Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Elsaß-Lothringen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2018, 22:35
Martaeng6374 Martaeng6374 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Brücken, Rheinland-Pfalz
Beiträge: 110
Standard "Wöschbein" (siehe auch meinen Beitrag "Waschiensis")

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 18. Jhdt.
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Lothringen
Konfession der gesuchten Person(en): kath.



Hallo nochmal liebe Mitforscher,


auch hier (vgl. meinen Beitrag "Waschiensis") versuche ich herauszufinden, welchen Ort in Lothringen der hier zeichnende ungarische Pfarrer im 18. Jahrhundert gemeint haben könnte. (s. Anhang, aus dem Kirchenbuch von St. Hubert im Banat)


Der Ausdruck "Wöschbein in Lotharingia" - wie ich ihn hier entziffere - erscheint mir doch sehr "ich schreibe mal auf, was ich verstehe" zu sein.



Wer von Euch hat eine Idee?



Vielen Dank & liebe Grüße
Martin (Block).
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Capture.JPG (85,4 KB, 11x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2018, 23:27
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.210
Standard

Hallo

Weschheim - https://de.wikipedia.org/wiki/Vescheim

Könnte ebenso Waschiensis zugeordnet werden. Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (06.06.2018 um 23:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2018, 23:49
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.796
Standard

Zu den Namensformen siehe unter Toponymie in der frz. Wikipedia
https://fr.wikipedia.org/wiki/Vescheim#Toponymie
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.06.2018, 05:21
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.210
Standard

Konfession passt:
Bevölkerung Weschheim 1778:
25 katholische Familien
1 lutherische Familie
https://books.google.de/books?id=0l9...stoire&f=false


Zu den Auswanderungsmotiven der Lothringer: http://www.ulmbach-banat.de/WordVorl...s%20Banats.htm
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.06.2018, 06:13
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.210
Standard

Der online-Zugang zu den Kirchenbüchern des Archivs funktioniert irgendwie technisch nicht richtig.
http://www.archives57.com/index.php/...es-paroissiaux
Da wird einem der online-Zugang versprochen, ich bekomme bei der Recherche allerdings nur Fehlermeldungen. Zitat: "A PHP Error was encountered"

Außerdem wird gesagt, dass es ältere Kirchenbücher von Anfang des 18. Jht. gäbe, laut Zitat:
"VESCHEIM : voir MITTELBRONN avant 1725, aussi WINTERSBOURG"

Allerdings laut Auflistung in dieser pdf beginnen die erhaltenen Kirchenbücher erst später http://www.archives57.com/phocadownl...res_paro_2.pdf

Man müsste die Archivare mal fragen. Kannst Du französisch?
Viele Grüsse
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.06.2018, 11:08
Martaeng6374 Martaeng6374 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Brücken, Rheinland-Pfalz
Beiträge: 110
Standard

Hallo!


Vielen Dank nochmal für Deine Bemühungen, Anna Sara Weingart!


Ich habe das Archiv vom Département Moselle auch getestet und es funktionierte bei mir.


In Vescheim bin ich zwar nicht fündig geworden (es gibt dort weit und breit keine Collin u.ä. - auch nicht in Wintersbourg), dafür konnte ich einen anderen Zweig meiner Familie in Vibersviller & Haboudange weiterverfolgen.


Liebe Grüße
Martin.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.06.2018, 11:30
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 6.210
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Dann ist dies definitiv die falsche Liste. Es werden stattdessen wohl die vorhandenen Kirchenbuch-Abschriften, die für die Gerichte angefertigt worden waren und dort lagen, aufgelistet.

Wegen der Fehlermeldung bei mir, weiß ich jetzt, dass meine Browser-Einstellungen von mir anscheinend zu restriktiv gesetzt sind.

Geändert von Anna Sara Weingart (08.06.2018 um 11:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.06.2018, 11:32
Martaeng6374 Martaeng6374 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Brücken, Rheinland-Pfalz
Beiträge: 110
Standard

Ich war hier unterwegs:


http://www.archives57.com/index.php/...es-paroissiaux
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.10.2018, 11:22
wernerbornbaum wernerbornbaum ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2018
Beiträge: 2
Standard "Wöschbein", Collin

Liebe Ahnenforscher, insbes. Martaeng6374,
ist diese Suche noch aktuell? Da ich etwas dazu beitragen kann, habe ich mich hier angemeldet.
Vescheim ist tatsächlich nicht der richtige Ort. Richtig erkannt: Auch in den Nachbarorten gab es im 18. Jh. keine Familie Collin bzw. sehr wenige oder gar keine französischen Namen. Die Herkunft von Jean Louis Collin, der sich in Charleville (Banatsko Veliko Selo) ansiedelte, konnte ich nach längerer Suche a.O. klären. Der Durchbruch kam v.a. durch die Angaben aus dem KB Mercydorf (online auf familysearch). Vom Ortsnamen gab es mundartliche Varianten, die von den Pfarrern in Mercydorf und St. Hubert mehrfach verändert wurden: "Bißpain", "Wesspen" "Wischpain", "Wöschbein". Es sind Interpretationen der lothringischen Aussprache, "en lorrain roman : Beuchpé" (fr.Wikipedia, Artikel Bisping).
Die Livres paroissiaux von Bisping sind nicht online und können nur als Film im AD in Metz eingesehen werden. Es gibt aber im Internet seit 2004 ein verlässliches Familienbuch. Hier findet ihr die Familie Jean Pierre Collin mit Ehefrau Françoise Alix und Kindern:

http://bernadrian.free.fr/trav_gen/bisping/pag22.html#0

Jean Louis kommt am 8. September 1763 zur Welt und ist somit etwas jünger als im KB und FB St. Hubert angegeben. Er erreichte ein Alter von 65 Jahren und stirbt in Charleville. Die gesamte übrige Herkunftsfamilie, war bereits 1770/1771 in Mercydorf verstorben! Françoise Alix stirbt am 23.07.1790 in Charleville 16. Für weitere Infos lade ich auch gerne ein, meinen Stammbaum auf Geneanet zu besuchen:

https://gw.geneanet.org/wernerbornba...uis&type=fiche

Geändert von wernerbornbaum (05.10.2018 um 12:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.10.2018, 11:30
Martaeng6374 Martaeng6374 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Brücken, Rheinland-Pfalz
Beiträge: 110
Standard

Hallo wernerbornbaum,


auf jeden Fall ist diese Suche noch aktuell! Und ich möchte mich vielmals für die Antwort bedanken! :-)


Da es sich hierbei um direkte Vorfahren von mir handelt, bin ich natürlich an weiteren Informationen sehr interessiert.


Nochmals vielen Dank & liebe Grüße
Martin (Block).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:38 Uhr.