Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 27.10.2021, 05:52
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 1.602
Standard

Zitat:
Zitat von loyane Beitrag anzeigen
Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Blankersdorfer und Doro für spannende Beiträge. Besonders habe ich mich über die Heiratsurkunde von 1891 gefreut, die sehr unerwartete aber aüßerst wilkommene Auskünfte gegeben haben!

Die Verdacht der Ursprung Paul Hoba's ist damit bestätigt, und wir kommen eine weitere Generation zurück! Dei nächste Herausforderung hier wird dann die Herkunft von Mathias HOBA und seiner Ehefrau Maria KOSTOSCH zu finden. Der Name KOSTOSCH gibt es auch in Schlesien, aber üblich ist der Name nicht!

Eine Frage hätte ich schon:

Die Elisabeth LEIDEK ist gesagt am 25.11.1852 in Minken geboren zu sein. Sie hat aber Kinder zwischen 1892 und 1905 bekommen. Schau Thema: https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=181138

Könnte es sein ihr Geburtsjahr 1862 sein sollte? Oder wurde sie noch Mutter mit 53 Jahren, möglich aber eher unwahrscheinlich?

Weitere Untersuchen sind nötig. Leider sind die evangelischen Kirchenbücher von Minken offenbar verschwunden, aber sind die Namen Leidek und Heinze möglich zu verfolgen?

Nochmals ganz herzlichen Dank für wunderbare Auskunfte!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Hallo Lars,

Oh, du hast vollkommen Recht im Dokument steht 1862 (statt 1852).
Dann ist sie auch am 26. (statt 25.) geboren.
Hatte mich leider verlesen. Dieses s sah aus wie ein f

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.10.2021, 21:11
goli goli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 782
Standard

Zitat:
Zitat von Blankersdorfer Beitrag anzeigen
Der Vater der Lena Hoba, Christian Hoba ist am 17.08.1812 im Alter von 60 Jahren verstorben.
Er scheint aber um 1752 nicht in Polnisch-Würbitz, oder eingepfarrten Orten geboren zu sein.
Es gibt zwar zu dieser Zeit den Namen dort, oft auch "Choba", manchmal auch "Chobig" geschrieben.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.10.2021, 01:25
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.435
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Doro und goli für neue spannende Beiträge.

Dann war altso meine Verdacht berechtigt.. Ich hätte eigentlich noch eine Frage: Andere Quellen behaupten die Frau von Mathias HOBA hieße Anna. Könnte es sein Mathias zweimal verheiratet war?

Könnten Sie mir vielleicht eine Kopie von der Heiratsurkunde von 1891 schicken?

Was der Ursprung der Name HOBA betrifft, gibt es auch eine Hochzeit in Falkowitz, Oppeln von einer Tochter von Mathus HOBA, Catharina HOBIN, in 1754 geboren:

https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:JH4R-XZ4

Gleiche Familie?

Nochmals ganz herzlichen Dank für jede Hilfe diese Familie zu erforschen!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.10.2021, 05:46
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 1.602
Standard

Hallo,

Hoffentlich bin ich hier im richtigen Hoba-Thema, ist bestimmt was doppelt.

Thema: Mathias Hoba

---
Namslauer Kreisblatt, Donnerstag, den 6. August 1891, No. 31

NO« 3171 Namslau, den 5. August 1891.

Laufende Nr.: 209
Der Rentenempfänger Vor- und Zuname, Wohnort: Matthias Hoba, Dammer
Betrag der Rente: 106,80 M


Quelle: http://www.bibliotekacyfrowa.pl/Cont...I_1891_031.pdf

Ich weiß nicht genau welcher Mathias Hoba gemeint ist. Kann ja sein, dass es noch mehr in Dammer (oder Umgebung) gab.
Wenn aus um Mathias H. aus meinem Link geht, dann kann man nur sagen, dass die Frau Maria Kostoch auf jeden Fall 1891 nicht mehr am Leben war, wer jetzt Anna ist weiß ich nicht.
---


Thema: Johann Hoba mit Ehefrau Johanna

Achso, du schreibst (siehe Thema Fritz Karl HOBA, in Brieg, Breslau in 1897 geboren - seine Familie -neues Thema mit neuen Auskünften), dass
-----
* Johann HOBA, um 1847 geboren, ist in Kreuzberg am 11.10.1903 gestorben, 56 1/2 Jahre alt - er hat Johanna geheiratet"
-----

Welche Johanna (als dessen Ehefrau) ist das? Nicht zufällig Johanna (teilweise auch Anna) Stellmach, oder?

Wenn ja, dann hab ich hier noch ein paar Kinder von dem Paar
- Geburt Nr. 4/1877 Anna Hoba (Mutter: Johanna Stellmach
- Geburt Nr. 46/1878 Agnes Hoba (Mutter: Johanna Stellmach)
- Geburt Nr. 34/1880 Pauline Hoba (Mutter: Anna Stellmach)
- Geburt Nr. 22/1883 Johann Joseph Hoba (Mutter: Anna Stellmach)
- Tod Nr. 18/1876 Sophie Hoba (Mutter: Johanna Stellmach) [Wichtig: Geboren in Wendrin - Alter bei + 2 Jahre, 2 Monate]

In allen Fällen ist ein Bahnwärter Johann Hoba als Vater eingetragen.
Religion: katholisch

Alle Einträge sind aus dem StA Bischdorf, Kreis Kreuzburg O/S.

In den Geburtseinträgen der obigen Kinder steht glaube ich der gleiche Beruf (Bahnwärter) wie im Sterbeeintrag "deines" Johanns (+1903, Kreuzburg O/S.) steht glaube

PS: Mit dem Ort Wendrin könnte es sich um diesen Ort handeln:
Wendrin - Groß Lassowitz

Standesamt: Urząd Stanu Cywilnego w Wędryni
Leider gibt es von dem Standesamt hier online nichts. So wie es aussieht gibt es aber auch nur noch die Sterbeeinträge 1874 - 1938 [Bestand 45/984/0 im Archiwum Państwowe w Opolu].

Möglicherweise war die Eheschließung auch in Wendrin? Link zu katholischen KB ist hier

Die Taufe/Geburt der Sophie Hoba konnte ich im katholischen KB von Wendrin unter Nr. 390/1873 finden. Taufe 25.12.1873, Geburt: 12.12.1873.
Zu dem Zeitpunkt war der Vater Johann noch "Hofeknecht"
---


Thema: Johanna Hoba

Vielleicht schon bekannt?

Nr. 4/1886 StA Leubusch
Augustin Paul Hoba (unehelich geboren, daher nur Mutter angegeben Johanna Hoba)
oo
Agnes Anthonie Grehl

Eine Johanna Hoba "Partner nicht bekannt" wird auch in den Kreuzburger Nachrichten genannt.
Einzige Tochter Marta Hoba *1897 Polnisch Würbitz...

Hm...ich glaube das sind zwei verschiedene Johanna Hobas.
Johanna H. I lebt in Leubusch, Sohn *1864 und oo 1886, beides in (Neu) Leubusch
Johanna H. II lebt in Polnisch Würbitz, Tochter *1897 Polnisch Würbitz, + 1926 in Polnisch Würbitz

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192

Geändert von DoroJapan (28.10.2021 um 21:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.11.2021, 17:27
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.435
Standard

Grüß Gott!

Ein verspäteten, aber immer noch ganz herzlichen Dank an Doro für den letzten Beitrag über die HOBA-Familie! Es gibt mehrere Themen die diese Familie besprechen, sie sind aber alle mit der Familie meiner Frau verbunden.

Ich möchte auf diesem Punkt eine Art «Status» machen:

Die ältesten gewißen Vorfahren meiner Frau sind: Dieses katholisches Paar:

Mathias HOBA
um 1820/1825 geboren
nach 1903 in Dammer, Namslau verstorben

(Anna) Maria KOSTOSCH, seine Gattin
um 1820/1825 geboren
vor 1891 in Dammer, Namslau verstorben

sie sind um 1845 verheiratet und haben offenbar immer in Dammer, Namslau gelebt!

Kinder in dieser Familie:

* Johann HOBA, um 1847 geboren, ist in Kreuzberg am 11.10.1903 gestorben, 56 1/2 Jahre alt

* Paul HOBA, 10.06.1849 geboren - Urgroßvater meiner Frau

* Thomas HOBA, um 1852 geboren

* Franz HOBA, um 1855 geboren, ist in Kreuzburg am 28.10.1929 gestorben, 74 Jahre alt

* Albert HOBA, um 1859 geboren, ist in Britz (Berlin) am 20.6.1902 gestorben, 43 Jahre alt

* Rosina LANGNER, geb. HOBA, um 1864 geboren, ist in Breslau am 31.3.1931 gestorben, 67 Jahre alt


Aber woher sind Mathias HOBA und (Anna) Maria KOSTOSCH gekommen?

Falkowitz liegt nur 6 km von Dammer entfernt und wäre vielleicht eine Möglichkeit?

Von Falkowitz habe ich folgendes gefunden:

** Matheus HOBA hatte um 1754 eine Tochter Catharina die in Falkowitz am 29.7.1792 einen Martin Drzonzgala geheiratet hat.

** Jacob HOBA Wittwer und Häusler aus Noldau (28) hat am 16.5.1843 in Falkowitz Sophia Rossa aus Falkowitz (24) geheiratet - Zeuge: Valentin HOBA


** Johann HOBA ist am 7.5.1805 in Ochek, Falkowitz zu Eltern Einlieger Adam HOBA und Ewa geb. SCHWITALIN geboren - Randvermerk sagt: Johann HOBA Eckersdorf - Paten von Dammer (aber keine Hobas)

** Michael ist am 28.9.1810 in Woltz, Falkowitz unehelich geboren zu Magd Jadwiga STELMACHIN. Kindesvater war Gärtner Kuba HOBA aus Woltz

Ich sehe leider kein eindeutisches Bild von dieser Familie. Mathias HOBA scheint NICHT in Falkowitz geboren zu sein.

Vielleicht gibt es doch katholische Kirchenbücher von Dammer??

Christoph sagt folgendes von Dammer:

~~~~~~~~~~~~~

Dammer (Dabrowa) Kreis Namslau:
Evg. KB.: siehe Hönigern.
Kath. KB.: siehe Eckersdorf.
Standesamt: Geburten u. Heiraten 1942-6.1.1945; Tote 1944-14.1.1945 im Landesarchiv in Berlin.
Standesamt:
Geburten 1877, 1880, 1882, 1884-1886, 1892, 1896, 1899, 1902-1907;
Heiraten 1889, 1892-1893, 1896, 1900-1911;
Tote 1880, 1883, 1885-1889, 1892-1893, 1905-1908 im Staatsarchiv Oppeln.
Standesamt: Tote 1877 (Bestand 45/923/0) sind online.
Derzeit befinden sich vom deutschen Standesamt Dammer noch im pol. Standesamt Swierczow (Schwirz):
Geburten 1912-1925;
Heiraten 1919-1937;
Tote 1909-1919.

~~~~~~~~~~~~~

Und von Eckersdorf sagt Christoph:

~~~~~~~~~~~~~

Eckersdorf (Biestrzykowice) Kreis Namslau:
Evg. KB.: siehe Hönigern.
Kath. KB.: Taufen 1700-1778, 1862-1931, Heiraten 1850-1945, Tote 1854-1917 im Diözesan-Archiv Breslau.
Hinweis: Das kath. KB. 1700-1931 ist als Mormonenfilm verfügbar.
Standesamt: verschollen. siehe auch Nassadel.


~~~~~~~~~~~~~

Weiter komme ich heute nicht, aber vielleicht gibt es jemand da draußen der weitere Gedanken haben? Von großer Intereße wären auf jeden Fall:

* Staatsarchiv Oppeln - Standesamt-Dokumente Dammer

* Diözesan-Archiv Breslau - katholische Kirchenbücher Eckersdorf

Einiges sollte zwischen den Beiden möglich sein um etwas zu finden...?

Nochmals ganz herzlichen Dank für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (04.11.2021 um 18:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 04.11.2021, 18:41
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.435
Standard

Grüß Gott!
Zitat:
Zitat von loyane Beitrag anzeigen
** Johann HOBA ist am 7.5.1805 in Ochek, Falkowitz zu Eltern Einlieger Adam HOBA und Ewa geb. SCHWITALIN geboren - Randvermerk sagt: Johann HOBA Eckersdorf - Paten von Dammer (aber keine Hobas)
Grüß Gott!

Ich habe gerade diese Taufe bei dem Leseforum eingelegt: https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=212123

und hier ist der Text:

«Ochek den 8ten May 1805 ist ein Knabe von des Einliegers Adam Hoba EheWeibe Ewa geborene Schwikalin geboren am 7ten huias und von dem Hr. Pfarrer Kraus Namens Johann getaufet worden wobeiy Zeugen gewesen Maria Bialkin Adam Kasprzok Rosina Kopkin alle v. Damme

Johann Hoba mit bewiligung des Eckersdorffer H. Pfarrer»


Ich muß ehrlich zugeben, mir «riecht» dies nach einer Verbindung zu «unserem» Mathias, aber wie kann man es beweisen??

Nochmals ganz herzlichen Dank für jeden weiteren Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.11.2021, 16:20
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.435
Standard

Zitat:
Zitat von loyane Beitrag anzeigen
Kinder in dieser Familie:

* Johann HOBA, um 1847 geboren, ist in Kreuzberg am 11.10.1903 gestorben, 56 1/2 Jahre alt

* Paul HOBA, 10.06.1849 geboren - Urgroßvater meiner Frau

* Thomas HOBA, um 1852 geboren

* Franz HOBA, um 1855 geboren, ist in Kreuzburg am 28.10.1929 gestorben, 74 Jahre alt

* Albert HOBA, um 1859 geboren, ist in Britz (Berlin) am 20.6.1902 gestorben, 43 Jahre alt

* Rosina LANGNER, geb. HOBA, um 1864 geboren, ist in Breslau am 31.3.1931 gestorben, 67 Jahre alt
Grüß Gott!

Ich habe einige neue Auskünfte gefunden was der Familie in Dammer betrifft:

** Als aller erstes die Geburtsurkunde von Rosina LANGNES, geb. HOBA zeigt sie war am 22.2.1864 geboren. Eltern Kasernist (wasimmer das ist?) Mathias HOBA und Agnes geb. HANUSSEK.

** Ein weiteres Kind in der Familie scheint Lorenz HOBA zu sein! Er war in 1919 noch am Leben in Schwirz, Namslau als sein Sohn Anton, geb. 27.5.1872 in Dammer geboren war, offenbar sein ältestes Kind - Mutter Rosina MÜCKE. Anton ist in Erbach gestorben: https://www.ancestry.com/imageviewer...&pId=600083522

** Was Thomas HOBA betrifft, war er mit Maria JANY verheiratet, und deren ältestes Kind scheint ein Sohn Franz zu sein, in Dammer am 4.2.1873 geboren.

Ich warte noch auf Heiratseinträgen und Sterbeeinträgen von Dammer und hoffe mehr dann aufzuklären.

Nochmals ganz herzlichen Dank für jeden weiteren Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.11.2021, 15:00
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.435
Standard

Grüß Gott!

Ich habe gerade weitere Auskünfte aus dem Kirchenbuch von Dammer/Eckersdorf bekommen:

* Mathias HOBA, 87 Jahre alt, ist in Dammer am 31.05.1904 gestorben
Eltern: Bartek HOBA und Maria geb. SOSNA

* Agnes HOBA, geb. HANUSSEK, 59 Jahre alt, ist am 26.01.1884 gestorben

* Bartek HOBA, 81 Jahre alt, ist in Dammer am 29.03.1872 gestorben

* Maria HOBA, geb. SOSNA, 93 Jahre alt, ist in Dammer am 20.01.1881 gestorben

Nach diesen wunderbaren Auskünften kan man altso schließen, die Familie ist schon sehr lange in Dammer gewesen, und wir haben zwei weitere Namen zu verfolgen, HANUSSEK und SOSNA.

Es würde mich sehr freuen, wenn jemand diese Namen aus der Nachbarschaft kennen!

Nochmals ganz herzlichen Dank für jeden weiteren Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hoba schlesien

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.