#1  
Alt 01.07.2019, 15:27
sven345 sven345 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2013
Beiträge: 156
Standard Adelheid von Everstein

Hallo,
Scriptorum Brunsvicensia, Tome III (1711), Chronicon Brunsvicensium, p. 376 berichtet, daß "Hertoghe Ernest, Hertoghen Hinrikes sone to Brunswick...Here to Embeke unde to dem Grubenhagen" die"Angenese des Greven Hinrikes dochter to Eversteyn" zur Frau nahm, während sich in einer Urkunde zum 2.3.1340 in Sudendorf (1859), Teil I, 663, p. 336. “Ernest Hertoghe to Brunwswik unde...Alheyd use...husvrowe” findet.


Leider finde ich keine Literatur, die sich explizit mit der Gattin Ernst I. von Braunschweig-Grubenhagen beschäftigt. dies gilt zum einem für die unterschiedlichen namen Angenese (Agnes) und Adelheid, wie auch für die Abstammung von Adelheid. Sie gilt entweder als die Tochter Hermanns III. von Everstein, wofür ich keine Quelle finde oder eben als Tochter Heinrichs (II.) von Everstein.


Adelheid heiratete um 1335/6 Ernst I. und ist geschätzt um 1300/1315 geboren. Sollte ihr Vater Heinrich sein, dann kommen eigentlich nur Heinrich II. (um 1260), Domherr in Hildesheim oder Heinrich III. (1285–1312) in Frage, wobei in der Literatur meist Heinrich II. genannt wird. Andere nennen Hermann III. und Adelheid zur Lippe als Eltern. Adelheid zur Lippe ist aber wohl 1298 geboren, was es schon etwas schwierig macht, daß sie Adelheid von Eversteins Mutter ist, außer sie wäre um 1315 herum geboren.


Wie ist also das ganze aufzulösen? Kann mir jemand helfen oder hat Literatur dazu?


Danke und mfg
sven345
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.07.2019, 07:52
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 740
Standard

Auch hier wäre ein Blick in die Europäischen Stammtafeln vielleicht ein guter Einstieg. Die Eversteiner sind ja früh erloschen, aber zu den Welfen gibt es mannigfach Ausbreitugen. Etwa: Die Herzoge von Braunschweig-Grubenhagen. In: Stammtafeln zur Gesch. d. europ. Staaten, 2. Aufl. [Nachdr.], 1965, Taf. 68
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.07.2019, 20:18
Joachim Fischer Joachim Fischer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 838
Standard

Moin und Hallo Sven,
Adelheid von Everstein *1310 + 29.09.1373 oo 1335 Ernst I Braunschweig Grubenhagen. Vater war Hermann von Everstein Graf von Everstein.
Erste Nennung von Everstein habe ich Konrad I von Everstein Edelherr von Everstein. Ich habe diese Daten aus der Lippe Vorschung. Stand 15.06.2016.
Gruß Joachim
Quelle : <>Der genealogische Abend<>
Naturwissenschaftlicher und Historischer Verein für das Land Lippe e.V
http://www.nhv-ahnenforschung.de/Bernhard/impressum.htm
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Everstein.JPG (88,2 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Ahnenforschung in Ostpreußen/Niederschlesien/Ostfriesland/Sachsen Anhalt/Niederhein/Niederlande/Polen/Russland/USA/ und und und.......und zur Zeit arbeite ich arbeite ich weiter an der Familie Krokowski

Nehmen Sie die Menschen wie sie sind.
Andere gibt es nicht!

Geändert von Joachim Fischer (06.07.2019 um 22:11 Uhr) Grund: Nachtrag zur Quellenkunde
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.07.2019, 20:20
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 890
Standard

Hallo sven345,

einen Literaturhinweis kann ich zwar nicht bieten.
Aber die herrschende Meinung geht wohl davon aus, dass Adelheid von Everstein (+nach dem 29. September 1373), Tochter des Grafen Hermann III. (1305–1350) & Adelheid zur Lippe war; auch wenn in dem WIKIPEDIA-Artikel zu Ernst I. von Braunschweig-Grubenhagen abweichend steht, dass sie eine Tochter des Grafen Heinrich II. von Everstein war.
vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_...g-Grubenhagen)

Es gab aber keinen Grafen Heinrich II von Everstein, sondern nur den Domherrn in Hildesheim (1260) Heinrich II von Everstein, einem Sohn des Konrad III., Graf von Everstein (1217–1254), welcher auf den Burgen Ohsen und Rusteberg residierte und mit (°°I) Lutgart (+1243), und (°°II) Ermentrud von Dassel, Tochter von Adolf II. von Dassel, verheiratet war.

Zwar mag der Domherr Heinrich II von Everstein eine uneheliche Tochter gezeugt haben. Doch dürfte eine solche sicherlich nicht als Ehefrau des Ernst I. von Braunschweig-Grubenhagen in Betracht gekommen sein.

Nach WIKIPEDIA stellt sich die Genealogie der Edelherren und Grafen von Everstein wie folgt dar:
[Ihr Obervater]
Konrad I. von Everstein (vor 1120–1128) Mechthild von Itter, Tochter Gumberts von Warburg oder dessen Bruders Rembold von Canstein und der Gräfin Gepa von Arnsberg-Werl, später bekannt als Gepa von Itter
SOHN: [Ihr Alturgroßvater]
Albert I. von Everstein (vor 1122–1158) & Jutta von Schwalenberg, Tochter des Grafen Widekind I. von Schwalenberg
SOHN: [Ihr Altgroßvater]
Albert II., Graf von Everstein (vor 1162–1197) & (°°1167) Richeza, von (1136–1185), eine Cousine des Staufers Barbarossa
SOHN: [Ihr Altvater]
Albert III., Graf von Everstein (1170–1217) & Agnes von Wittelsbach Witwe des Wildgrafen Gerhard I. 1172–1198; Tochter des Pfalzgrafen Otto VII & Benedikta von Donauwörth
SOHN: [Ihr Urgroßvater]
Hermann I., Graf von Everstein (1226–1268), in Polle & Hedwig Jakobsson (1266), Tochter von Jens Jakobsen Galen und Adelheid von Dassel
SOHN: [Ihr Großvater]
Otto V., Graf von Everstein (1260–1312), in Polle, Marschall von Westfalen, & (°°I) Tochter von Dietrich von Bilstein, & (°°II) Lutgard von Schladen (1295–1323), Tochter von Meinher
SOHN: [Ihr Vater]
Hermann III., Graf von Everstein (1305–1350), in Polle, & Adelheid zur Lippe (1324), Tochter von Simon I. (Lippe)
TOCHTER:
Adelheid (1315–1373) & (°°1336) Ernst I. von Braunschweig-Grubenhagen (1297–1360)
vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Everst...elsgeschlecht)

Vielleicht ergibt sich aus diesen Ausarbeitungen noch ein interessanter Hinweis:
vgl. https://www.polle-weser.de/seite/164...ersteiner.html

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.07.2019, 18:11
sven345 sven345 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2013
Beiträge: 156
Standard

Hallo Lars, Ralf und Joachim,
vielen Dank für eure Mühe. Leider ist es so, daß entweder Heinrich II. (wohl der Domherr) oder Hermann III. in den unterschiedlichsten Quellen genannt werden, in Genealogien idR fast nur Hermann III. Nur leider habe ich bisher nur Primärquellen für Heinrich gefunden. Die Poller Internet-Seite ist mir bekannt. Ich hatte da aber nichts gefunden. Aber vielleicht finde ich ja etwas beim zweiten Lesen. Einige Welfenseiten habe ich auch schon durch, sogar einen dicken Wälzer über die braunschweigische Landesgeschichte. Mein Problem wird da leider nicht behandelt, sie ist, wenn sie überhaupt erwähnt wird, entweder heinrichs Tochter oder Hermanns, aber auch nie mit Quellen belegt.


mfg sven345


PS: von der Poller Webseite, ...Die Heinrich dem II. zugeschriebenen Kinder können bis jetzt diplomatisch nicht nachgewiesen werden. Eine AdelheidGräfin von Everstein war an den Herzog Ernst von Braunschweig, einen Sohn Heinrichs des Wunderlichen verheirathet, welchen sie vielleicht Eversteinsche Güter zubrachte; (s. Urk. v. 1336) von ihren Aeltern und Geschwistern fehlen jedoch sichere Nachrichten b).

b) Botho im Chr. Pict. bei Leibnitz in S. R. B. III. 376. und nach ihm Bünting in d. Br. L. Chron.S. 580. nach Rethmeyer a. a.O. I. 544 545. nennen sie Agnes, Henrich’s Tochter und laßensie 1332 geheirathet haben. Von einer solchen, (über Agnes v. Schwerin ? des Herzogs Ernstzweite Frau s. Braunschw. Anz. v. 1754 S. 570.) ist nichts, wohl aber bekannt, daß HerzogErnst eine Adelheit v. Everstein zur Frau hatte, wie dieses vorzüglich aus der Urkunde von 1340Und derUmschrift des daran hängenden Siegels CCCLXIV a. welches auch Rezhmeyer mittheilt, erhellet. Bünting und Rethmeyer sezen ihren Tod in das Jahr 1344; ersterer gibt ihr die angemerkten drei Brüder, Rethmeyer läßt Albert aus.


Es bleibt also dabei, Heinrich II. gilt als Vater (der Domherr? Hier wird er Graf genannt), allerdings der Agnes. Kein Beleg für Adelheit und eine Abstammung von Hermann.

Geändert von sven345 (11.07.2019 um 21:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.07.2019, 19:35
Joachim Fischer Joachim Fischer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 838
Standard

Moin und Hallo Sven,
unsere ostfriesische Familie hat Rietberg-Vorfahren. Evert Johansen Rietberg von daher habe ich verschiedene Quellen durchforstet und der genealogische Abend ist doch keine schlechte Adresse. Rietberg, Lippe, Everstein. Adelheid von Everstein steht in meinem Ahnenblatt. Da Du nun Zweifel hast bin ich ein wenig verwundert. Natürlich ist es mir bekannt, das an einigen Aufzeichnungen gehadert werden sollte. Ich schaue aber dennoch einmal. Jeder sollte wissen was er übernimmt.

Gruß Joachim
Noch einen Link gefunden PDF 18 sonst Seite 157 interessant.
https://www.google.com/url?sa=t&rct=...yqwjKA5mqHMy9-


Auf jeden Fall komplizierte Kiste!

Geändert von Joachim Fischer (11.07.2019 um 20:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.07.2019, 22:10
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.933
Standard

Hallo Sven,

mittelalterliche (Hoch-) Adelsgenealogie ist meistens ein recht schwieriges Feld, weil einer vom anderen abschreibt und man die Überlieferung erst einmal dekonstruieren muss.

Hast Du mal versucht, eine Regestensammlung zu Herzog Ernst anzulegen? Also alle zeitgenössischen Urkunden, original oder gedruckt, erhalten und überliefert?

Das Chronicum Brunsvicensium ist wohl erst Ende 15. Jh. entstanden. Die genannte Urkunde von 1340 dagegen durchaus beachtlich.

Im Übrigen ist es nicht außergewöhnlich, dass man für eine Anfang des 14. Jh. geborene Gräfin keine belegten Eltern mehr findet.

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.07.2019, 22:15
sven345 sven345 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.10.2013
Beiträge: 156
Standard

Hallo Joachim,
ja, der genealogische Abend ist sehr hilfreich. Habe ich schön des öfteren drin gestöbert. Lippe ist wohl, was die Genealogie angeht, ganz weit vorne. Ich gehöre zu den illegitimen Nachfahren Bernhards VII. über seinen Sohn Niggehus. Deshalb habe ich auch die Ahnenliste des Bernhard übernommen. Nun gehe ich die einzelnen Äste ab, um die Angaben zu verifizieren. Leider sind mir da schon Ungereimtheiten vorgekommen, auch wenn es sich im Rahmen hält. Dort hatte ich auch Hermann III. als Adelheids Vater übernommen. Wäre echt schade es streichen zu müssen, da Hermann mit Hedwig Jakobsson verheiratet war und die Hvide-Familie recht prominent ist in Dänemark. Die Ohsener Linie ist natürlich auch nicht schlecht. Hauptsache ich stehe am Ende nicht ganz ohne Vorfahren von Adelheid da. Danke für den link, werde ich mir gleich durchlesen.
mfg sven345


PS: hallo Alter Mansfelder. es über die Regesten der Braunschweiger zu versuchen, wäre eine Idee. Ich befürchte nur, die haben unsere frühen Genealogen schon durchforstet, aber einen Versuch ist es wert

Geändert von sven345 (11.07.2019 um 22:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.07.2019, 23:45
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 2.933
Standard

Hallo Sven,

dass Du nachprüfst, ist sehr vernünftig. Ich hoffe, Du hast ganz oben bei dem unehelichen Spross angefangen und Dich Stück für Stück in die Tiefe gearbeitet

Die Everstein - Hvide - Problematik wurde unlängst, wenn ich mich recht erinnere, ausführlich in der Mailingliste Adel-L diskutiert.*

Es grüßt der Alte Mansfelder

*PS: Und zwar mit dem Zwischenergebnis, dass Hedwig, die angebliche Johannsdotter, aufgrund der Everstein-Genealogie von Prof. Meyer (obiger Link, S. 155) beleglos durch die Genealogien geistert und in der neueren dänischen Forschung nicht mehr als Tochter von Johannes Jacobson aufgeführt wird (Verweis auf: Danmarks Adels Aarbog, Bd. 99, 2009-11).
Aus dem von Joachim verlinkten Aufsatz von Prof. Johannes Meyer (S. 157) geht im Übrigen hervor, dass dieser keinen definitiven Beleg für die Abstammung der Adelheid von Everstein hatte. Insbesondere bedeutet die Bezeichnung "Ohm" eben gerade nicht den Mutterbruder, sondern einen Verwandten im Allgemeinen.
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben

Geändert von Alter Mansfelder (12.07.2019 um 09:45 Uhr) Grund: PS hinzugefügt.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.07.2019, 12:53
Joachim Fischer Joachim Fischer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 838
Standard

Moin und Hallo Sven,
ich weiß von meiner Ahnenforschung nicht ob ich es irgendwann brauche den Vorfahren in der Liste aus dem Jahre 740 oder aus dem 9ten Jahrhundert. Das Eintragen bedeutet schon einen Zeitaufwand von mehreren Wochen und dann die Kontrolle?! Ich schaffe es nicht alles zu kontrollieren. In einer anderen Linie Volquin von Chessel habe ich auch nicht mehr die Jahreszahlen eingetragen. Mich auch hier nur eingeschaltet ob es etwas Neues gibt.
Aber es ist interessant.
Gruß Joachim
__________________
Ahnenforschung in Ostpreußen/Niederschlesien/Ostfriesland/Sachsen Anhalt/Niederhein/Niederlande/Polen/Russland/USA/ und und und.......und zur Zeit arbeite ich arbeite ich weiter an der Familie Krokowski

Nehmen Sie die Menschen wie sie sind.
Andere gibt es nicht!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:33 Uhr.