Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.01.2018, 16:52
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 746
Standard Brünnow, Legitimationsersuchen für seine Söhne (1 Bild von 3)

Quelle bzw. Art des Textes: Rep. 96 B, Nr. 140, fol. 267 RS im GStA PK in Berlin-Dahlem (vgl.: Straubel, Rolf: Er möchte nur wissen, daß die Armee mir gehöret. Berlin 2012, S. 108, FN 302)
Jahr, aus dem der Text stammt: 1772
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Berlin
Namen um die es sich handeln sollte: Friedrich Siegmund von Brünnow ersucht beim König um Adelslegitimation für seine Söhne


Transkription:
12) Der Major v. Brünnow (....)


Liebe Kollegen,
auch wenn ich noch das eine oder andere Wort gut lesen kann, fehlt es doch an den Details. Über eine Reinschrift würde ich mich sehr freuen.
Dank und Grüße
Lars
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Brünnow1.jpg (252,5 KB, 10x aufgerufen)
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2018, 21:39
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.889
Standard

Hallo, Lars,
in einer Zeit, wo schon lange von "Nordrheinwestfälinnen und Nordrheinwestfalen", "Mecklenburg-Vorpommerinnen und Mecklenburg-Vorpommern" die Rede ist, und jüngst sogar von "Verhandlerinnen und Verhandlern" (zwecks GroKo), geht es natürlich nicht an, dass du nur von "Kollegen" sprichst! Bereite dich schon mal auf einen weiblichen shitstorm vor.


12(?) Der Major v. Brünau Printz Hen-(?)
rich von Preußen Königl Hoheit
Regiments, welcher seit neun Jahren
mit einer honetten Person
bürgerlichen Standes drey Söhne
gezeiget hat, welchen er nach seinen
tode, sein aus Curland zu er-
wartendes Vermögen, daß ihnen
solches anher unverweigert ver[ab-]
folget werde, zu versichern wünscht,
bittet allerunterthänigst -, in
Ansehung seiner 32 jährigen Dienste
ihm, zu seiner drey Söhne, an der[en]
Erziehung er es an nichts ermanglen
läßet, legitimation, die Erlaubniß,
ihre Mutter förmlich zu heyraten,
allergnädigst zu accordieren.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (31.01.2018 um 21:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2018, 09:23
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.546
Standard

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
Hallo, Lars,
in einer Zeit, wo schon lange von "Nordrheinwestfälinnen und Nordrheinwestfalen", "Mecklenburg-Vorpommerinnen und Mecklenburg-Vorpommern" die Rede ist, und jüngst sogar von "Verhandlerinnen und Verhandlern" (zwecks GroKo), geht es natürlich nicht an, dass du nur von "Kollegen" sprichst!
Guten Morgen

Dieses ganze Gendergedöns nimmt schon groteske Formen an. Solange es aber nicht Mensch und Menschin heißt geht es ja noch.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2018, 10:51
Lars Severin Lars Severin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2008
Ort: Potsdam
Beiträge: 746
Standard

Also, in der Sache bin ich herzlichst dankbar, das ich in der Ansprache zu kurz gesprungen bin, tut mir im Nachgang leid, hoffentlich gelingt es mir, dies künftig besser zu machen.
Grüße
Lars
__________________
pater semper incertus est
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:56 Uhr.