#1  
Alt 08.06.2016, 08:56
s710 s710 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2016
Beiträge: 3
Standard Suche Nachfolger zu Ahnengalerie 1.5/1.6

Hallo zusammen,

ich habe folgende Situation:

Mein Opa (91) hat bisher Ahnenforschung am Computer betrieben, mit einem Programm namens "Ahnengalerie" Version 1.5/1.6 von Nicolas Menoux, welches wohl 1996 erschienen ist ("RACINES.EXE", falls das weiterhilft).
Das Programm war auf irgendeiner CD enthalten, die entweder über eine Zeitschrift oder beim Kauf des Computers vor fast 15 Jahren dabei war. Er hat damit eine Datenbank von mehreren tausend Einträgen aufgebaut, und alles penibel und nach einem guten System mit ID-Nummern verwaltet. Die Software erlaubt u. A., basierend auf dieser Nummerierung Übersichten der Generationen auszudrucken.

Das Problem:

Damals wurde mit Windows XP 32Bit gearbeitet, und das alte 16Bit Programm lief ohne Probleme. Als der Computer allerdings vor etwa 1,5 Jahren kaputt gegangen ist, wurde ein neuer Windows 7 (64Bit) PC angeschafft, der keine 16Bit Software mehr ausführen kann. Somit kann die Ahnengalerie Software nicht weiter verwendet werden.

Die Lösung?

Ich habe es geschafft, einen GEDCOM Export zu erzeugen, und alle Daten mehr oder minder zu exportieren. Auf der Suche nach einer neuen Software habe ich als erstes "Ages" ausprobiert, wo die Daten importiert werden konnten.
Nun gibt es 2 Grund-Probleme.
1) Die Nummerierung, die "Ahnengalerie" vorsieht, und auf der die Verwaltung basiert, wird nicht importiert, bzw. scheint nicht Bestandteil des GEDCOM Exports zu sein
2) Mein Opa kommt leider einfach nicht mit der neuen Software zurecht, und will unbedingt auf biegen und brechen das alte Programm haben (mit seinen 91 Jahren denke ich auch sein gutes Recht )

Nun bin ich auf der Suche nach einer möglichen Version 2 dieser Software, damit ich das gleiche oder zumindest maximal ähnliche Programm auf Windows 7 zum laufen bekomme. Gibt es die? Wenn ja wo? Ich bin nirgends im Netz fündig geworden.

Die letzt mögliche Lösung wäre, dass ich wieder Windows XP installiere, wo ich aber gerne drumrum kommen würde (und nein, jegliche Form von Virtual Machine ist aufgrund der umständlichen Bedienung keine Option).

Wäre dankbar für jedweden Hinweis.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.06.2016, 15:32
Benutzerbild von petrdetok
petrdetok petrdetok ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 639
Standard

Vielleicht hilft es wenn du diesen Artikel lesen wirst..

http://www.praktiker.at/dwlseidw.htm

Mit freundlichen Gruß

Detlef
__________________
Jede Generation lächelt über die Väter,
lacht über die Großväter
und bewundert die Urgroßväter
(William Somerset Maugham)

Mitglied im Pommerschen Greif e.V.
Mitglied im Arbeitskreis Familiengeschichte Vorpommern" im Verein "Pommerscher Greif e.V.


Ziegenort in Pommern
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.06.2016, 15:40
s710 s710 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2016
Beiträge: 3
Standard

Danke für den Hinweis, hilft mir aber leider nicht weiter. Die dortigen Informationen entsprechen meinem Kenntnisstand.

Als Möglichkeiten, 16Bit-Software unter Windows7+(64Bit) zum Laufen zu bringen wird eine Virtual Machine oder ein DOS Emulator angegeben. Die VM Lösung habe ich oben schon ausgeschlossen, und ein DOS Emulator ist eigentlich auch nichts, da ich gerne das Windows Programm ausführen würde.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.06.2016, 16:55
Benutzerbild von dirkpeters
dirkpeters dirkpeters ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2008
Ort: Ketzin, Havelland
Beiträge: 715
Standard

Hallo s710
Zitat:
Zitat von s710 Beitrag anzeigen
2) Mein Opa kommt leider einfach nicht mit der neuen Software zurecht, und will unbedingt auf biegen und brechen das alte Programm haben (mit seinen 91 Jahren denke ich auch sein gutes Recht )
Wenn Du Opa nicht mit einem virtuelle Rechner arbeiten lassen willst, dann besorge doch einen alten Rechner als Zweitrechner mit Windows XP nur für das Genealogieprogramm. Denke aber daran, dass dieser nicht ans Internet angeschlossen wird, da diese alten Systeme nicht mehr sicher sind.
Was noch wichtiger ist, mache regelmäßig Gedcom-Exporte zur Sicherung. Die meisten Programme werden zwar beim Import scheitern. Das liegt aber mehr daran, dass die Versionsnummer in der Datei steht. Dies kann man in jedem Texteditor ändern. Zum Einlesen der Datei würde ich mir PAF besorgen. Den Download gibt es noch auf der DAGV-Seite.

Viele Grüße

Dirk
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.06.2016, 17:27
s710 s710 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2016
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von dirkpeters Beitrag anzeigen
Hallo s710

Wenn Du Opa nicht mit einem virtuelle Rechner arbeiten lassen willst, dann besorge doch einen alten Rechner als Zweitrechner mit Windows XP nur für das Genealogieprogramm. Denke aber daran, dass dieser nicht ans Internet angeschlossen wird, da diese alten Systeme nicht mehr sicher sind.
Was noch wichtiger ist, mache regelmäßig Gedcom-Exporte zur Sicherung. Die meisten Programme werden zwar beim Import scheitern. Das liegt aber mehr daran, dass die Versionsnummer in der Datei steht. Dies kann man in jedem Texteditor ändern. Zum Einlesen der Datei würde ich mir PAF besorgen. Den Download gibt es noch auf der DAGV-Seite.

Viele Grüße

Dirk
Bevor ich Zeit und Geld in einen zweiten PC investiere, installier ich wieder Windows XP. Das ist im Zweifel die bessere Lösung.

Allerdings könnte ich all dem aus dem Weg gehen, gäbe es eine Version 2.0 der Software, die ich einfach unter Windows 7 nutzen könnte.

Scheint es wohl auch gegeben zu haben:
http://www.ahnen-und-wappen.de/progf...sages/600.html
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.06.2016, 17:39
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 6.636
Standard

Hallo,

nicht mal Version 3.0 ist so angepasst worden, dass das Programm unter windows 7 lief: http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=35041

Hier gab's auch schon mal was: http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=3802

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)

Geändert von Kasstor (08.06.2016 um 17:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.06.2016, 20:38
Acanthurus Acanthurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.557
Standard

Selbst Version 3.0 der Software ist weit über 10 Jahre alt (etwa bei Amazon für viel zu viel Geld erhältlich). Fraglich auch, ob der Großvater mit einer anderen Version der Software zurecht kommt. Wenn man die Support-Situation von XP beachtet und dem Opa seine geliebte Software im Urzustand zurückgeben möchte, so wäre eine virtuelle Maschine mit Windows XP und Ahnengalerie v. 1.6 ohne Netzwerkmöglichkeit die sicherste, einfachste und vertrauteste Kompromisslösung. Mit einem Klick auf dem Desktop wird dann der "alte Computer" gestartet und da ist das Genealogie-Programm. Irgendwelche Kompromisse sind unvermeidlich.
A.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.06.2016, 23:18
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 18.335
Standard

Hallo s710,

Zitat:
Zitat von s710 Beitrag anzeigen
(und nein, jegliche Form von Virtual Machine ist aufgrund der umständlichen Bedienung keine Option).
wieso umständlich?

Ich habe für meine alte FTM2006 Version auch eine VM installiert. Der einzige Unterschied zum alten XP-Rechner ist, daß ich nun mit Win10 2 (in Worten: zwei ) Klicks mehr brauche um das Programm zu öffnen.
Zuerst öffne ich die VM, dann noch ein Klick auf den grünen Pfeil und schon habe ich den Startbildschirm meines alten Rechners und ab hier läuft alles wie bisher.

Das sollte doch auch Dein Opa noch schaffen.

Du solltest ihm nur den Speicherort für die Dateien auf den Transfer Ordner voreinstellen, dann ist auch der Zugriff ohne VM gesichert.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.05.2017, 23:35
MD3454 MD3454 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2017
Beiträge: 1
Standard Stammbaum RACINES von Nicolas MENOUX

Zitat:
Zitat von s710 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich habe folgende Situation:

Mein Opa (91) hat bisher Ahnenforschung am Computer betrieben, mit einem Programm namens "Ahnengalerie" Version 1.5/1.6 von Nicolas Menoux, welches wohl 1996 erschienen ist ("RACINES.EXE", falls das weiterhilft).
Das Programm war auf irgendeiner CD enthalten, die entweder über eine Zeitschrift oder beim Kauf des Computers vor fast 15 Jahren dabei war. Er hat damit eine Datenbank von mehreren tausend Einträgen aufgebaut, und alles penibel und nach einem guten System mit ID-Nummern verwaltet. Die Software erlaubt u. A., basierend auf dieser Nummerierung Übersichten der Generationen auszudrucken.

Das Problem:

Damals wurde mit Windows XP 32Bit gearbeitet, und das alte 16Bit Programm lief ohne Probleme. Als der Computer allerdings vor etwa 1,5 Jahren kaputt gegangen ist, wurde ein neuer Windows 7 (64Bit) PC angeschafft, der keine 16Bit Software mehr ausführen kann. Somit kann die Ahnengalerie Software nicht weiter verwendet werden.

Die Lösung?

Ich habe es geschafft, einen GEDCOM Export zu erzeugen, und alle Daten mehr oder minder zu exportieren. Auf der Suche nach einer neuen Software habe ich als erstes "Ages" ausprobiert, wo die Daten importiert werden konnten.
Nun gibt es 2 Grund-Probleme.
1) Die Nummerierung, die "Ahnengalerie" vorsieht, und auf der die Verwaltung basiert, wird nicht importiert, bzw. scheint nicht Bestandteil des GEDCOM Exports zu sein
2) Mein Opa kommt leider einfach nicht mit der neuen Software zurecht, und will unbedingt auf biegen und brechen das alte Programm haben (mit seinen 91 Jahren denke ich auch sein gutes Recht )

Nun bin ich auf der Suche nach einer möglichen Version 2 dieser Software, damit ich das gleiche oder zumindest maximal ähnliche Programm auf Windows 7 zum laufen bekomme. Gibt es die? Wenn ja wo? Ich bin nirgends im Netz fündig geworden.

Die letzt mögliche Lösung wäre, dass ich wieder Windows XP installiere, wo ich aber gerne drumrum kommen würde (und nein, jegliche Form von Virtual Machine ist aufgrund der umständlichen Bedienung keine Option).

Wäre dankbar für jedweden Hinweis.
Guten Tag

Mehr wissen >>> http://www.marcalaindaniel.fr/ArbreGenealogique/

Ich benutze dieses programm (Windows 7 oder Windows 10) im Frankreich ... Mit freundlichen Grüßen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:40 Uhr.