Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 06.06.2017, 15:38
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.734
Standard

Hallo Alig,

eventuell gelingt es mir, das "Rätsel" zu lösen.

Der FN Korßinetzki ist m.E. nach eine Eindeutschung des poln. FN Korzeniecki
(gesprochen etwa Koshenjetzki, -sh- etwa wie -g- in Garage bzw. gleich dem russischen -ж-).

Bei der Aufschreibung hat man wohl poln. -rz- nicht lautmalerisch übersetzt, sondern nur die Buchstaben umgeschrieben.
Ähnlich wird es den übrigen poln. Vokalen ergangen sein.
Das poln. Suffix -cki (identisch dem poln. Suffix -ski) wurde bei der Eindeutschung häufig zum "deutschen" Suffix -zki.

Korzeniecki ist heute im NO Polens häufig, speziell auch in der von Dir erwähnten Gegend.

Stankiewicz nennt zwei Etymologien:
Zitat:
Korzeniecki -1598; od nazwy miejscowej Korzenica (sieradzkie, gmina Błaszki).
Korzeniecki -1598; Herkunftsname zum Ort Korzenica (Kreis Sieradz, OT der Gemeinde Błaszki)

Korzeniecki -1762; od korzeń ‘część rośliny wrośnięta w ziemię’.
Korzeniecki -1762; von poln. korzeń "Wurzel (in der Erde verankerter Teil einer Pflanze"
Die Ortschaft Korzenica in der Woiwodschaft Łódź erscheint mir als zu klein und zu weit entfernt für einen häufigen Herkunftsnamen im NO Polens.
Favoritisieren würde ich die zweite Bedeutung - zu poln. korzeń "Wurzel, (derb auch für männl. Geschlechtsteil)".
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.06.2017, 16:48
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 533
Standard

Nein, die Namensforschung ist so schwer nicht zu verstehen:
Wir sind uns hier einig, daß der Name in der Schreibweise Korßinetzki nicht stimmen kann. Also wird über das Original spekuliert. Nun haben wir mit dem Hinweis auf Korzeniecki einen sehr guten Ansatz erhalten. Den Namen gibt es tatsächlich in Polen. Siehe hier. Es gab sogar mehrere polnische Adlige dieses Namens.
In einem nächsten Schritt versucht man die Bedeutung von Korzeniecki zu ergründen. Ein deutscher Herr Berliner, Hamburger oder Kölner hatte vermutlich einen Vorfahren aus diesen Städten - das nennt man einen Herkunftsnamen. Die sind im Polnischen recht häufig. Ein Herr Warszawski hatte einen Vorfahren aus Warschau (poln. Warszawa). Wir in Deutschland fügen also meist ein 'er' an die Stadt an (Kölner aus Köln), während es bei den Polen sehr oft das 'ski' oder das 'ki' ist (sehr vereinfacht ausgedrückt!). Also streicht man hier bei Korzeniecki hinten das 'ki' weg und sucht nach Korzeniec. Tasächlich finden sich mehr als zehn Ortschaften im früheren poln. Hoheitsgebiet (mit Litauen, Weißrußland, Ukraine usw.). Darunter auch einige, die von der Entfernung her in Zusammenhang zu Goldap stehen könnten.

Also stammte der Namensgeber aus einem Ort Korzeniec, und zwar vermutlich aus dem früheren Großfürstentum Litauen.

Aber ... das sind alles Spekulationen. Es ist sinnvoller, die Frage nach der Bedeutung des Familiennamens viel später zu stellen - also zunächst mal fleißig Ahnenforschung betreiben, bis sich die Schreibweise festigt. Dafür ist der u.g. Mikrofilm der Mormonen sicher der erste Schritt. Der von mir genannte Johann hatte als Vater einen Johann, der wird vermutlich auch der Vater des Franz gewesen sein - und schon ist man eine Stufe weiter.

Nun zur Ahnenforschung: Der genannte Ort hieß vor der Umbenennung Matznorkehmen, gehörte mit ev. Pfarrei u. Standesamt zu Dubeningken. Standesamtsakten gibt es nicht mehr, oder? Aber Ancestry kann helfen: Es findet sich ein Johann Kozernetzki aus Matznorkehmen, der im Alter von einem Jahr 1873 starb. Der nächste Schritt wäre sicher: Bei den Mormonen den Film 1197952 auszuleihen. Darin sind Tauf-Index 1830-1894 (r. & l. S.) Heirats-Index 1830-1926 (r. & l. S.) aus dem Original.

Geändert von Xtine (08.06.2017 um 21:31 Uhr) Grund: Nach Verschieben an Ort und Stelle angepasst
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.06.2017, 18:08
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.734
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinschmid Beitrag anzeigen
Eigentlich gehört meine Antwort in die Abteilung Namensforschung.
Aber der dortige Moderator war der Ansicht, daß nur er antworten dürfe und hat deshalb dort das Thema mit der Bemerkung
"Anm. Mod.: Thema vorerst geschlossen, da meine Antwort noch nicht vollständig ist." geschlossen.
Vielleicht antworten dann in Zukunft nur noch die Moderatoren ...
@Kleinschmidt:
Als Moderator habe ich mir gestattet, ein Thema kurzzeitig zu schließen, um eine fundierte Antwort zu erstellen, die einige Zeit benötigte.
Nur konnte ich leider den Zeitpunkt der Wiederöffnung nicht vorhersehen - etwas Geduld Deinerseits wäre hilfreich gewesen.

Es hat jeder hier - und nicht nur die Moderatoren! - das Recht, seine Antworten einzustellen.


Bei JewishGen Gazetter ist Korzeniec nur einmal verzeichnet, im GOV zweimal.
Könntest Du bitte die anderen Orte gleicher Schreibweise auflisten, ggf. um die Koordinaten ergänzt?
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Xtine (08.06.2017 um 21:32 Uhr) Grund: Zitat entfernt, da Originalbeitrag hierher verschoben
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:25 Uhr.