#1  
Alt 21.10.2019, 22:01
angienette angienette ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 16
Standard Lehrer Reinke aus Bandsechow/Stolp

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1830 - 1850
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Bandsechow/Kr. Stolp
Konfession der gesuchten Person(en): Evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Ancestry, Familysearch, PTG, GreifX, KolbeX
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): -


Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch oder sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht, aber meinen Unterlagen nach hat Elisabeth Anna Henriette RIEMER (1849-1895) einen Lehrer Franz REINKE geheiratet, mit dem sie mindestens zwei Kinder hatte. Gesucht werden die Vorfahren von Franz REINKE. Dieser kam vermutlich aus Bandsechow im Kreis Stolp, war aber zum Teil auch in Reselkow im Kreis Kolberg/Körlin tätig. Hat jemand eventuell eine Info zu einer passenden Familie REINKE aus Bandsechow? (Laut KolbeX möglicherweise auch Alt Gutzmerow/Stolp)

Geändert von angienette (21.10.2019 um 22:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.10.2019, 16:47
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.162
Standard

Hallo angienette,

wenn ich das richtig sehe bzw. wenn die PTG Datenbank für das
StA. Będziechow (Bansekow) Kreis Stolp vollständig ausgewertet ist,
wurde dort nur 1888 die Geburt eines Sohnes registriert aber auch keine Heirat der Eltern.

Geburt 1888: Kurt Friedrich Carl Franz REINKE
--> http://skany.koszalin.ap.gov.pl/27/2...268_5_0259.jpg
Eltern wohnhaft in Alt-Gutzmerow.

Tja wer weiß, wo die Eltern vor 1888 geheiratet haben.

REINKE kommt dort zwar vor, aber wenige Einträge.

U.a. online:
Urząd Stanu Cywilnego w Będziechowie
Standesamt Bansekow
1874-1925
http://skany.koszalin.ap.gov.pl/27/268/

Bei genbaza auch nur bis 1899 online.

Wenn er auch vor 1850 geboren wurde, könnte dessen Heirat auch "nur" in einem Kirchenbuch stehen, da es StA. erst
ab Mitte 1874 in Preußen gab.
Wann und wo sind denn die beiden Dir bekannten Kinder geboren worden?

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (22.10.2019 um 16:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.10.2019, 23:01
angienette angienette ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.02.2013
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 16
Standard

Hallo Juergen,

meine Urgroßmutter Anna Emilie Karoline REINKE wurde 1870 in Reselkow im Kreis Kolberg/Körlin als Tochter des Lehrers Franz REINKE geboren. Wie bereits von Dir erwähnt, wurde der jüngere Bruder 1888 in Alt-Gutzmerow geboren. Das mag u.U. dem häufigen Umziehen eines Lehrers zu dieser Zeit geschuldet sein. Meine Großmutter (Tochter von Anna) ist 1898 ebenfalls in Reselkow geboren.

Meine Urgroßeltern haben 1896 in Będziechow geheiratet. Da die Frau von Franz REINKE (Elisabeth RIEMER *1849) später auch dort verstorben ist, mag dies der Wohnort der Familie RIEMER gewesen sein. Zumindest der Tradition nach, müsste dort -am Wohnort der Braut- vor 1870 dann auch die Heirat gewesen sein. Von Franz REINKE habe ich bisher leider weder Geburtsjahr/-ort, noch das Jahr/den Ort seines Ablebens. Mit Blick auf das Geburtsdatum seiner Frau, kann er durchaus ein paar Jahre vor 1850 geboren sein.

Am Rande: Der Mühlenbesitzer Richard LANGE aus Reselkow wurde um 1855 in Sellnow geboren. 1866 war in Sellnow ein Lehrer REINKE tätig. Nach dem Dorfbrand von 1888 übernahm LANGE die Mühle von Reselkow. Meine Urgroßmutter wurde 1870 in Reselkow geboren, ihr Vater war zu dieser Zeit dort Lehrer. Sie heiratete 1896 ebendort Emil LANGE, der ebenfalls Lehrer in Reselkow war. Gerade das machte die Frage nach den Vorfahren von Franz REINKE für mich so interessant.

Viele Grüße
Martin

Geändert von angienette (22.10.2019 um 23:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.10.2019, 16:31
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.162
Standard

Hallo,

o.k. so ist das also gewesen mit dem Lehrer Franz REINKE

Im Archiv Koszalin wird noch folgender Bestand gelistet:
Schule und die Schullehrer zu Alt Gutzmerow [Choćmirowo, pow. Słupsk]. Vol. I
1848-1879

--> https://szukajwarchiwach.pl/26/19/0/...1#tabJednostka
Znak kancelaryjny Registratur Abteil. des Innern, 15 Synode Altstadt Stolp, Pffarrbezirk Gross Garde, Schulsachen, Nr. 18
Archiwum Państwowe w Koszalinie
Jednostka aktowa: 26/19/0/3.2/10009 Scans: 0
Schule und die Schullehrer zu Alt Gutzmerow [Choćmirowo, pow. Słupsk]. Vol. II
1879-1888

--> https://szukajwarchiwach.pl/26/19/0/...1#tabJednostka
Znak kancelaryjny Registratur Abteil. II, 15 Synode Altstadt Stolp, Pffarrbezirk Gross Garde, Schulsachen, Nr. 18
Archiwum Państwowe w Koszalinie
Jednostka aktowa: 26/19/0/3.2/10010 Scans: 0
Schule und die Schullehrer zu Alt Gutzmerow [Choćmirowo, pow. Słupsk]. Vol. III
1888-1900
Znak kancelaryjny Registratur Abteil. II, 15 Synode Altstadt Stolp, Pffarrbezirk Gross Garde,

Ob diese Schul-Akten Dir weiterhelfen würden, bzw. ob der Lehrer Franz REINKE
darin genannt ist, weiß man nicht.

Laut Pommern Datenbank war ein Lehrer Reinke 1899 und 1902 noch wohnhaft in Alt-Gutzmerow.
Vielleicht ist er dort später auch verstorben oder ist dort weggezogen.
1902 angeblich kaut:
Adreßbuch der Provinz Pommern, enthaltend ca. 23000 Adressen der bestsituiertesten Bewohner des platten Landes, sowie der Städte Pommerns, Stettin: Niekammer, 1902.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (23.10.2019 um 16:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alt gutzmerow , bandsechow , reinke , reselkow , riemer , stolp

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:22 Uhr.