#21  
Alt 19.04.2013, 19:29
Lenz Lenz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 421
Standard

Zitat:
Zitat von Graef von Adametz Beitrag anzeigen
Aber schauen Sie sich mal die hochtrabenden Beamtentitel an, die sich 1919 so langsam immer mehr und mehr entwickelt haben!
VG
Hochtrabende "Beamtentitel" kannte man schon 1743, als der Herr "Oberamtsadvokat" Johann Franz Adametz in den erbländisch-österreichischen Adelsstand erhoben wurde.

Gruß Lenz

Geändert von Lenz (19.04.2013 um 19:37 Uhr)
  #22  
Alt 19.04.2013, 20:46
DerTim DerTim ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 18
Standard

Was ist eigentlich ein Graef?
  #23  
Alt 20.04.2013, 03:47
Graef von Adametz Graef von Adametz ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Wellard WA
Beiträge: 34
Standard Was ist ........

Der Tim

hier die Erklaerung: Graef ist ein Familiennamen und stammt aus Thueringen, spaeter spaltete sich dieser Zweig und ein Teil siedelte sich in Anklam an, wo man dann Rittergueter erwarb
  #24  
Alt 20.04.2013, 03:49
Graef von Adametz Graef von Adametz ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Wellard WA
Beiträge: 34
Standard Titel

Zitat:
Zitat von Lenz Beitrag anzeigen
Hochtrabende "Beamtentitel" kannte man schon 1743, als der Herr "Oberamtsadvokat" Johann Franz Adametz in den erbländisch-österreichischen Adelsstand erhoben wurde.

Gruß Lenz
Anmerkung: aber nicht nur das.
  #25  
Alt 20.04.2013, 04:05
Graef von Adametz Graef von Adametz ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Wellard WA
Beiträge: 34
Standard Adelstitel

Struppi

ein sehr inhaltsvolles Gedicht mit viel wahrem. Sie werden mir wohl zustimmen, dass wir seit dem es Menschen gibt, immer differezierte Menschen haben. Die einen mit hoeherem, die anderen mit niedrigen Bildungs- und Wissenstand, ohne das sie als Mensch unterschiedlich sein muessen. Diesen "Klassenstand" werden wir, solange es Menschen gibt, immer haben. Es ist nur von Wichtigkeit inwieweit diese Personen ihren "Stand" Dritten gegenueber zum Ausdruck bringen. Was ich verurteile, und dies ist an sich das eigentliche Thema, dass es erlaubt ist, dass sich Personen als Geschaeftsprinzip es sich gemacht haben, Ehrungen, Titel "auszugraben" ein bisschen Historie darum und dann verkaufen, an Personen, die in keinesterweise eine Berechtigung dazu haben. Da sollte man darauf draengen, dieses zu unterbinden. Lesen sich doch einmal die Webseite von Internationalem Adelsverband. Das ist der reinste Werbekatalog. Und wenn Sie sich mal die Personen naeher anschauen, dann entdecken Sie, was dahintersteckt. Ein Schloss bei Meissen, ist eine Bauruine. Ich nenne dies Schwindel.

Cgraaf

Was ist an der Diskussion krude???
  #26  
Alt 20.04.2013, 12:41
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.484
Standard der "Adel"....

Sehr geehrter Herr Graef von Adametz!
Das Thema "Adel" interessiert mich persönlich nicht die Bohne; ich halte es da mit der Ansicht eines (natürlich bürgerlichen) Vorfahren, der ganz pragmatisch festgestellt hat, dass auch solche Menschen "beim Schei.... die Knie krumm machen". - Dem ist an sich nichts hinzuzufügen, oder?

Ich frage mich allerdings, wie lange wir uns hier im Forum noch mit Ihrem "Stand" befassen sollen? Dass es Ihnen gelungen ist, von Ihrem "Titel" wieder Gebrauch machen zu können (selbstverständlich nach geltendem Recht leider "nur" als Bestandteil Ihres Namens), wissen wir nun alle schon. Dass Sie darauf "überhaupt" keinen Wert legen, aber andauernd auf Ihr Herkommen und Ihren "Stand" (inklusiv des verflossenen Besitzes) hinweisen, haben wir auch erkannt. - Sie leben in einer Monarchie und hoffen, dass das auch so bleiben möge; auch gut.
Herr von Adametz, Sie sind hier in dieser Runde ganz sicher nicht alleine mit Ihrem "Herkommen". Können Sie mir einen anderen user nennen, der ein solches Gewese um seinen "Stand" macht??? Nehmen wir das Beispiel "Struppi", der ganz sicher nicht "nur" ein Von.... ist; finden Sie einen einzigen Beitrag von ihm, der sich mit seiner "hochwertigen Herkunft" befasst bzw damit derartig "prahlt" wie Sie???
Sollte ich Ihnen mit meiner Ansicht irgendwie auf Ihre "hochwohlgeborenen Füsse" getreten haben, bedauere ich das ausserordentlich, nehme aber dennoch kein Wort zurück.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
  #27  
Alt 20.04.2013, 13:32
Graef von Adametz Graef von Adametz ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2008
Ort: Wellard WA
Beiträge: 34
Standard der Adel

Herr Scheuck

daran erkennt man eben den Unterschied. Sie werden ausfaellig und antworten in einer primitiven Form. Wenn Ihnen das Thema, was ich ja gar nicht angestrebt habe, nicht passt, was suchen Sie dann dort?? Ich habe nur meine Meinung zu dem geaeussert, dass ich es verurteile, wenn Leute unrichitge Sachen verkaufen und kaufen.

Weiterer Kommentar eruebrigt sich bei so einem Schreibstil und Sie sollten lernen sich in der Umgangsweise mit anderen Menschen mehr zu beherrschen, oder besser, Sie lassen die Finger weg vom schreiben
  #28  
Alt 20.04.2013, 13:36
cgraaf cgraaf ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 223
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Sehr geehrter Herr Graef von Adametz!
Das Thema "Adel" interessiert mich persönlich nicht die Bohne; ich halte es da mit der Ansicht eines (natürlich bürgerlichen) Vorfahren, der ganz pragmatisch festgestellt hat, dass auch solche Menschen "beim Schei.... die Knie krumm machen". - Dem ist an sich nichts hinzuzufügen, oder?

Ich frage mich allerdings, wie lange wir uns hier im Forum noch mit Ihrem "Stand" befassen sollen? Dass es Ihnen gelungen ist, von Ihrem "Titel" wieder Gebrauch machen zu können (selbstverständlich nach geltendem Recht leider "nur" als Bestandteil Ihres Namens), wissen wir nun alle schon. Dass Sie darauf "überhaupt" keinen Wert legen, aber andauernd auf Ihr Herkommen und Ihren "Stand" (inklusiv des verflossenen Besitzes) hinweisen, haben wir auch erkannt. - Sie leben in einer Monarchie und hoffen, dass das auch so bleiben möge; auch gut.
Herr von Adametz, Sie sind hier in dieser Runde ganz sicher nicht alleine mit Ihrem "Herkommen". Können Sie mir einen anderen user nennen, der ein solches Gewese um seinen "Stand" macht??? Nehmen wir das Beispiel "Struppi", der ganz sicher nicht "nur" ein Von.... ist; finden Sie einen einzigen Beitrag von ihm, der sich mit seiner "hochwertigen Herkunft" befasst bzw damit derartig "prahlt" wie Sie???
Sollte ich Ihnen mit meiner Ansicht irgendwie auf Ihre "hochwohlgeborenen Füsse" getreten haben, bedauere ich das ausserordentlich, nehme aber dennoch kein Wort zurück.
Danke !!!
__________________
MvH

Carsten
  #29  
Alt 20.04.2013, 13:51
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.484
Standard "Adel"

aber Carsten.....
Du möchtet mit einem "primitiven" und "ausfällig werdenden" Menschen bürgerlicher Herkunft in einen Topf geworfen werden??? Hast Du Dir das auch gut überlegt???
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
  #30  
Alt 20.04.2013, 14:07
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Liebe Ahnenforscher/Adelsforscher,

das Ansinnen dieses Threads war eigentlich ein anderes, als das jetzige Ergebnis. Die Gemüter kochen hoch, es wird persönlich und das ist nicht das Anliegen unseres Forums, das sich mit Ahnenforschung beschäftigt. Persönliche Befindlichkeiten hat sicher jeder. Es gibt Menschen die mag man, es gibt Menschen die mag man nicht. Alles legitim aber es gehört nicht zum Thema "Adelsforschung" sondern in den privaten Bereich. Da ich nicht das Gefühl habe, dass wir hier auch wieder auf eine Eben kommen werden, die zurück zum eigentlichen Eingeangsthema führt, werde ich das Thema einstweilig schließen, was ich bekanntlich äußerst selten mache aber in solchen Situationen durchaus. Sollte es noch etwas substanzielles zum eigentlichen Thema geben, so kann gerne eine Nachricht an mich gesendet werden und der Thread kann bei Bedarf wieder geöffnet werden. Allerdings bin ich der Meinung, eigentlich ist bereits alles gesagt, vor solchen Firmen sei gewarnt.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:22 Uhr.