Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 26.07.2006, 15:40
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Hallo Witha,

fallst du Kontakt zu R. Thome suchst, sie schrieb vor einigen Wochen
noch bei http://www.ahnen-und-wappen.de/foren/ (Auswanderung/USA) mit. Ihr hatte ich vor einigen Monaten Infos (aus Ancestry.com) zu ihrer Eingangssuchanfrage geschickt, diese wird Sie bestimmt zusenden.

Viel Erfolg weiterhin ;-)

Astrid
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.07.2006, 16:01
Witha Witha ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 244
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Hallo, Marlies! Betreffend der Zeitung vom 24./25.03.1881 habe ich inzwischen dorthin ein Mail geschickt. Für die New York Times gibt es eine extra Firma, bei der man die älteren Artikel erfragen kann. Gebe Bescheid, wenn ich Antwort habe.
Grüße
Witha
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.07.2006, 19:58
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Hallo,

über die Pfalz-Mailingliste ging vor ein paar Tagen ein sehr interessantes Posting zum Thema SSDI, nachlesen kann man das Posting unter folgender URL (das Archiv ist öffentlich).

http://list.genealogy.net/mailman/ar.../2006-07f.html

Viel Spaß und viel Erfolg

Astrid
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.07.2006, 23:09
Witha Witha ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 244
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Danke, Astrid!

Versuche vergeblich, mit der URL zurecht zu kommen. Bin mir sicher, dass du mir auf den richtigen Weg hilfst.

Ferner richte ich an alle hier im Forum die Frage, wie ich mit Cindys List umzugehen habe. Komme damit einfach nicht klar.



Habe heute aber für alle, die mit dem Schiff nach Amerika ausgewandert sind, eine tolle URL gefunden: www.immigrantships.net - da kann man die Nachnamen eingeben und man sieht auf welchen Schiffen Leute mit diesem Nachnamen nach USA ausgewandert sind.

Viele Grüße
Witha
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.07.2006, 19:11
Witha Witha ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 244
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Aufruf an alle!

Wie komme ich nun weiter mit meinen Nachforschungen. Mein Ururgroßvater und seine zweite Frau mit deren Kindern sind in New York im März 1881 angekommen. Wie gestalte ich meine weitere Suche. Wer hat ein Idee, wo ich ansetzen könnte?

Schönen Sonntag.
Witha
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 30.07.2006, 20:52
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.846
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Hallo Witha,

Dein Ururgroßvater und seine Kinder müßten doch in den "Censusrecords" aufgenommen stehen? Versuch es mal über: http://www.censusfinder.com/ . Leider fragen die Amerikaner immer Geld für solche öffentlichen Daten , aber vielleicht gelingt es Dir auch ohne Geld Daten zu bekommen. Auf der Seite: http://www.genealogy.com/cgi-bin/wiz...&PF_MATCHES=25 habe ich Frederick Weigand eingetippt und einiges gefunden. Ob du alles gratis bekommen kannst, weiß ich nicht. Viel Erfolg beim Suchen.

Gruß von der anderen Seite der Grenze (Regen hier / )

Freddy Walhof
__________________
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 30.07.2006, 22:43
Witha Witha ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 244
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Hallo, Freddy!

Danke für deine neuen Infos. Bei der ersten URL habe ich listenweise George Weigand abgearbeitet. Leider konnte ich keinen finden, der 1820 geboren wurde und im Census nach 1881 (also 1900) enthalten ist.

Kann man die Suche da konkretisieren, damit z. B. Census vor 1890 ausgeschlossen sind bei den Suchergebnissen? Oder das Geburtsjahr eintragen.

Bei www.genalogy.com konnte ich Fred bzw. Frederick Weigand auch finden, aber hier werden Kosten fällig. Deshalb bin ich da auch nicht weitergekommen.

Viele Grüße
Witha

Grüße über die "Grenze".
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 31.07.2006, 09:51
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.846
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Hallo Witha,

Du musst natürlich daran denken, dass Georg schon 1820 geboren wurde. Die Chance, dass er 1900 noch lebte ist nicht so groß. Vielleicht kannst Du über www.rootsweb.com weiter kommen. Du kennst die Adresse ja. Frag da mal, ob jemand Dir dort weiterhelfen kann und in den Census nachschauen will. Schwierigkeit dabei ist aber, dass du nicht weißt, wohin die Weigands gezogen sind. Die SSDI-Daten könnten dann vielleicht nützlich sein. In welchem Bundesstaat wohnten die meisten gestorbenen Weigands/Weingands? Wenn Du das weißt, kannst Du gezielter Fragen. Viel Erfolg.

Mit freundlichem Gruß diesseits der Grenze

Freddy Walhof
__________________
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 31.07.2006, 13:53
Witha Witha ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 244
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Hallo, Freddy!

Das ist ja toll. Wenn du so weitermachst, bringst du mich auf den besten Weg, meinen Vorfahren zu finden.

Ja, es ist mir klar, dass ich Georg Wei(n)gand in dem Census 1900 wahrscheinlich nicht finde. Ich setzte meine Hoffnungen auf Friedrich. Wird er wohl unter Fred oder Frederick zu finden sein. Die Frage ist dann auch noch Weingand oder Weigand. Oder seine Schwester Anna könnte ich den Archiven bei der Heirat aufgetaucht sein. Bin leider nicht so versiert beim Census.

Die meisten Wei(n)gand so um 1890 in Amerika lebten in New York, Pennsylvania, Illinois, Ohio.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Grüße an alle
Witha
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 31.07.2006, 18:06
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.846
Standard RE: Wer kann mir helfen? Wo hat sich mein Ururgroßvater Georg Adam Wei(n)gand in USA niedergelassen

Hallo Witha,

leider verlieren die Frauen den Familiennamen, wenn sie heiraten. Sie bekommen dann den Familiennamen des Ehemannes. Es wird also wahrscheinlich schwierig sein Ottilie/Anna zu finden
Viel Erfolg bei Deiner Suche

Viele Grüße von dieser Seite der Grenze

Freddy Walhof
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein UrurGroßvater kam aus Italien Elke141 Internationale Familienforschung 9 19.10.2011 16:57
FN Saladin Alice Namenforschung 4 15.05.2010 22:20
Kann mir jemand bei der Suche nach Ortsgeschichte im Kreis Köthen helfen? dattilen Sachsen-Anhalt Genealogie 8 11.01.2010 21:35

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:26 Uhr.