna Theresia Josepha von Giol , diese riesige Entfernung von Bonn und Katalanien und die Tatsache, dass es keine Hinweise auf die Niederlassung der Familie Giol gibt.



Danke für die Links!
Ich bin die eben durchgegangen, es finden sich Hinweise auf den Italienischen Winzer Giol, auf das ominöse Adelsgeschlecht und einige zeitgenössische Buchautoren .


Ich habe mich jetzt an das Bonner Personenstandsregister gewandt, eventuell gibt es aussagekräftige Sterbeurkunden des Ehepaars "Trivelli/Giol".
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.07.2019, 13:02
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 369
Standard

Zitat:
Zitat von Koblenzer14 Beitrag anzeigen
Hallo Gerd,


vielen Dank für den Hinweis auf die Familie "Giolfini" und das Buch! Die Herkunft der Familie wird mit Verona angeben, interessanterweise stammt die Familie Trivelli auch aus der Gegend! Ich habe in dem von Dir verlinkten Buch ferner auch eine Familie "Cioli" aus Florenz gefunden. Ich bin dem Italienischen nicht wirklich mächtig, aber die Aussprache dürfte ähnlich sein, oder ?
Gibt es von dem Buch über den Italienischen Adel auch einen zweiten Teil, der den Buchstaben "T" einschließt ? Eventuell finden sich da ja noch interessante Infos über die Trivellis !

Hallo Koblenzer,


italienisch kann ich leider auch nicht. Das zweite Buch geht bis Buchstabe "S". Im dritten Buch ist auf Seite 46 eine Familie Trivella aus Verona.


https://ia800203.us.archive.org/26/i...oric03crol.pdf


Beste Grüsse
__________________
Gerd Hruška
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.07.2019, 16:01
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 63
Standard

Hallo Gerd,


vielen Dank!
Ich vermute mal, dass die Verona Familie "Trivelli" und die Verona Familie "Trivellia" identisch sind.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 12.07.2019, 16:05
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.375
Standard

Hallo zusammen,
mein Italienisch verdient auch den Namen nicht, aber die Ausspracheregeln beherrsche ich halbwegs. Cioli wird Tscholi ausgesprochen. Das erste i hört man also nicht, es ist eine bloße Aussprachehilfe. Stünde es dort nicht, ergäbe sich Coli, und das würde Koli gesprochen. In spanisch Giol bzw. katalanisch Xiol hört man jedoch das i.
Trotzdem, bei den engen Beziehungen des Rheinlands in jener Ära zu Italien ist das natürlich ein Hinweis.
Hier mal die heutige Namensverbreitung Trivelli und Cioli in Italien
http://www.gens.info/italia/it/turis...8#.XSiSkHtCSM8
http://www.gens.info/italia/it/turis...2#.XSiSv3tCSM8
Für Trivellia wird kein Ergebnis angezeigt

Leider nicht so aufschlussreich wie die Karte zur Verbreitung von Giol und Xiol in Spanien mit der Ballung in Katalonien

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (12.07.2019 um 16:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.07.2019, 16:31
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.375
Standard

Zitat:
Zitat von Koblenzer14 Beitrag anzeigen
Hallo Gerd,
Hallo Xylander,
ich gebe Dir defintiv Recht, bis jetzt ist die Spanische Familie "giol/xiol" am Vielversprechensten, da es für eine Abwandlung des Namens (etwa aus dem Italienischen) keine handfesten Hinweise gibt und man deshalb mit dem arbeiten sollte, was man hat. "Kopfschmerzen" bereiten mir weiterhin die sehr deutsch klingenden Vornamen der Anna Theresia Josepha von Giol, diese riesige Entfernung von Bonn und Katalanien und die Tatsache, dass es keine Hinweise auf die Niederlassung der Familie Giol gibt.
Danke für die Links!
Ich bin die eben durchgegangen, es finden sich Hinweise auf den Italienischen Winzer Giol, auf das ominöse Adelsgeschlecht und einige zeitgenössische Buchautoren .
Ich habe mich jetzt an das Bonner Personenstandsregister gewandt, eventuell gibt es aussagekräftige Sterbeurkunden des Ehepaars "Trivelli/Giol".
Hallo Oliver,
zufrieden mit den Suchergebnissen zu Giol/Xiol bin ich auch nicht. Nur die relativ häufigen Doppelnamen mit ...y Giol bzw. ... i Xiol könnten ein Hinweis sein, aber diese Verbindung mit y=und bzw. i=und gibt es auch bei bürgerlichen spanischen Namen (die ja immer den Familiennamen des Vaters und den der Mutter enthalten, bei bürgerlichen aber normalerweise ohne y dazwischen Aber eben bloß normalerweise)

Die deutschen Vornamen stören mich nicht. Entweder hat der Pfarrer fremde Vornamen verdeutscht oder die Familie selbst, insbesondere wenn es sich nicht um die erste Auswanderer-Generation handelt.

Hattest Du mal nach dem Heiratsdatum von 1670 geschaut? Vielleicht finden wir da ja eine passende Zeitung.
Die Entfernung stört mich auch nicht. Übrigens gab es auch lebendige Beziehungen von Katalonien nach Italien.

Hier nochmal die spanische Namensverbreizungskarte - man muss die Namen eintippen
https://www.mapadeapellidos.eu/cat/i...r=Giol&s=Cerca
Viele Grüße
Xylander
PS: der hier zumindest kommt mir adelig vor. Ist aber alles noch sehr dünn für einen Beweis der Adeligkeit
https://books.google.de/books?id=urX...iol%22&f=false

Geändert von Xylander (12.07.2019 um 17:23 Uhr) Grund: PS
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 12.07.2019, 19:18
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 63
Standard

Hallo Xylander,


wiederum vielen Dank für die Fülle an Gedanken und Tipps!


Die Möglichkeiten der Aussprache im Italeinischen finde ich spanned!Aber mir fällt auf, dass ich die Sache von der falschen Seite angefangen haben.Der Bönnische Pfarrer hat den Namen ja nach seinem Gehör und Sprachgefühl geschrieben, sofern er ihn angepasst hat. Das hieße, man müsste überlegen, wie man "giol" deutsch ausgesprochen, im Italienischen schreiben könnte. Aber das ist wahrscheinlich schon zu weit um die Ecke gedacht, ohne echte Hinweise.


Alles klar, gut zu wissen, dass die Vornamen kein Hinderniss darstellen!


Das Problem ist, dass es in den Bonner Kirchenbücher scheinbar keine Heiratsdaten gibt. Da das erste gemeinsame Kind 1789 geboren wurde, vermute ich aber eine Heirat um dieses Jahr herum.
Sollte sich ein Eintrag zu der Heirat finden, dann wäre die Lösung gefunden, da dort i.d.R ja auch die Eltern der Ehegatten vermerkt worden sind.


Senor Don Franciso Mirambell y giol , erwähnt 1793. Das hört sich schon recht passend an,wobei die Familie wohl eher Mirambell ist ? Jedenfalls findet sich zu Mirambell y giol nur jender Francisco.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.07.2019, 19:36
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.375
Standard

Hallo Oliver,
ich denke, dass die Bonner Pfarrer mit italienischen Namen vertraut waren, zumal bei den Honoratioren. Mit spanischen oder katalanischen vielleicht weniger. Außerdem legten die Eltern vielleicht schriftliche Dokumente vor. Übrigens gibts zumindest heute in Italien auch die FN Giol und Gioli. Ob damals auch schon und ob adelig kann ich nicht sagen. Aussprache jedenfalls Dschol(i). Das erste i ist auch hier nicht zu hören, weil Aussprachehilfe.
http://www.gens.info/italia/it/turis...5#.XSjDuXtCSM8
http://www.gens.info/italia/it/turis...8#.XSjEGntCSM8

Wir müssen in Bonn versuchen weiterzukommen
tatsächlich wurde 1770 ein gleichnamiger Bernard Albert Trivelli als Sohn des Johann Caspar Trivelli geboren Hast Du zu dem ein genaues Datum?


Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (12.07.2019 um 20:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.07.2019, 22:29
Koblenzer14 Koblenzer14 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.11.2017
Beiträge: 63
Standard

Hallo Xylander,


Wir müssen in Bonn versuchen weiterzukommen.

Das denke ich auch,ohne belastbare Informationen über exakten FN und etwaige Verwandte, ist es nahezu unmöglich eine Verbindung nach Italien oder Katalanien zu konstruieren.


Bernard Albert Trivelli ist am 13.08.1770 getauft worden.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 13.07.2019, 00:25
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 233
Standard

Hallo an die Runde,

Zusätzlich zu Gerds Fund bez. Familie Trivella aus Verona

TRIVELLA di Verona. — Di origine milanese, trapiantata in Verona nel XIII secolo. — Antonio Trivella nel 1337 diede a mutuo una somma all'Università di Verona; Tebaldo, guerriero, fu da Antonio e Bartolomeo della Scala creato co- mandante della rocca di Nogarola. — Nel 4 407 questa casa fu aggregata al Consiglio nobile veronese. — Arma: Bandato d' argento e di rosso; col capo di verde, caricato di tre stelle d' oro, maleordinate.

Hier ein Eintrag zum Familiennamen Trivelli aus Bologna, Roma

https://it.wikipedia.org/wiki/Armori...ne_(Tr-Ty)#Tri



Trivelli (EMI LAZ) (Bologna, Roma)
3 foglie di palma in palo poste in fascia di verde su azzurro - 3 losanghe di argento accollate su rosso - 3 trivelli di nero manicati di rosso incrociati a ventaglio e legati da un natro svolazzante in fasica di oro su argento
(citato in LEOM)


Wohl 3 verschiedene Wappen bzw. Familien dieses Namens, wenn ich das richtig "lese".

Wer kann die Blazons von allen Wappen ins Deutsche übesetzen?

Vielleicht über ein Siegel (Wappen) des Herrn Trivelli kommt man weiter.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Geändert von kalex1946 (13.07.2019 um 00:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 13.07.2019, 09:26
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.375
Standard

Hallo Kurt,
ja, das sind wohl mehrere Familien, mindestens zwei, die ich sehe (welche dritte ist mir entgangen?).

Mein Italienisch und meine Wappenkundigkeit reichen nicht für eine Übersetzung, deshalb mit DeepL, sicher mit haarsträubenden und lächerlichen Fehlern, aber vielleicht erkennt Ihr, was gemeint ist und könnt korrigieren.

Trivelli (Bologna, Rom)
3 foglie di palma in palo poste in fascia di verde su azzurro - 3 losanghe di argento accollate su rosso - 3 trivelli di nero manicati di rosso incrociati a ventaglio e legati da un natro svolazzante in fasica di oro su argento
3 Palmblätter in der Stange in einem grünen Band auf blau - 3 silberne Rauten auf rot geklebt - 3 schwarze Bohrer mit roten Ärmeln, die von einem Fächer gekreuzt und von einer schwimmenden Niere in goldenem Phagen auf Silber gebunden werden.


Zu den Bohrern: trivello, trivella heißt Bohrer. Habt Ihr sowas schonmal in einem Wappen gesehen? Und was ist das für eine Niere?
https://books.google.de/books?id=OEw...bohrer&f=false
https://books.google.de/books?id=FgN...Bohrer&f=false

Trivella, Tribolo (Verona)
Arma: Bandato d' argento e di rosso; col capo di verde, caricato di tre stelle d' oro, maleordinate.
Wappen: Bänder aus Silber und Rot; mit dem Kopf aus Grün, beladen mit drei Sternen aus Gold, falsch angeordnet.

Nachtrag zu den Namenskarten. Da hatte ich zu Trivellia nichts gefunden (war ja auch ein Tippfehler)
Dafür gibts heute zu Trivella einiges in der Lombardei
http://www.gens.info/italia/it/turis...3#.XSl76HtCSM8

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (13.07.2019 um 09:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:09 Uhr.