Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 22.04.2018, 09:39
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.959
Standard

Zitat:
Zitat von BAHC Beitrag anzeigen
Allerdings ist das F in Februar völlig anders!?
Das F bei Februar ist wie das in Franz; das aber soll eindeutig Sütterlin sein. - Unser gesuchter Beruf soll aber lateinisch geschrieben sein.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.04.2018, 10:05
Vanessa2006 Vanessa2006 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.03.2018
Beiträge: 66
Standard

Ja, das F ist schon sehr anders. Auch in "Franz". Auf der nächsten Seite wird als Zeuge noch ein Paul genannt. Das P sieht auch sehr ähnlich aus. Ich lade das bei Gelegenheit nochmal hoch. Aber so richtig bringt mich diese Erkenntnis auch nicht weiter..
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.04.2018, 10:29
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.959
Frage

Ja, ein P käme vielleicht auch in Frage.

Erschwerend finde ich das "ir" am Ende. Zu jener Zeit wurden die entsprechenden Fremdwörter bereits "ier" geschrieben.

(Übrigens heißt Friseur auf polnisch: Fryzjer. Also wieso dann vorne ein ie, aber hinten nur i?)
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.04.2018, 10:32
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.606
Standard

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
Unvorstellbar, dass ein preußischer Standesbeamter um 1934 das Wort "Friseur" nicht schreiben kann.
Ja, nicht wahr.

An Friseur glaube ich auch nicht.
Schlesien hatte Tuchfabriken, da würde der „Friesir“ passen.

https://books.google.de/books?id=_Dx...sieren&f=false
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.04.2018, 10:41
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.959
Standard

Schöne Fundstelle, August.

Aber die ist aus dem 18. Jh., da schrieb man diese Fremdwörter noch "...iren". Also ist das dort beschriebene "Frisiren" nichts anderes als ein "Frisieren" (nur halt mit Stoff). Warum also sollte 1934 so ein Arbeiter (wenn es denn die Berufsbezeichnung gab, was die Fundstelle nicht hergibt) durch den Standesbeamten "Friesir" genannt werden??
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 22.04.2018, 10:50
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.606
Standard

Das ist ja das Dilemma, der Schreiber hat vielleicht ie verwechselt.

Hier eine etwas modernere Fassung:

https://books.google.de/books?id=cTn...sieren&f=false
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.04.2018, 10:58
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.606
Standard

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
(Übrigens heißt Friseur auf polnisch: Fryzjer. Also wieso dann vorne ein ie, aber hinten nur i?)
Immer unterstellt, ie wurde verwechselt, wäre der "Frisier(er)" auch noch im Rennen?
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.04.2018, 11:00
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.657
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von ChrisvD Beitrag anzeigen
Tarpen bei Seitsch (Siciny). Das muss wohl Friesir sein.
aber eben dieses T bei Tarpen, sieht doch aus wie das vom gesuchten Wort?
Was mich irritiert sind die Striche zwischen dem "T" und dem -iesir. Gut, der Bogen unmittelbar davor ist das r (könnte das r sein), aber was ist bzw. wozu gehört das L-ähnliche Strichlein? Das ist doch kein Querstrich, der ein T zum F macht.

Ich hab die Stelle mal eingekringelt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Beruf.jpg (8,2 KB, 16x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.04.2018, 11:09
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.773
Standard

Hallo zusammen,
für mich auch T (wg. Tarpen). Wenn das vermeintliche "r" und das "Strichlein" davor nun gemeinsam einen Buchstaben bildeten? Dann vielleicht ein h? Also wäre er ein Thiesir? Natürlich Unsinn, aber das T scheint mir recht eindeutig.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.04.2018, 11:21
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.657
Standard

Hallo,

beim T von Tarpen ist unten noch ein schräger Strich. Wenn nun dieses L-artige Strichlein dieser schräge Strich sein soll, komme ich auf Triesir

Gefunden habe ich hier

trëseler stm.
– tresorer Rqv.II
trisierer Rqv.II
– trisorier Rqv.II

*trëseln swv. Schätze sammeln


Wenn mann dem einen Link bei trëseler folgt, kommt man hierher
Demnach ist es ein alter Ausdruck für Schatzmeister
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berufsbezeichnung , heiratsurkunde

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:07 Uhr.