#51  
Alt 11.10.2011, 21:44
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard Pitzerwitz, Kreis Soldin

Vom Standesamt Pitzerwitz hat [nur] das Standesamt I in Berlin Standesamtsunterlagen: * 01.10.1874-1927, 1929-1943, oo 01.10.1874-1938, + 01.10.1874-1893, 1895-1938.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
  #52  
Alt 22.10.2011, 21:41
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard Raumerswalde, Kreis Landsberg/Warthe

Raumerswalde, Kreis Landsberg/Warthe, hatte eln eigenes Kirchspiel und einen eigenen Standesamtsbezirk. Das Staatsarchiv Landsberg/Warthe hat hiervon Kirchenbücher von 1812 bis 1874 und Standesamtsregister: * 1882-1901, 1905-1910, oo 1882-1910, + 1882-1900, 1904-1910.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
  #53  
Alt 26.02.2012, 23:33
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard Schönfeld, Kreis Züllichau-Schwiebus

Die Standesamtsunterlagen des Standesamtes Schönfeld, Kreis Züllichau-Schwiebus, hat das Standesamt I in Berlin von 1874 bis 1937.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
  #54  
Alt 09.05.2012, 20:02
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard Osterwalde, Kreis Oststernberg / Oscht, Kreis Schwerin/Warthe

Osterwalde und Oscht waren evgl. beide zu Königswalde/Oststernberg (heute: Lubniewice) eingeparrt: Die Kirchenbücher [* 1809 - 1944, oo/+ 1846 - 1944] sind erhalten und werden im Staatsarchiv Landberg/Warthe verwahrt. Das zuständige Standesamt für Osterwalde war Königswalde, aber die StA Register gelten als verschollen. Das zuständige Standesamt für Oscht war Falkenwalde (Schwerin/Nm.). Die StA-Register sind lückenhaft erhalten und werden ebenfalls im Staatsarchiv Landberg/Warthe verwahrt.

Viele Grüße, Andreas
  #55  
Alt 01.08.2012, 09:00
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard Straube, Kreis Crossen

Straube, Kreis Crossen, war evgl. zu Beutnitz eingepfarrt. Die evgl. KB aus Beutnitz 1835-1875 sind erhalten geblieben und in der Deutschen Zentralstelle für Geneaologie im Staatsarchiv Leipzig archiviert. Ebenfalls wurden sie von den Mormonen verfilmt https://familysearch.org/search/cata...2Fitem%2F76079.
Die Standesamtsregister von Beutnitz (ab 1876), das ebenfalls für Straube zuständig war, sind leider nicht erhalten geblieben.

Viele Grüße, Andreas
  #56  
Alt 02.09.2012, 10:57
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard Königsberg/Nm.

Die noch erhalten gebliebenen evgl. KB von Königsberg/Nm., heute Chojna [Taufen 1581-1823, 1891-1912; Heiraten 1631-1827, 1891-1912; Verstorbene 1581-1827, 1891-1911] befinden sich im Staatsarchiv Stettin, das man auf deutsch anschreiben kann:

Archiwum Państwowe w Szczecinie
70-410 Szczecin, ul. Św. Wojciecha 13
tel: +48 (91) 433-50-02, 433-50-18
fax: +48 (91) 434-38-96
email: sekretariat(at)szczecin.ap.gov.pl
www.szczecin.ap.gov.pl

Die Mormonen haben die älteren evgl. KB 1581-1827 verfilmt: https://familysearch.org/search/catalog/347168.
Standesamtsregister sind nur lückenhaft für Zeitraum 1938-1945 erhalten.

Viele Grüße, Andreas
  #57  
Alt 29.09.2012, 01:11
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard Theeren, Kreis Soldin

Theeren hatte zwar eine eigene ev. Kirche, die aber nur Filialkirche von Görlsdorf war. Die Kirchenbücher wurden also [nur] in Görlsdorf geführt. Kirchenbücher von Görlsdorf existieren lt. Grüneberg nicht mehr.
MfG
Friedhard Pfeiffer
  #58  
Alt 29.10.2012, 19:30
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard Zorndorf, Kreis Königsberg/Nm.

Zorndorf, Kreis Königsberg/Nm., hatte ein eigenes Kirchspiel und ein eigenes Standesamt. Kirchenbücher existieren nicht mehr. Standesamtsregister haben nur von 1938 bis 1944 den Krieg überstanden: sie befinden sich beim Standesamt Neudamm.
Wo Personen aus Zorndorf nach 1945 "gelandet" sind und was aus ihnen geworden ist, kann die Heimatortskartei, Rosenbergstr. 52 B, 70176 Stuttgart, sagen.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer
  #59  
Alt 04.12.2012, 20:52
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard Trebitsch, Kreis Friedeberg/Nm.

Die evgl. KB aus Trebitsch, Kreis Friedeberg/Nm. [Taufen/Heiraten/Verstorbene 1824-1874], sowie die Standesamtsregister aus Trebitsch [Geburten 1874-1907, Heiraten/Verstorbene 1874-1899] befinden sich im Staatsarchiv Landberg/Warthe.

Zu Trebitsch lohnt sich auch ein Blick in die "Familiendatenbank Kreise Arnswalde und Friedeberg (Neumark)" http://www.ortsfamilienbuecher.de/fa...rg&b=A&lang=de.

Viele Grüße, Andreas
  #60  
Alt 28.12.2012, 00:29
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 5.079
Standard Friedrichsdorf, Kreis Friedeberg

Das Staatsarchiv Landsberg/Warthe hat von Friedrichsdorf Kirchenbücher von 1851 bis 1854.
MfG
Friedhard Pfeiffer
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:41 Uhr.