#1  
Alt 15.09.2019, 15:54
Benutzerbild von Mysticx
Mysticx Mysticx ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2018
Ort: Weilheim/Oberbayern
Beiträge: 242
Standard Geburtsurkunde Bartelsdorf

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1918
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Bartelsdorf Tschechien
Konfession der gesuchten Person(en): katholisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Hallo,

gibt es eine Möglichkeit eine Kopie der Geburtsurkunde meines Urgroßvaters zu bekommen?

Lutze Josef geboren am 17.11.1918 in Bartelsdorf, Tschechien.

Kann man dort ein Archiv/Standesamt kontaktieren? Kenne mich leider mit tschechischen Behörden nicht aus.

Grüße
__________________
Ⅰ. Bayern
Oliv × Hörmann × Waldleutner × Harrer × Seidl × Bischl × Wimmer

Ⅱ. Tschechien
Hussinger × Lutze × Bredl × Puffer × Rexeisen

Ⅲ. Polen
Esslinger × Antritt × Jungel

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.09.2019, 17:22
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 335
Standard

Hallo Mystix,

sicherlich ist es möglich heute noch eine Geburtsurkunde anzufordern.
Es ist nur die Frage welches Bartelsdorf in Tschechien ist gemeint.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bartelsdorf
Welcher Konfession hat Dein Urgroßvater angehört?

Viele Kirchenbücher sind auch schon online gestellt.
Wenn die Sperrfrist für das gesamte Kirchenbuch, bei Geburten 100 Jahre, abgelaufen ist, wird es an das für den Ort zuständige Gebietsarchiv von den Standesämtern abgegeben und dann später online gestellt. Vielleicht hast Du ja Glück und das von Dir gesuchte Geburtsbuch ist schon online gestellt.
Bei der Sperrfrist ist immer zu beachten, das es hier auf den letzten Eintrag in dem Kirchenbuch ankommt. Liegt dieser z.B. in dem Geburtsbuch bei 1942 so endet die Sperrfrist auch erst 2042. Bis dahin wird es bei dem entspr. Standesamt des Ortes aufbewahrt.

Du kannst, wenn Du den genauen Ort kennst das entsp. Standesamt anschreiben, ob ein Eintrag für Deinen Großvater vorliegt.
Die weitere Verfahrensweise Antragstellung, Kosten usw., werden Dir dann mitgeteilt. Oft muß man auch zur Übersetzung den Google Translater heranziehen.
Schön wäre es natürlich eine Kopie des Geburtseintrages aus dem Kirchenbuch zu bekommen, da man daraus mehr erfährt als über die Abschrift der Urkunde. Dies ist aber auch wiederum nur möglich wenn die Sperrfrist für das gesamte Kirchenbuch abgelaufen ist.
Zum Antragsverfahren hier einige Informationen.
https://www.mzv.cz/munich/de/konsula...rkunden_1.html
https://www.mzv.cz/berlin/de/visa_un...n_aus_der.html Beachte Hier den Punkt "Anlagen" auf der Seite ganz unten.

Bei Unklarheiten einfach nachfragen. Es hört sich eigentlich schlimmer an als es ist.

Ach noch etwas was mir bei meinen Anträgen vorgekommen ist. Die Anträge immer im Brief-/Postverkehr dem entspr. Standesamt zusenden.
Nicht über E-mail
Anfragen können natürlich per E-mail gestellt werden nur halt Anträge nicht !
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Geändert von Duppauer (15.09.2019 um 17:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.09.2019, 17:45
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 7.415
Standard

Moin zusammen,

bevor man sich die Mühe macht die Vorfahren zu erörtern.
Das gab es hier schon: https://forum.ahnenforschung.net/sho...49&postcount=5

Es dreht sich hier also wohl nur darum, wie der Geburtseintrag zu erlangen ist.
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.09.2019, 17:45
Benutzerbild von Mysticx
Mysticx Mysticx ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.09.2018
Ort: Weilheim/Oberbayern
Beiträge: 242
Standard

Hallo Duppauer,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Bei dem Geburtsort handelt es sich um das Bartelsdorf (Dřínov u Komořan) nordwestlich in Tschechien, welches jedoch heute nicht mehr existiert.


Deswegen bin ich mir nicht sicher, an welches Standesamt ich mich wendet muss.

Grüße
__________________
Ⅰ. Bayern
Oliv × Hörmann × Waldleutner × Harrer × Seidl × Bischl × Wimmer

Ⅱ. Tschechien
Hussinger × Lutze × Bredl × Puffer × Rexeisen

Ⅲ. Polen
Esslinger × Antritt × Jungel

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.09.2019, 19:48
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 335
Standard

Hallo Mysticx,

genau kann ich Dir auch nicht sagen in welchem Standesamt die Kirchenbücher von Bartelsdorf (Dřínov u Komořan) jetzt lagern.
Katastermässig wurde der Ort der Stadt Most zugeschlagen siehe hier https://de.wikipedia.org/wiki/Most_(Tschechien) unter Stadtgliederung. Vielleicht liegen da auch die Kirchenbücher, beim Standesamt der Stadt.
Einfach da mal anfragen. https://www.mesto-most.cz/kontakt/os-10/p1=65249

Außerdem hilft die tschechische Botschaft bei der Auffindung des zuständigen Standesamtes für den untergegangenen Ort weiter. Hier auch immer den tschechischen Namen und den ehemaligen/jetzigen Kreis mit angeben.

Evtl. hilft auch die Ortsbetreuerin von Barteldorf, Frau Rudloff weiter.
https://www.komotauarchiv.de/bartelsdorf.html

Die Kirchenbücher von Batelsdorf liegen im Staatlichen Gebietsarchiv Leitmeritz. http://vademecum.soalitomerice.cz/va...ndex4Clear.jsp
Schade die Geburtsbücher sind dort nur bis 1912 online gestellt.
Also mußt Du den Weg über das Standesamt gehen.
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Geändert von Duppauer (15.09.2019 um 20:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.09.2019, 21:05
JürgenSonntag JürgenSonntag ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2019
Ort: Dresden
Beiträge: 89
Standard

Hallo Mystics,

aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass schriftliche Anfragen nicht immer beantwortet werden. Der sicherste Weg (auch eigene Erfahrung in diesem Frühjahr) ist beim Standesamt vorbeizugehen. Die dortige Standesbeamte sprach weder Englisch noch Deutsch. Die Verständigung funktionierte über Google Translator sowie mit Händen und Füßen. Wegen des Geburtsregistereintrages des Großvaters meiner Frau musste ich mit Kopien die Verwandtschaft nachweisen. Dann durfte ich den Registereintrag fotografieren. Bezahlen musste ich nichts und wurde mit einem freundlichen Händedruck verabschiedet.

Viele Grüße! Jürgen

Geändert von JürgenSonntag (15.09.2019 um 21:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.09.2019, 12:00
rionix rionix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 1.154
Standard

Zitat:
Zitat von Mysticx Beitrag anzeigen
Bei dem Geburtsort handelt es sich um das Bartelsdorf [...]

Deswegen bin ich mir nicht sicher, an welches Standesamt ich mich wendet muss.
Die Kirchen-/Personenstandsbücher für Bartelsdorf befinden sich im Standesamt Brüx. Für eine Geburtsurkunde oder eine Kopie aus dem Taufbuch reicht ein formloser, schriftlicher Antrag in tschechischer Sprache zusammen mit einer Kopie des Personalausweises. Bei der Verwendung des Google-Translator sollte man ganz kurze, einfache Sätze verwenden.

Viel Erfolg!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:42 Uhr.