Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Genealogie in anderen Ländern > Österreich und Südtirol Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #161  
Alt 23.10.2021, 22:11
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.257
Standard

Danke sternap!
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 23.10.2021, 22:30
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 1.144
Standard

großvater otto wäre auch deshalb nicht zu erkennen gewesen, weil in den büchern des roten wien seine lebensdaten mit der verschleppung 1941 endeten. inzwischen ist sein weiteres schicksal bis zur ermordung im jahr 1942 weiter vermerkt, aus bürokratischen listen.

enkel michele bzw mikhal beschreibt ihren opa als lawyer, das passt, denn otto war in der rechtsabteilung der versicherung gewesen.
sie übermittelte aber auch daten zu ihrer großmutter malvina neubauer.


damit verstärkt sich die hohe wahrscheinlichkeit, dass sie wirklich kind von binder und neubauer ist.
__________________
_________________________________
freundliche grüße

sternap
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 23.10.2021, 23:09
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.257
Standard

Das sehe ich auch so.
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 23.10.2021, 23:27
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.257
Standard

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen
Hallo
Argelès-sur-Mer wird im Bericht über Otto Binder beim Mémorial de la Shoah nicht erwähnt, deshalb weiss ich auch nicht wann genau sie dort waren. Argelès-sur-Mer liegt offenbar im Département Pyrénées-Orientales, somit ist ein anderes Archiv zuständig als bei den anderen genannten Orten. Beim Mémorial de la Shoah wird übrigens als Quellenangabe das "Archives départementales Tarn-et-Garonne" erwähnt. Welche Art von Quellen dort zur Deportation zu finden sind bzw. unter welcher Rubrik man diese finden kann, konnte ich allerdings noch nicht herausfinden.
Hier die Quellen zu den Internierungslagern Argelès und Rivesaltes, Sept. 1939 - Nov. 1942
https://www.ledepartement66.fr/les-r...-dinternement/
https://www.memorial-argeles.eu/fr/l...recherche.html
Gruss
Svenja
Über den Link zu Argelès konnte ich Harrys Bruder Christian finden. Die Eltern Otto und Blanka bisher nicht:
Internees in the camps of the Pyrénées-Orientales (1939-1942)(enthält nur Internierte nach Sep 1939, also nicht in der sogenannten retirada Feb-Aug)
BINDER Christian 09/05/1923 (Pas de Lieu). AUTRICHIENNE
Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (23.10.2021 um 23:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 23.10.2021, 23:59
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 1.144
Standard

wenn otto aber unter anderem mit den decknamen lindberg oder weil auftrat, kann er darunter interniert gewesen sein?
__________________
_________________________________
freundliche grüße

sternap
Mit Zitat antworten
  #166  
Alt 24.10.2021, 00:27
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.257
Standard

Kein Lindberg, jede Menge Weil, darunter kein Otto und keiner mit 16.10.1891. Das sagt wohl nichts aus.
Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (27.10.2021 um 11:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #167  
Alt 24.10.2021, 11:21
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.257
Standard

Zitat:
Zitat von sternap Beitrag anzeigen
enkel michele bzw mikhal beschreibt ihren opa als lawyer, das passt, denn otto war in der rechtsabteilung der versicherung gewesen.
sie übermittelte aber auch daten zu ihrer großmutter malvina neubauer.
Hallo sternap,
wo finde ich diese Beschreibung?
Viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #168  
Alt 24.10.2021, 19:29
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 1.144
Standard

die erbetene beschreibung wurde über privatnachricht weitergegeben.


die schwiegereltern harrys hießen
schwiegermutter malvine neubauer, geb. pollak
(tochter des yakov oder jakob pollak und der rosa)
geb.1987 troppau ottendorf, gest. ab 1938


schwiegervater heinrich neubauer, lebte in bratislava, damals tschechien,
in auschwitz, polen, vergast.


daraus ergibt sich die frage, ob etwa harrys frau rogy eventuell auf deutsch rosi geheissen hätte, wie ihre oma.
__________________
_________________________________
freundliche grüße

sternap

Geändert von sternap (24.10.2021 um 19:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #169  
Alt 24.10.2021, 19:41
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 5.257
Standard

Danke Sternap, PN kam an. Ja Rogy heißt bei der Einbürgerung 1947 Ruzena Josefa
https://www.siv.archives-nationales....&auSeinIR=true

Viele Grüße
Peter
Seh schon, Link klappt nicht, ich such den richtigen
Na dann halt als Anhang:-)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Harry Binder naturalisation 1947 FRAN_0312_75521_L-medium.jpg (211,3 KB, 9x aufgerufen)

Geändert von Xylander (24.10.2021 um 20:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #170  
Alt 24.10.2021, 20:42
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 1.144
Standard

insgesamt sind die schicksale otto binder und seiner cousins, der brüder anschel und salomon feuchtbaum, beide photographen,

typisch für die ungewöhnlichen leben von funktionären des roten wien.
damit ist eine einstellung der heute bürgerlichen mitte gemeint, gewerkschaftliche vertretung der arbeiter, schaffung von gemeindebauanlagen, eintreten für ausreichende ernährung.
die heute sozialistische regierung wiens versteht sich als nachfolge der tapferen vorkämpfer, sie verwendet für sie den begriff, das rote wien.


von den fluchtländern aus versuchten österreichische funktionäre aus dem dortigen untergrund für parteileute und für juden rettungswege zu finden, und die allierten aufmerksam zu machen, was in deutschösterreich wirklich stattfand. es war den meisten nicht mal mehr möglich, ihre eigenen familien zu sehen, damit man sie nicht entdecke und verraten könne.
__________________
_________________________________
freundliche grüße

sternap
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:06 Uhr.