#31  
Alt 17.02.2014, 21:00
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.166
Standard

Hallo Florian,

Herr Stoessel verkündete doch, "er hätte die selbe
Y-DNA Halogruppe, wie Napoleon der III.", nach neusten Kenntnisstand sie gehabt haben soll.

Damit ist es für Ihn endgültig erwiesen, dass sein Bonaventur Karrer (1839-1921),
der uneheliche Sohn des Napoleon III war.

Ich habe davon keine Ahnung und weiß nicht, was dies beweist.

Für Herrn Stoessel stand dies aber schon lange fest.
Letztlich ist dies völlig folgenlos und im Grunde ganz und gar Wurscht, ob der Urahn des Herrn Stoessel aus einer unehelichen Affäre des Napoleon III. stammt.

Bei Erbansprüchen, die ja heute nicht bestehen können, hätte Anwälte seine Behauptungen schon gründlich hinterfragt.

Er freut sich, dass sein Uropa in der französischen Version des Wikipedia-Artikels als unehelicher Sohn genannt wird.
Quelle: seine eigenen Angaben
--> http://fr.wikipedia.org/wiki/Napoléon_III#cite_note-463

In der deutschen Version des Artikels, wurde diese Neuigkeit, zur DNA des Napoleon III. noch nicht eingearbeitet, oder wieder gelöscht.
--> http://de.wikipedia.org/wiki/Napoleon_III

Was ich mich in dem Zusammenhang frage, welche Relevanz folgende
Bemerkung im Artikel zu Napoleon III. hat:

Sonstiges:
"Zu festlichen Anlässen pflegten der Kaiser, die Kaiserin, und bestimmte Ehrengäste, von Aluminiumgeschirr zu speisen.
Da Aluminium erst in den 1880ern günstig erzeugt werden konnte, war es damals wertvoller als Gold."

Wenn so etwas wichtig ist, wären auch die Leibspeisen des Napoleon III. interessant zu erfahren.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (18.02.2014 um 00:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 17.02.2014, 22:33
Buchhalterin Buchhalterin ist offline weiblich
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.08.2013
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 181
Standard

Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
... Was ich mich in dem Zusammenhang frage, welche Relevanz folgende Bemerkung im Artikel zu Napoleon III. hat:
Sonstiges:
"Zu festlichen Anlässen pflegten der Kaiser, die Kaiserin, und bestimmte Ehrengäste, von Aluminiumgeschirr zu speisen.
Da Aluminium erst in den 1880ern günstig erzeugt werden konnte, war es damals wertvoller als Gold."
Juergen
Hallo, lieber Juergen,
dieses "Sonstiges" steht dort ohne Quellenangabe.
Ja kann denn Jedermann seine Behauptungen und Vermutungen ins Wikipedia-Nachschlagwerk hineinschreiben, nach dem Motto: Beweise man mir erst mal das Gegenteil ?

Na, wenn dem tatsächlich so ist, dann würde ich aber ergänzend hinzufügen:

siehe auch:
http://www.sein.de/koerper/heilung/2...tige-gift.html
und
http://www.arte.tv/de/aluminium-zeit...r/7342282.html

Jetzt erklärt sich im Nachhinein so einiges. Man beweise mir mal das Gegenteil.

Mit freundlichen Grüßen - "eMWe"
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 18.02.2014, 00:30
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.166
Standard

Hallo Frau Buchhalterin,

Nun ja ich glaube es schon, dass die Herrschaften aus Aluminum-Geschirr speisten, auch ohne Quellenangabe. (erst eher nicht.)
Kannste googeln nach, dann wirste fündig.
--> http://german.ruvr.ru/radio_broadcas...9415/91152369/

Ja, wenn die Herrschaften sich an diesem Geschirr vergifteten, hätte diese biographische Notiz schon eine Relevanz.

Und das die Herrschaften reich waren, glaube ich auch so.
Jetzt weiß ich auch was seine Majestät so gespeist hat.

Zitat: "Als Hauptgericht servierte man Forellen mit Anchovis-Soße, Rinderfilet in Madeira, Lachs a-la Schottland oder Rostbraten mit Krockets. Als Vorspeisen kamen Hammelkoteletten mit englischen Erbsen und Hummersalat a-la Russe auf den Tisch. Als Braten servierte man Ente mit Kresse, Hammelfleisch, Fasane und Kapaune mit Kresse sowie mit Öl gebratene Artischocken. Zu den Zwischengerichten gehörten Spargel mit Ölsoße, grühne Bohnen, Blumenkohl mit Soße oder das Dessert „Charlotte a-la Russe“ mit Erdbeeren oder Schokolade."

Zum eigentlichen Thema mache ich hier noch mal "Reklame" für den Blog des Herrn Stoessel:
--> http://stoessel.wordpress.com/2013/1...bei-der-y-dna/

P.S.
Quellenangaben, sind meiner Meinung schon wichtig.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (18.02.2014 um 00:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 18.02.2014, 04:13
Buchhalterin Buchhalterin ist offline weiblich
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.08.2013
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 181
Standard

Hallo lieber Juergen,
vielen Dank für den Link zum "Aliminium"-Geschirr-Artikel des Napoléon III.; habe mich mächtig über das Räubermärchen eines Ali-Babas amüsiert, denn der war ja urkomisch.
Oder mal etwas ernster gesagt, ich suchte krampfhaft nach der Glaubwürdigkeit d'un écrivaillon. Wenn er wenigstens noch la connaissance de la cuisine princière hätte bzw. la langue d'un gourmet nachempfinden könnte .... Sieht mir hierbei aber nicht so nach aus. ... Gab es Aufzeichnungen ? Saß er mit am Tisch ? Klebten noch eine paar Reste vom "Hummersalat a-la Russe" und fetttriefender "Spargel mit Ölsoße" an Napoleons Aliminium-Teller ? Hat er zuviel vom "Dessert Chalotte a-la Russe“ aus dem königlichen Blechnapf genascht ? Oder wollte er uns nur sagen, dass Napoléon III. eher ein Gourmand war, der alles was die Großküche so hergab, in sich hinein schaufelte ? ... Es ist tatsächlich unglaublich, was der Scénariste de l'histoire oder Narrateur d'un conte de fée da fabuliert, damit wir uns bei ihm die Zeit am Fürstenhof phantastisch ausmalen können.

Mit guten Märchennacht-Grüßen - "eMWe"
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 18.02.2014, 16:38
Nappi Nappi ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Konstanz
Beiträge: 15
Standard

Statement: Das mit diesem Alu-Geschirr habe ich nicht in Wikis NIII geschrieben. Was einem hier immer unterstellt wird! Dafür ist dies zu bedeutungslos, schlicht unwichtig. Dies steht auch erst seit ca. 5 Monaten dort - wer auch immer es dort schrieb.
Uneheliche Nachkommen wurden ebenfalls nie dort aufgeführt, wie es beispielsweise in der englischen Version schon lange vermerkt ist.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 18.02.2014, 16:40
paulberg paulberg ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2013
Ort: England
Beiträge: 133
Daumen runter

Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen

[...]

Ich habe davon keine Ahnung und weiß nicht, was dies beweist.

Für Herrn Stoessel stand dies aber schon lange fest.
Letztlich ist dies völlig folgenlos und im Grunde ganz und gar Wurscht, ob der Urahn des Herrn Stoessel aus einer unehelichen Affäre des Napoleon III. stammt.

Bei Erbansprüchen, die ja heute nicht bestehen können, hätte Anwälte seine Behauptungen schon gründlich hinterfragt.

Er freut sich, dass sein Uropa in der französischen Version des Wikipedia-Artikels als unehelicher Sohn genannt wird.
Quelle: seine eigenen Angaben
Was treibt jemanden an, die Forschungsinteressen und -bemühungen Anderer derart hartnäckig öffentlich herabzusetzen? Vielleicht sind diese Beiträge als sachliche Hilfeleistung gemeint; sie lesen sich jedenfalls emotional geladen, herablassend bis gezielt verletzend formuliert und scheinen voller persönlichem Triumph über tatsächliche und vermeintliche Mängel im Denken und in der Arbeit von Gesprächspartnern.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 18.02.2014, 16:43
Nappi Nappi ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Konstanz
Beiträge: 15
Standard

Exkurs:

B. R.-H. eröffnete vor kurzem eine Petition an den französischen Präsidenten über Avaaz:

PETITION

Es geht um ein Hautfragment von Napoleon I., das in einem Museum in Frankreich hinterlegt ist und analysiert werden soll. Bisher wurde es verweigert, aber die Mittel sind da und deshalb die "Petition", dass es gemacht wird, um sicherzustellen, dass derjenige, der 1940 exhumiert wurde in St. Helena auch wirklich Napoleon I. ist.



In seinem Forum hat er diese Petition ebenfalls schriftlich im Wortlaut hinterlegt. Eigenartig....im ersten Thread wie auch dem letzten und ausgerechnet in dem Artikel "Y-DNA von Napoleon I. und Napoleon III. sind unterschiedlich" in der Rubrik "Napoleon III."

Es wäre schön hier einige zu finden, welche diese Petition unterstützen würden. Nationalität spielt keine Rolle. Denn die Frage im Stillen stellt sich...Was wäre wenn...?

Abschliessend zitiere ich einen Satz von BRH aus einem persönlichen Brief an mich:

"Avec les moyens modernes, la vérité finit toujours par triompher."

Geändert von Nappi (18.02.2014 um 18:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 18.02.2014, 16:53
Nappi Nappi ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Konstanz
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von paulberg Beitrag anzeigen
Was treibt jemanden an, die Forschungsinteressen und -bemühungen Anderer derart hartnäckig öffentlich herabzusetzen? Vielleicht sind diese Beiträge als sachliche Hilfeleistung gemeint; sie lesen sich jedenfalls emotional geladen, herablassend bis gezielt verletzend formuliert und scheinen voller persönlichem Triumph über tatsächliche und vermeintliche Mängel im Denken und in der Arbeit von Gesprächspartnern.
Danke Paulberg...so fühle ich mich auch. Wenn ich bedenke, welch' Widerstände, Intrigen und Hürden seit Jahren aus Frankreich kommen, so kann ich hier gerne darauf verzichten.

Geändert von Nappi (18.02.2014 um 18:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 18.02.2014, 18:23
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.166
Standard

Hallo Damen und Herren,

meine Unterstellung der Nappi hätte die unwichtige Notitz zum Aluminiumgeschirr seiner Majestät im Wiki-Artikel erstellt, habe ich gestern noch gelöscht.

Für diese Unterstellung entschuldige ich mich hiermit höflichst bei Nappi.

Was mich sonst antreibt, ist Behauptungen zu hinterfragen.
Das Thema steht hier seit 2008 im Forum und wurde durch die Admins bisher nicht gelöscht, wie es bei "Aufräumarbeiten" üblich ist.

Im Grunde hatte Herr von W. zum Thema und der Forschungsweise des Nappi bereits das Wesentliche gesagt und kritisch hinterfragt.

Ich hatte mir die genannten KB aus Baden angesehen und hier kommentiert. Das darf ich doch oder?

Wenn der Nappi jetzt seinen DNA-Beweis hat, bitte schön dann sind alle diese Geschichten um den unehelichen Sohn halt wahr.

Bei Wiki-Einträgen (frz., engl.) wird dieser uneheliche Sohn Bonaventur KARRER, schon seit Jahren genannt. Als Quelle wird der Blog des Herrn Stoessel bzw. die Ztg. "Blick" genannt.
--> http://fr.wikipedia.org/wiki/Napoléon_III#cite_note-463

Wenn Ihnen Herr Paul solche bisher bloßen Behauptungen in Wikipedia-Einträgen egal sind, bitte schön. Mich hatte die Glaubwürdigkeit dieser Geschichte interessiert,
da diese hier im Forum diskutiert wurde.

Zitat Nappi
Zitat:
... Wenn ich bedenke, welch' Widerstände und Hürden seit Jahren aus Frankreich kommen, so kann ich hier gerne darauf verzichten.
Stelle doch hier einen Antrag zur Löschung des Threads.

Damit das aktuelle Anliegen von Nappi nicht übersehen wird, zitiere ich dies aus Höflichkeit.

Zitat Nappi
Zitat:
Exkurs:

B. R.-H. eröffnete vor kurzem eine Petition an den französischen Präsidenten über Avaaz:
PETITION --> https://secure.avaaz.org/fr/petition...oleon//?launch
Es geht um ein Hautfragment von Napoleon I., das in einem Museum in Frankreich hinterlegt ist und analysiert werden soll. Bisher wurde es verweigert, aber die Mittel sind da und deshalb die "Petition", dass es gemacht wird, um sicherzustellen, dass derjenige, der 1940 exhumiert wurde in St. Helena auch wirklich Napoleon I. ist.

In seinem Forum --> http://www.empereurperdu.com/forum/p...hp?f=47&t=5135 hat er diese Petition ebenfalls schriftlich im Wortlaut hinterlegt. Eigenartig....im ersten Thread wie auch dem letzten und ausgerechnet in dem Artikel "Y-DNA von Napoleon I. und Napoleon III. sind unterschiedlich" in der Rubrik "Napoleon III."

Es wäre schön hier einige zu finden, welche diese Petition unterstützen würden. Nationalität spielt keine Rolle.
Abschliessend zitiere ich einen Satz von BRH aus einem persönlichen Brief an mich:
"Avec les moyens modernes, la vérité finit toujours par triompher."
Ja, ich werde diese Petition unterstützen.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (18.02.2014 um 18:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 18.02.2014, 21:59
Nappi Nappi ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Konstanz
Beiträge: 15
Standard

Entschuldigung ist angenommen und auch nochmals das Danke für die KB-Links.
Aber ich habe nie Einfluss auf Wiki genommen in den Artikeln, das waren Andere die mir unbekannt sind. Weder im franz., engl., hebräischen, japanischen oder dergleichen von Wiki. Der Artikel vom "Blick" kommt sowieso nicht in Wiki vor.
Also...für mich ist alles gelöst von der Abstammung her....jetzt geht es nur noch um die Frage, wer den eigentlich der Vater von N III. ist. Aber das wird hoffentlich bald gelöst. Im Forum eupedia.com ist es seit einigen Wochen auch schon eine Diskussion ... allerdings professioneller und tonartmässig besser. Ach ja...ohne das ich dort involviert bin.

Geändert von Nappi (19.02.2014 um 10:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bonaparte , kinder

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:52 Uhr.