Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.2022, 20:32
Silvio52 Silvio52 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 141
Standard Paul und Emilie Stolz aus Breslau, ca. 1862

Zitat:
Zitat von Silvio52 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe von familysearch.org eine Nachricht erhalten. Diese steht vermutlich im Zusammenhang mit meinen Ururgroßvater und –mutter, von denen ich bisher nur Name und Wohnort habe.

Übersicht: https://www.familysearch.org/campaig...pid_1=G4PV-2YS
* Paul Stolz: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:6ZM4-BJMY
* Emilie Gotsche: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:6ZM4-BJMB

Leider nur über ein "angeschlossenes Archiv" erhältlich und die in meiner Nähe reagieren nicht auf meine Anfrage.

Was tun?

Ich habe "1862" bereits in "Matricula" durchgesehen, nichts
https://data.matricula-online.eu/de/polen/breslau/

VG
Silvio
Das ist meinerseits eine Fortsetzung von hier:
https://forum.ahnenforschung.net/sho...&postcount=317

@gamakichi
Die Idee mit den Trauungen hatte ich auch, zumal meine Urgoßmutter, Klara Emilie Ottilia Havemann, geb. Stolz, erst am 17. Jan. 1871 in Breslau geboren wurde. Da wäre der Zeitraum 1848-1877 schon richtig, allerdings wurde die Michaeliskirche erst ab 1862 erbaut. Ergänzung: Es gab eine Vorgänger-Version als "Fachwerkkirche" (Link).

Mithin könnte eine andere Kirche für die Trauung zuständig gewesen sein.

Die genannte Klara war später nach der Familienerinnerung Novizin und soll dem Charme des in Breslau dienenden Adolf Havemann erlegen sein. Hier käme das Ursulinenkloster (Klasztor Sióstr Urszulanek) in Frage, denn dieses konnte von dem Orden 1887 wieder in Besitz genommen werden. Klara wäre damals 16 Jahre gewesen.

Aufzeichungen Ihrer Schüler werden diese sicher nicht mehr haben.

VG
Silvio

Anmerkung Admin:
Ich habe mal die Eingangsfrage hier als Zitat eingefügt, damit man schon mal weiß, worum es geht.
__________________
Suche FN: Dülge (Stettin, Lublin) / Streich und Hintz (Großpolen, Lublin) / Seeger (Elbing, Danzig und Berlin) / Havemann, Thiede und Stolz (Breslau, Bernau und Berlin).

Geändert von Silvio52 (08.02.2022 um 09:06 Uhr) Grund: Zitat eingefügt
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.02.2022, 20:44
gamakichi gamakichi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2021
Beiträge: 390
Standard

Was ist denn mit den zwei Einträgen bei FS für Sankt Michael, Breslau?
Und weißt du, in welcher anderen Kirche die Trauugen dafür stattgefunden haben könnten?

Ich kenn mich mit der Forschung in Breslau nicht aus, deshalb evtl. ein paar dumme Fragen von mir...

Gruß,
gamakichi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.02.2022, 20:51
Silvio52 Silvio52 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.06.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 141
Standard

Hallo gamakichi,

ich hatte bis "eben" auch keine Ahnung. Klara starb 1909 in Berlin. Auch mit den DB und Links bin ich noch nicht so gut.

Ich schaue mir diese mal an.

VG
Silvio
__________________
Suche FN: Dülge (Stettin, Lublin) / Streich und Hintz (Großpolen, Lublin) / Seeger (Elbing, Danzig und Berlin) / Havemann, Thiede und Stolz (Breslau, Bernau und Berlin).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.02.2022, 22:03
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 4.040
Standard

Was wissen wir?

Paul Stolz
* ??
+ nach 1877 vor 1907 in Breslau
Berufe: Schuhmachermeister (1862), Dienstmann (<1907)
Wohnorte:
1862 - Breslau, Matthiastraße 71
1875 - Breslau, Matthiastraße 71
1877 - Breslau, Gellhornstr. 23


Emilie Stolz geb. Gotsche
* 20.11.1827-29, Breslau, kath. (laut Steuerregister 1902)
+ >1907 <1909
Wohnorte: 1907 in Breslau

Kinder Stolz/Gotsche:

N.N.
Totgeburt 1862 - Breslau, Matthiastraße 71

Klara Emilie Ottilia Stolz
17.01.1871 - Breslau, kath.

Geändert von sonki (07.02.2022 um 23:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.02.2022, 22:22
gamakichi gamakichi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2021
Beiträge: 390
Standard

Kannst du in etwa die Kirche zuordnen wo sie 1827 geboren sein könnte?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.02.2022, 22:57
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 4.040
Standard

Zitat:
Zitat von gamakichi Beitrag anzeigen
Kannst du in etwa die Kirche zuordnen wo sie 1827 geboren sein könnte?
Das ist ohne eine Adresse um die Zeit nicht zu sagen.
Ansonsten die üblichen Ungenauigkeiten in den Steuerregistern.
Im Register 1886/87 findet man die Emilie auch, schon damals verwitwet, lebte sie mit ihrer Tochter(?) Marie in der Kleinen Scheitniger 47.

Emilie Geburtsdatum hier nun: 20.11.1829 Breslau
Maries Geburtdatum: 25.11.1865 Breslau

Geändert von sonki (07.02.2022 um 23:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.02.2022, 00:39
gamakichi gamakichi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2021
Beiträge: 390
Standard

Im 1832er Adressbuch gibt es einen Gotsche, Schuhm. 121. Evtl. ist das von interesse...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.02.2022, 01:28
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 4.040
Standard

Zitat:
Zitat von gamakichi Beitrag anzeigen
Im 1832er Adressbuch gibt es einen Gotsche, Schuhm. 121. Evtl. ist das von interesse...
Das wäre also Stockgasse 8 - zuständig Matthiaskirche (katholisch)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.02.2022, 02:57
gamakichi gamakichi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2021
Beiträge: 390
Standard

Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
Das wäre also Stockgasse 8 - zuständig Matthiaskirche (katholisch)
Das ist schade, denn zwischen November 1828 - Mai 1830 gibt es keine Gotsches. Um November 1827 habe ich auch geguckt und niemanden gefunden.

Geändert von gamakichi (08.02.2022 um 03:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.02.2022, 08:20
Silvio52 Silvio52 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.06.2021
Ort: Berlin
Beiträge: 141
Standard

Hallo gamakichi und sonki,

da habt Ihr in wenigen Stunden viel mehr "ausgegraben", als ich in 2 Jahren

Interessant ist der "Schuhmachermeister" von Paul. Sein Urenkel lebt noch und hat mir nur die Geschichte weitergegeben, daß die Familie Stolz "reich" gewesen sei und viel Geld für die Fenster des Breslauer Doms gespendent hätten. Er war doch etwas "geknickt", als ich sagte, daß er lt. Geburtsurkunde von Klara "nur" Dienstmann gewesen sei.

Einschub:
In dieser DB wird er für 1868 als "Haushälter", was dem Dienstmann wohl entspricht, geführt:
https://adressbuecher.genealogy.net/...x=25&order=asc

Allerdings lautet die Adresse hier: "Albrechtstr. 39H.III." ... eine Geschäftsadresse? Sie paßt nicht zu den anderen Ermittlungen.

Ein Schuhmachermeister könnte auch selbständig gewesen sein und nicht unbedingt arm. Aufgrund der Zugehörigkeit zur Matthiaskirche paßt zeitlich eine Spende zu deren "Neugestaltung" (der Fenster) besser.

VG und Danke
Silvio
__________________
Suche FN: Dülge (Stettin, Lublin) / Streich und Hintz (Großpolen, Lublin) / Seeger (Elbing, Danzig und Berlin) / Havemann, Thiede und Stolz (Breslau, Bernau und Berlin).

Geändert von Silvio52 (08.02.2022 um 08:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:07 Uhr.